Aktualisiert: 19.08.2020 - 17:03

Das Comfort Food schlechthin Zum Tag der Kartoffel: Eine Liebeserklärung

Am 19. August ist Tag der Kartoffel! In unserer Liebeserklärung verraten wir, warum wir die gelbe Knolle so lieben.

Foto: iStock / margouillatphotos

Am 19. August ist Tag der Kartoffel! In unserer Liebeserklärung verraten wir, warum wir die gelbe Knolle so lieben.

Die Kartoffel hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen – zu Unrecht, wie wir finden. Deshalb nutzen wir den Tag der Kartoffel am 19. August für eine Huldigung der goldenen Knolle.

Zugegeben: Die Kartoffel hat nicht gerade ein sexy Image. Blass, rund und mehlig liegt sie meist im Keller oder in einem dunklen Schrank und wartet darauf, zu Klößen, Suppe oder Brei verarbeitet zu werden. Allein diese drei Gerichte klingen schon ziemlich unerotisch – kein Wunder, dass die Kartoffel neben der mediterranen Küche, neben leichten Fischgerichten und knackigen grünen Salaten ein bisschen wie die unscheinbare, langweilige Verwandte wirkt… Zu Unrecht! Wir finden: Die Kartoffel hat mehr Wertschätzung verdient. Und deshalb wollen wir den heutigen Tag der Kartoffel für eine Liebeserklärung an die tolle Knolle nutzen!

Tag der Kartoffel: Eine Liebeserklärung an ihrem Ehrentag

Schon wer die Kartoffel als seine Leibspeise benennen möchte, hat es nicht ganz einfach. Denn welchen Titel soll man ihr geben? Lieblingsgemüse? Lieblingswurzel? Lieblings… Nachtschattengewächs? Tatsächlich ist natürlich Letzteres korrekt, aber wer sagt das schon? Hinter der etwas schwierigen Zuordnung aber verbirgt sich ein facettenreiches Multitalent: Laut "die-kartoffel.de" gibt es weltweit etwa 4.000 Kartoffelsorten – von mehlig bis festkochend, von Goldgelb über Rosa- und Rottöne bis hin zu dunklem Lila. Aber wir wollen Sie jetzt gar nicht mit trockenen Fakten langweilen – schließlich geht es um Essen, und Essen ist Liebe.

Gründe, die Kartoffel zu lieben, gibt es viele: Bratkartoffeln, Folienkartoffeln, Pommes, Kartoffelpuffer, Kartoffelsalat, Pommes, Kartoffelchips – und haben wir eigentlich schon Pommes erwähnt? Selbst die oben erwähnte Kartoffelsuppe, die Kartoffelklöße oder den Brei wollen wir nicht von dieser Liste verbannen. Obwohl das nicht gerade Gerichte sind, die einem als Dinner-Option für ein heißes Date in den Sinn kommen, haben diese Speisen doch eines gemeinsam: Es handelt sich dabei um echtes Comfort Food!

Diese Eigenschaften lieben wir an der Kartoffel

Denn auch, wenn sie uns manchmal ein wenig schwerfällig vorkommt: Die Kartoffel ist bodenständig, tröstlich und treu. Wir wissen genau: Auf sie können wir uns verlassen, wenn alle anderen, raffinierten Rezepte misslingen. Dabei ist die Kartoffel äußerst umgänglich: Sie ist der kleinste gemeinsame Nenner, jeder kann sich auf die Kartoffel einigen, egal ob Kleinkind oder Greis, Großfamilie oder Alleinstehende, Allesesser, Glutenallergiker oder Veganer. Dabei ist sie selbstständig und unkompliziert: Einmal im Ofen oder im Topf platziert, benötigt sie kaum Betreuung.

Zugegeben: Selbst ein Universalgenie hat seine Schwächen. So muss sich die Kartoffel oft Kritik an ihrem Kohlenhydratgehalt gefallen lassen – schließlich haben wir mittlerweile das Mantra, dass Kohlenhydrate böse sind, recht gut verinnerlicht. Wenn Sie Anhänger der Low-Carb-Ernährung sind, sollte die Kartoffel tatsächlich nicht unbedingt die Basis Ihrer Ernährung bilden. Und doch: Auch bei diesem Kriterium schlägt sie sich noch recht wacker. Mit 14 Gramm Kohlenhydraten pro 100 Gramm hat sie immer noch deutlich weniger Carbs als zum Beispiel Brot oder Reis. Gesund ist sie dennoch. Die Kartoffel hat einen hohen Gehalt an B- und C-Vitaminen, außerdem enthält sie viele verschiedene Spurenelemente und Mineralstoffe. Und ihr Ruf als Dickmacher ist ebenfalls vollkommen unbegründet: Mit circa 70 Kalorien pro 100 Gramm ist die Kartoffel eine echt schlanke Knolle.

So feiern Sie den Tag der Kartoffel am besten!

Ganz gleich, ob Sie schon vorher ein treuer Anhänger der Kartoffel waren oder ob Sie unsere Liebeserklärung überzeugt hat: Vermutlich fragen Sie sich jetzt, wie Sie den Tag der Kartoffel gebührend zelebrieren können. Ganz einfach: Natürlich mit einem leckeren Kartoffelgericht Ihrer Wahl! Wie wäre es zum Beispiel mit würzigen Kartoffel-Wedges mit fettarmen Kräuterquark? Kinder freuen sich bestimmt über die niedlichen, selbstgemachten Kartoffelgesichter. Auch Kartoffeln im Speckmantel sind ein herrliches Festtagsessen! Wenn Sie den Tag der Kartoffel hingegen etwas figurbewusster feiern möchten, empfehlen wir Ihnen den Klassiker Kartoffeln mit Gurkenquark oder unsere Kartoffelpfanne mit Emmentaler. Lassen Sie sich den Tag schmecken!

Lesen Sie hier noch einmal ausführlich, wie gesund die Kartoffel ist. Außerdem beantworten wir Ihnen die Frage, ob Sie keimende Kartoffeln noch essen dürfen. Sie gehören eher zur ungeduldigen Sorte? Dann werden Ihnen diese 3 Tricks, um schneller Kartoffeln zu schälen, bestimmt gefallen!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe