01.07.2020 - 08:16

Verbraucher, aufgepasst! Verunreinigter Rohstoff! Großer Rückruf von Knäckebrot

Vorsicht: Derzeit wird Dinkel-Knäckebrot wegen Verunreinigung zurückgerufen.

Foto: iStock.com/Svetl

Vorsicht: Derzeit wird Dinkel-Knäckebrot wegen Verunreinigung zurückgerufen.

Aus vorbeugendem Verbraucherschutz ruft das Backhaus LEDERER aus Rednitzhembach Knäckebrot zurück. Offenbar wies einer der verwendeten Rohstoffe eine Verunreinigung auf.

Viele Menschen greifen zum Frühstück oder Abendessen gerne mal zu Knäckebrot. Zählen auch Sie dazu? Dann schauen Sie beim nächsten Mal besser ganz genau hin. Das Backhaus LEDERER informierte gerade in einer Pressemitteilung über einen Rückruf von Knäckebrot.

Lebensmittelrückruf: Knäckebrot betroffen

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes rief das Backhaus LEDERER gerade eine Sorte Knäckebrot zurück. Laut Pressemitteilung sei ein Rohstoff des zuständigen Lieferanten verunreinigt gewesen. Um welche Form der Verunreinigung es sich handelt, wurde hingegen nicht bekanntgegeben.

Um dieses Brot handelt es sich:

  • Backhaus LEDERER "Köstliches Knusper-Knäcke Dinkel, 200 g Beutel
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 26.06.2020 bis 29.09.2020

Andere Sorten oder auch Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht vom Rückruf betroffen. Über welche Verkaufswege es sich handelt, wurde leider ebenfalls nicht verkündet – laut lebensmittelwarnungen.de wurde das Produkt aber vor allem in Baden-Württemberg sowie Nordrhein-Westfalen verkauft. inFranken.de wiederum vermeldet, dass das Knäckebrot auch in Bayern und womöglich auch über den Online-Shop bundesweit verkauft wurde.

Also: Wenn Sie gerne Knäckebrot kaufen, schauen Sie besser genau hin, welche Produkte Sie im Vorratsschrank haben. Ist das Brot mit oben genannten Merkmalen dabei, sollten Sie vom Verzehr besser absehen, da die Art der Verunreinigung nicht bekannt ist und so auch die Gefahr für Ihre Gesundheit nicht absehbar.

_________________________________

Oft handelt es sich bei einem Lebensmittel-Rückruf gar nicht um eine Verunreinigung, sondern um Fremdkörper, die irgendwie den Weg ins Produkt gefunden haben. Selbstredend, dass auch dies schädlich sein kann. Sehen Sie mehr im Video:

Kunststoffteilchen in Lebensmitteln

Kunststoffteilchen in Lebensmitteln

Beschreibung anzeigen

Die Rückrufe nehmen kein Ende. Gerade erst wurde bekannt, dass eine bestimmte Sorte Mandeln zurückgerufen wird. Und auch jenseits der Lebensmittelindustrie ist eine Menge los: So wurde vergangene Woche ein Hundesnack von Edeka aus dem Verkauf genommen, während in Handcreme von Norma Keime gefunden wurden.

Mehr Nachrichten und Ratgeber rund um Lebensmittelrückrufe gibt's übrigens auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen