19.06.2020 - 18:02

Wie ist das nun eigentlich? Nachgehakt: Darf man Zucchini roh essen?

Einfach nur Zucchini abwaschen und dann roh genießen? Wir verraten, ob das geht.

Foto: iStock.com/MelanieMaier

Einfach nur Zucchini abwaschen und dann roh genießen? Wir verraten, ob das geht.

Kann man Zucchini eigentlich auch roh essen? Wenn Sie sich diese Frage auch schon öfter gestellt haben, erhalten Sie im Folgenden die Antwort.

Von Juni bis September ist es wieder soweit: Dann haben Zucchini Hochsaison und sind frisch und knackig aus heimischem Anbau erhältlich. Und wie vielseitig sie sich einsetzen lässt: Ob in einem Ragout, vom Grill, gebacken im Ofen ... und auch roh? Nun, diese Frage stellen sich viele Gemüse-Fans immer wieder: Darf man Zucchini eigentlich roh essen? Wir gehen der Frage auf den Grund.

Darf man Zucchini roh essen? Ja, aber:

Es ist ja bei vielen Gemüsesorten eine altbewährte Frage: Ist der rohe Genuss wirklich empfehlenswert? Bei grünen Bohnen, Rhabarber und auch Kartoffeln ist ja bereits bekannt, dass man sie zumindest in größeren Mengen nicht roh verzehren sollte, da sie bestimmte Pflanzengifte enthalten. Diese können bei zu großen Mengen zu Beschwerden führen.

Die Zucchini kann (wenn auch nicht uneingeschränkt) roh gegessen werden. Tatsächlich ist sie im rohen Zustand sogar sehr gesund und enthält zum Beispiel Vitamin A und C sowie Eisen. Diese Stoffe gehen beim Garen zum Teil verloren. Auf der anderen Seite verhält es sich bei der Zucchini wie bei anderer Rohkost auch: Wer einen sensiblen Magen hat, verträgt Rohkost oft nicht so gut.

Ob man die Zucchini also isst oder nicht, bleibt eine Sache des persönlichen Ermessens. Generell sind Zucchini NICHT giftig und können auch roh verzehrt werden, sofern man sie vorher gründlich abgewaschen hat – abgesehen von einer Ausnahme.

In DIESEM Fall sind Zucchini tatsächlich giftig

Keine Sorge, prinzipiell müssen Sie keine Angst vor dem Genuss von Zucchini haben. Es gibt aber tatsächlich Umstände, unter denen Zucchini giftig sein und sogar zum Tod führen kann. Das geschah bislang aber nur einmal in Deutschland. Vielleicht erinnern Sie sich ja auch noch an die Schlagzeile: Im Sommer 2015 starb ein Rentner, nachdem er einen Auflauf mit Zucchini aus dem eigenen Garten verspeist hatte. Obwohl das Gemüse bitter schmeckte, aß er weiter – und war wenige Tage später tot. Offenbar starb er an einer Vergiftung durch das Gemüse, genauer gesagt am enthaltenen "Cucurbitacin".

Was ist das eigentlich, Cucurbitacin?

Cucurbitacine sind Bitterstoffe, die unter anderem in Zucchini enthalten sein können. Ob dem so ist, kann man mit bloßem Auge nicht sehen, doch man merkt es (wenig überraschend) am bitteren Geschmack. Da Cucurbitacine tatsächlich gefährlich sein können, wird die Zucchini, die man im Supermarkt kaufen kann, speziell so gezüchtet, dass sich diese Stoffe nicht mehr bilden können.

Obacht ist also im Prinzip nur dann geboten, wenn Sie Zucchini selbst im Garten anpflanzen. Werden Zucchini etwa in der Nähe anderer Kürbisgewächse angepflanzt, so kann es im schlechtesten Fall zu einer Rückkreuzung kommen bei der also solche Giftstoffe entstehen können. Passen Sie also gut auf:

  1. Zunächst Zucchini GRÜNDLICH mit heißem Wasser abwaschen. Dadurch werden mögliche Pestizide entfernt.
  2. Probieren Sie die Zucchini aus Ihrem Garten bedächtig. Schmeckt sie sehr bitter, sollten Sie den Verzehr unverzüglich einstellen.

Symptome einer Zucchini-Vergiftung sind übrigens zum Beispiel Übelkeit und Erbrechen, Bauchkrämpfe sowie Durchfall. Sollten Sie diese nach dem Konsum einer Zucchini feststellen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Außerdem können Sie sich an die Giftnotrufzentrale wenden.

Mehr dazu, warum Zucchini giftig werden können, lesen Sie natürlich bei uns.

____________________

Da haben wir doch wieder etwas gelernt! Übrigens: Schälen müssen Sie Zucchini auch nicht, da sich wie bei den meisten anderen Gemüsesorten auch hier die meisten Vitamine in bzw. direkt unter der Schale befinden.

Fragen Sie sich nun, was genau Sie mit roher Zucchini überhaupt zubereiten können? Wir empfehlen Ihnen diesen leichten Salat mit roher Zucchini und Feta.

Und wenn Sie Zucchini generell gerne mögen, dann zeigen wir Ihnen im Video, wie Sie einen köstlichen Zucchinikuchen backen können:

Saftiger Zucchinikuchen

Saftiger Zucchinikuchen

Beschreibung anzeigen

Viele weitere Ratgeber und Rezepte für Zucchini finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen