13.07.2020 - 12:46

Trichinen? Achtung, Parasiten: Dieses Fleisch-Produkt nicht essen!

Wildschwein-Fans, aufgepasst: Ein Hersteller hat aktuell einen Rückruf herausgegeben.

Foto: iStock.com/margouillatphotos

Wildschwein-Fans, aufgepasst: Ein Hersteller hat aktuell einen Rückruf herausgegeben.

Das Jagdhaus Rech ruft aktuell freiwillig aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ein Fleisch-Produkt zurück. Um welches es sich handelt und aus welch ekligem Grund...

Manch einer weiß den besonders aromatischen Geschmack von Wild zu schätzen. Sie auch? Mögen Sie Wildschwein? Dann aufgepasst: Jagdhaus Rech hat einen Rückruf für Wildschwein-Fleisch herausgegeben, das unter anderem bei Rewe und Edeka verkauft wurde. Und: Der Grund ist ganz schön eklig...

Lebensmittelrückruf: Wildschwein-Fleisch bei Rewe, Edeka & Co

Die Firma Jagdhaus Rech, Wildverarbeitungsbetrieb, Markus Bitzen e.K. hat einen freiwilligen Produkt-Rückruf veröffentlicht. Betroffen sind Wildschweinfleisch-Produkte, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass Fleisch-Bestandteile im Produkt gelandet sind, die nicht auf Trichine untersucht wurden.

Folgender Artikel ist vom Rückruf betroffen:

  • Wildschwein-Fleischstücke einschließlich Innereien der Firma Jagdhaus Rech, Wildverarbeitungsbetrieb, Markus Bitzen e.K.
  • Verkaufszeitraum: vom 24.06.2020 bis hin zum 01.07.2020
  • Verkauft bei Edeka und Rewe – vor allem in Regionen des nördlichen Rheinland-Pfalz, des südlichen und westlichen Nordrhein-Westfalen. Außerdem wurden die Produkte auch online vertrieben.

Der Hersteller bittet Verbraucher, die oben genannte Produkte erworben haben, den Rückruf zu beachten und das Produkt vorsichtshalber nicht zu verzehren. Stattdessen kann die Ware auch ohne Vorlage eines Kassenbons bei Rewe, Edeka oder beim Jagdhaus Rech selbst zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Die Firma bedauert den Vorfall und entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Darüber hinaus wurde vermeldet, dass Maßnahmen getroffen wurden, damit ein Vorfall wie dieser nicht mehr vorkommen kann. Andere Produkte seien übrigens nicht vom Rückruf betroffen.

Sie haben noch Fragen? Dann wenden Sie sich an den Kundenservice von Jagdhaus Rech

Hotline: 02643 8484 (Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 13:00 Uhr)

E-Mail: info@jagdhausrech.de

Was ist das eigentlich – "Trichinen"?

Noch nie etwas von Trichinen gehört? Dabei handelt es sich um winzige Fadenwürmer parasitärer Art, die ein Krankheitsbild namens Trichinellose auslösen, die mit Symptomen wie Schwindel, Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen einhergehen. Besonders schlimm wird es, wenn sich die Larven der Fadenwürmer im Körper verbreiten – dann können auch Symptome wie Fieber, Schwäche und sogar Ödeme im Gesichtsbereich auftreten, wie produktwarnung.eu vermeldet. Die Symptome können vorübergehend auftreten und sogar bis zu einem Jahr anhalten.

Hauptüberträger auf den Menschen sind für gewöhnlich Schweine, wenn deren Fleisch roh bzw. nicht ausreichend durchgegart gegessen wird. Hat sich ein Mensch mit Trichinellose spiralis infiziert, so ist das in Deutschland meldepflichtig.

_________________________________

Der Rückruf von Wildschweinfleisch ist der erste, der uns diese Woche ereilt. Vergangene Woche wurden bereits ein Honig wegen enthaltener Fremdkörper, eine möglicherweise mit Salmonellen belastete Salami sowie eine Leberwurst zurückgerufen.

Weitere Nachrichten und Ratgeber rund um Lebensmittelrückrufe finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen