Aktualisiert: 14.11.2020 - 15:02

Küchenkreativität im Lockdown Kinderleicht: So macht Kochen & Backen auch den Kleinen Spaß

Tolle Abwechslung, gerade während des Lockdowns: Kochen und Backen mit Kindern! Da bieten sich nicht nur Waffeln an, wo schon der Teig so gut schmeckt, hmmmm...

Foto: iStock.com/jacoblund

Tolle Abwechslung, gerade während des Lockdowns: Kochen und Backen mit Kindern! Da bieten sich nicht nur Waffeln an, wo schon der Teig so gut schmeckt, hmmmm...

Der Lockdown macht uns allen zu schaffen – auch den Kindern. Ein wenig Abwechslung kann da nicht schaden. Wie wär's, gemeinsam zu backen oder zu kochen? Die Kleinen lieben das! Worauf Sie achten sollten, was sich spielend leicht zubereiten lässt...

Hand aufs Herz: Wann haben Sie das letzte Mal Waffeln gebacken? Einen Rührkuchen selbst gemacht? Buttergebäck ausgestochen? Schnappen Sie sich Ihr Kind oder Enkel*in – und los geht's. Lassen Sie die Kleinen mit Hand anlegen, dann haben alle ein wenig Abwechslung im Lockdown. Kochen und Backen mit Kindern macht nämlich riesig Spaß! Worauf Sie achten müssen, welche Rezepte sich anbieten.

Kochen und Backen mit Kindern: Das sollten Sie beachten

  • Weg mit gefährlichen Gegenständen: Scharfe Messer, ausgefranste Konservendosendeckel, elektrische Geräte – alles, woran die Kleinen sich verletzen könnten, gehört außer Reichweite von Kinderhänden. Machen Sie sie unbedingt auch auf die Gefahr von heißen Herdplatten bzw. Töpfen, Pfannen und Backblechen aufmerksam!
  • Hygiene von Anfang an beibringen: Gerade während der Corona-Krise ist Hygiene in der Küche unumgänglich. Reden Sie mit den Kindern darüber, warum es so wichtig ist, sich gründlich die Hände zu waschen, bevor es mit Kochen oder Backen losgeht. Mädchen sollten lange Haare zusammenbinden, alle eine Schürze tragen. Und müssen die Kleinen während der Zubereitung auf die Toilette: Achten Sie aufs anschließende Händewaschen.
  • Beim Schneiden helfen: Können Kinder schon mit einem Messer umgehen? Passen Sie die Schneidearbeit dem Alter an: Die Kleinen können mit einem Butter- oder stumpfen Messer schon weiches Obst zerkleinern, etwas größere Kinder dürfen mit einem kleinen Küchenmesser handliche, nicht allzu feste Gemüsesorten wie Tomate oder Gurke schnibbeln.
  • Zubereitungszeit dem Alter anpassen: Kleine Kinder sind ungeduldig – wählen Sie für die gemeinsame Küchen-Session nichts, was lange zubereitet werden oder ewig im Ofen bleiben muss. Das nimmt ihnen schnell den Spaß. Größere können sich schon länger konzentrieren: am besten, Sie besprechen gemeinsam, was Sie zubereiten wollen – und wie lange es dauert.
  • Keine Angst vor Dreck: Die Küche sieht aus wie ein Schlachtfeld? Bleiben Sie ruhig: Das gehört dazu – und lässt sich doch auch wieder saubermachen. Schimpfen Sie nicht gleich, wenn mal was ausläuft, am Pulli, in den Haaren oder am Stuhl klebt: Kinder müssen schließlich lernen, sauber zu arbeiten. Bringen Sie es Ihnen geduldig bei – und nehmen Sie Ihnen nicht gleich den Spaß.
  • Aufräumen gehört dazu! Wer in der Küche werkelt, muss anschließend auch dafür sorgen, dass alles wieder sauber und aufgeräumt ist. Machen Sie das Ihren Kindern ruhig von Anfang an klar – Sie müssen sie ja nicht gleich den Löwenanteil verrichten lassen. Aber gebrauchtes Geschirr gemeinsam in die Spülmaschine und Mehl, Gewürze etc. wieder in den Schrank räumen, mit dem Lappen über die Arbeitsfläche wischen: Das kriegen auch die Kleinen hin. Sie dürfen es nur nicht übertreiben!

Kochen mit Kindern: tolle Rezepte und Ideen

  • Jedes Kind mag Nudeln mit Soße! Starten Sie doch mit der einfachsten Tomatensoße der Welt: Für die brauchen Sie nur fünf Zutaten. Weitere Ideen für köstliche Pasta-Gerichte ohne großen Aufwand:
7 einfache Pasta-Gerichte
7 einfache Pasta-Gerichte

Backen mit Kindern: tolle Rezepte und Ideen

  • Fanta trinken? Muss nicht sein! Aber ein Fantakuchen vom Blech – das wär doch was! Der ist ganz schnell gemacht und schmeckt nicht nur Kindern... Weitere tolle Kuchenrezepte, die so schnell gemacht sind, dass die Kleinen nicht lange warten müssen:
  • Garantiert haben Sie ein Waffeleisen, oder? Zeit, es mal wieder herauszukramen: Die süße Köstlichkeit zu backen, ist wirklich kinderleicht und macht den Kleinen ganz viel Spaß. Außerdem schmeckt der Teig schon so lecker, den sie unbedingt probieren müssen... Hier gibt's die besten Rezepte für Waffeln samt Backanleitung!
  • Mitte November ist zu früh, um Plätzchen zu backen? Auf keinen Fall! Ausrollen, ausstechen, verzieren, aufessen: besser geht's nicht für Kinder – und zwar in jedem Alter. Wie Sie die perfekten Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen hinkriegen. Und so gelingt der Teig immer: Tipps und Tricks rund um den Mürbeteig haben wir auch für Sie.
  • Pfannkuchen gibt es in sooo vielen Variationen – und doch sind es die ganz einfachen Pfannkuchen, die Kinder am liebsten mögen. Am besten mit Zucker und Zimt bestreut. Schauen Sie mal, ob Ihr Kind das Wenden in der Pfanne schon hinkriegt. Der Pfannkuchen muss ja nicht gleich in der Luft gedreht werden... Die Pfannkuchen-Torte ist dann schon eher etwas für Fortgeschrittene.
  • Wenig Aufwand, große Wirkung: Milchreis geht immer! Der Vorteil: Kinder können nach Herzenslust im Topf rühren, wenn erst mal der Reis in der Milch auf kleiner Flamme vor sich hinköchelt. Eine tolle Variante ist Kokosnuss-Milchreis mit Mango. Und die köstliche Fortführung von Milchreis, der im Ofen überbacken wird: süßer Reisauflauf.

_______________

Nicht nur für Kinder, die noch nicht so lange in der Küche stehen wollen: Viele weitere schnelle Gerichte haben wir hier für Sie gesammelt.

Essen mit den Fingern kommt bei den Kleinen garantiert auch gut an: Die tollsten Fingerfood-Ideen finden Sie hier.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe