07.07.2020 - 18:50

Mehr Freude an Küchenkräutern Achtung: Basilikum-Blätter bitte niemals abzupfen!

Basilikum einfach abzupfen? Das sollten Sie besser lassen.

Foto: iStock.com/OKrasyuk

Basilikum einfach abzupfen? Das sollten Sie besser lassen.

Wundern Sie sich auch immer, warum an Ihrer Basilikum-Pflanze keine neuen Blätter mehr wachsen? Das hat einen Grund: und der heißt "Zupfen".

Frische Kräuter sind doch immer etwas Feines! Kaum verwunderlich also, dass viele Hobby-Köche gerne Kräuter im Topf kaufen oder auch selbst züchten. So hat man das frische Kraut stets parat und kann es für allerlei tolle Speisen verwenden. Besonders beliebt ist übrigens Basilikum, dessen Blätter wild abgezupft und unmittelbar verwertet werden. Doch gerade beim Basilikum sollten Sie die Blätter NICHT abzupfen. Wir verraten, warum das so ist.

Basilikum-Blätter nicht abzupfen: Aus diesem Grund!

Einen Topf Basilikum in der Küche oder auf dem Balkon zu haben, hat klare Vorteile: Zum einen hat man die Kräuter stets im Haus, zum anderen wächst das Kraut beharrlich nach und sorgt für lange Kräuter-Freude. Nun ja, im besten Fall. Viele wundern sich schnell, warum die Blätter einfach nicht nachwachsen – dafür aber Blüten.

Das hat tatsächlich einen Grund: das Abzupfen der Basilikum-Blätter. Damit besiegelt man in den meisten Fällen das Ende der Kräuterpracht. Sobald die Pflanze keine Blätter mehr an den Stielen trägt, bildet sie Blüten. Für die Blütenbildung benötigt die Pflanze all ihre Energie und auch das ihr zugeführte Wasser – Blätter werden dann nicht mehr produziert.

Wenn Sie also länger Spaß an Ihrer Basilikum-Pflanze haben wollen, sollten Sie Ihren Umgang mit ihr überdenken.

Frischer Basilikum: So hält er besonders lang

Einzelne Blätter abzupfen ist also schon mal tabu. Gehen Sie stattdessen folgendermaßen vor: Schneiden Sie die Stiele komplett ab, also die ganzen Triebspitzen – etwa auf eine Länge von 5 cm. Schneiden Sie sie dabei über einem Blattknoten ab, also da, wo die Triebe nach links und rechts wachsen. Wichtig ist am Ende vor allem, dass mindestens ein, besser zwei Zweige mit einem Blattpaar stehen bleiben.

Auf diesem Wege können nach dem Abschneiden auch wieder neue Triebe wachsen und Sie können sich lange an den Kräutern erfreuen.

____________

Quellen: Focus, Freundin.

____________

Nach so vielen Gedanken rund um Basilikum haben wir direkt Appetit auf Pesto bekommen – Sie auch? In der Bildergalerie stellen wir Ihnen viele Rezepte für die köstliche, italienische Würzpaste vor:

Wollen Sie sich jetzt auch einen eigenen Kräutergarten anlegen? Lesen Sie mal, welche Kräuter sich besonders einfach anpflanzen lassen.

Noch viele weitere Ratgeber und auch ansprechende Rezepte mit aromatischen Kräutern finden Sie auch auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen