07.08.2020 - 15:52

Folienpartikel? Großer Käse-Rückruf: Sechs Bundesländer betroffen!

Achtung: Es gibt einen aktuellen Rückruf für Reibekäse.

Foto: iStock/jirkaejc

Achtung: Es gibt einen aktuellen Rückruf für Reibekäse.

Vorsicht: Derzeit wird ein geriebener Käse zurückgerufen, der in sechs Bundesländern bei Penny verkauft wird. Der Verzehr könnte eine Gesundheitsgefahr darstellen, da womöglich Folienpartikel in der Verpackung enthalten sind.

Was wäre ein leckerer Auflauf oder eine selbst gemachte Pizza ohne eine ordentliche Portion Käse? Wenn Reibekäse auch gerne mal in Ihrem Einkaufswagen landet, sollten Sie sicherheitshalber genau checken, was da auf der Verpackung steht. Derzeit gibt es nämlich einen Rückruf für geriebenen Käse, der bei Penny verkauft wird. Offenbar könnten Folienpartikel in Packungen enthalten sein.

Lebensmittelrückruf bei Penny: Geriebener Käse betroffen

Penny bzw. DMK Deutsches Milchkontor GmbH rufen aktuell geriebenen Käse zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall Folienpartikel im Produkt befinden – und von Fremdkörpern geht immerhin eine Gefahr für die Gesundheit aus.

Folgendes Produkt ist vom Rückruf betroffen:

  • Penny "Gouda 48% Fett i. Tr., gerieben, würzig mild", 200 g Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.09.2020
  • Identitäts- und Genusstauglichkeitskennzeichen: DE NI 086 EG (siehe Aufdruck auf der Verpackung)

Vom Rückruf betroffene Produkte wurden ausschließlich in Penny-Filialen der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg sowie Saarland vertrieben.

Alle anderen Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen. Wenn Sie allerdings den geriebenen Gouda mit oben genannten Merkmalen erworben haben, dann können Sie diesen auch ohne Vorlage eines gültigen Kassenzettels in der Verkaufststätte zurückgeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich an den DMK-Kundenservice wenden. Diesen erreichen Sie wiefolgt:

Telefon: 0251 26567371

E-Mail: kundenservice_dmk@convergys.de

Kunststoffteilchen in Lebensmitteln
Kunststoffteilchen in Lebensmitteln

_________________________________

Kommt es Ihnen auch so vor, als häufen sich in letzter Zeit die Rückrufe? Bereits Ende des vergangenen Jahres vermeldete das Bundesamt tatsächlich, dass der Rückruf von Lebensmitteln ein Rekordniveau erreicht hat – und gerade erschien ein offizieller Bericht, der aufwies, welche Produkte am häufigsten von einem Lebensmittelrückruf betroffen sind.

Neben dem geriebenen Gouda von Penny gab es in dieser Woche bereits Rückrufe für folgende Lebensmittel:

Mehr Nachrichten und Ratgeber rund um Lebensmittelrückrufe finden Sie auf unseren Themenseiten. Anklicken und stets informiert sein

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe