Aktualisiert: 16.10.2020 - 19:30

Erfrischend und leicht So wird Ihr Mischgetränk perfekt: Diese Weine wählt man für Weinschorlen

Damit das Gläschen Weinschorle ein wahrer Genuss für die Sinne wird, gibt es ein wenig zu beachten.

Foto: imago images / photothek

Damit das Gläschen Weinschorle ein wahrer Genuss für die Sinne wird, gibt es ein wenig zu beachten.

Für eine Weinschorle kippen Sie einfach Mineralwasser und irgendeinen Wein zusammen in ein Glas? Kann man machen, für einen echten Hochgenuss sollte man aber SO vorgehen!

Ein geselliger Abend mit den Freundinnen steht bevor. Schnell werden noch ein paar süße und salzige Knabbereien eingekauft. Da schnappt die Kalorienfalle wieder zu. Noch bevor überhaupt von dem Gläschen Wein gesprochen wurde, das an keinem Mädelsabend fehlen darf. Um nicht auch noch mit dem Getränk in die Vollen zu gehen, heißt die Alternative Weinschorle. Sie hat deutlich weniger Kalorien als ein reines Glas Wein. Doch damit das Mischgetränk perfekt wird, sollte man für Weinschorlen unbedingt die richtigen Weine wählen.

Für ein leichtes Glas voller Genuss: Welche Weine nimmt man für Weinschorlen?

Bevor wir zum Herzstück der Weinschole kommen – dem Wein – erst einmal zu dessen wichtigen Begleiter, der das Mixgetränk ausmacht: das Mineralwasser. Bei diesem sollten Sie auf die folgenden zwei Kriterien achten:

  1. Mittelstarkes bis stark sprudelndes Wasser eignet sich besonders gut für das Kreieren einer erquickenden Weinschole.
  2. Das gewählte Mineralwasser sollte einen geringen Eigengeschmack aufweisen, um den Geschmack des Weines nicht zu überlagern.

Nun zur wichtigsten Zutat der Weinschorle: dem Wein. Welchen Sie wählen, hängt davon ab, ob Sie eine Weiß-, Rosé- oder Rotweinschorle servieren möchten.

Weißweinschorle selber machen – diese Weine sind geeignet

Klassischerweise wird für die Weißweinschorle ein trockener Weißwein verwendet. Der Riesling ist hierbei nicht zu verachten. An Pfirsiche, Äpfel und Grapefruit erinnernde Aromen kennzeichnen diesen Wein und bringen auch der Weißweinschorle die gewisse fruchtig-frische Note. Ein wenig säuremilder kommt hingegen der Müller-Thurgau daher. Dieser kann aber auch problemlos gegen einen Silvaner getauscht werden.

Für das Mixen einer Roséweinschorle ist dieser Wein besonders zu empfehlen

Der Weinpartner für die Schorle mit der ansprechenden Farbe und dem etwas ausdrucksvollerem Geschmack als bei der weißen Kollegin, ist der Spätburgunder Rosé. Die Fruchtnote, die an frische Beeren erinnert, passt hervorragend zu dem leichten Gläschen Weinschorle, das mit dieser Nuance gewiss Lust auf mehr macht. Wer sich nicht extra auf die Suche nach einem Spätburgunder Rosé machen möchte, kann alternativ auch die meisten anderen Roséweine mit fruchtigem Geschmack nehmen.

Tipps für die schmackhafte Rotweinschorle – mit diesen Weinen gelingt's

Die Rotweinschorle ist nicht so gängig wie ihre Pendants in Weiß und Rosé und trotzdem ein Gläschen wert – ein echter Geheimtipp also. Beim Mischen einer Rotweinschorle sollten Sie beachten, dass der verwendete Rotwein tanninarm ist. Denn die Gerbstoffe vertragen sich nicht sonderlich mit der Kohlensäure. Die Folge: Das Getränk schmeckt bitter. Hervorragende Ideen sind daher die Weine Spätburgunder, Dornfelder, Beaujolais, Dolcetto und Carmenère.

Das sollten Sie bei Ihrer Weinschorle außerdem bedenken

Nun steht Ihrem Weinabend wohl nichts mehr im Weg. Beachten Sie aber neben der Weinauswahl, dass die Getränke gut gekühlt sein sollten und ein Mischverhältnis der beiden Zutaten im gleichen Verhältnis zueinander steht. Die verwendeten Weine sollten nicht schon zu lang offen gewesen sein. Denn gerade durch die Kohlensäure kann die sich dabei bildende unschöne Geschmackskomponente intensiviert werden. Noch ein letzter Tipp: In Roséwein machen sich als Deko, aber auch als weitere Geschmacksnuance Minzblätter hervorragend, während bei Weißwein das perlende Wasser auch gern mal durch Zitronenlimonade ersetzt werden kann, wenn mehr Süße gewünscht wird.

Und was servieren Sie zur Weinschorle am Mädelsabend? Snacks kaufen kann schließlich jeder. Machen Sie doch etwas Köstliches selbst und überraschen Sie Ihre Freudinnen. Bei Pizzaschnecken vom Blech werden Ihre Gäste sicher gern zugreifen.

Jetzt müssen Sie sich nur noch für einen Nachtisch entscheiden. Falls Sie eine Roséweinschorle servieren möchten, die durch ihre beerigen Aromen überzeugt, passen doch diesen Crunchy Erdbeer-Röllchen ganz hervorragend dazu? Die Anleitung sehen Sie im Video:

Crunchy Erdbeer-Röllchen mit Blätterteig
Crunchy Erdbeer-Röllchen mit Blätterteig

An diesem Abend wird es die Weißweinschorle sein, mit der Sie bei Ihren Besuchern punkten. Doch nächstes Mal könnte es doch der Cocktail sein oder ein selbstgemachter Schnapps. Ein paar Anregungen können Sie sich schon mal auf unserer Themenseite Getränke holen. Viel Spaß beim Störbern!

Quellen: deutscheweine.de, magazin.wein.com, eatsmarter.de, t-online.de

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe