Aktualisiert: 18.06.2020 - 18:42

Es ist ganz leicht Mit diesen 5 Tricks können Sie beim Kochen ordentlich Zeit sparen

Wenn man einige Tipps beherzigt, kann man viel Zeit in der Küche sparen.

Foto: iStock.com/Vladimir Vladimirov

Wenn man einige Tipps beherzigt, kann man viel Zeit in der Küche sparen.

Sie verplempern nicht gerne Zeit in der Küche und greifen deshalb lieber zu Fertiggerichten? Muss nicht sein! Mit unseren Tipps sparen Sie beim Kochen viel Zeit!

"Ich habe einfach zu wenig Zeit" – das ist wohl der Klassiker unter den Ausreden, warum viele zu Fertigerichten greifen, statt frisch zu kochen. Unsere fünf Tipps beweisen aber, dass man beim Kochen ordentlich Zeit sparen kann. Einfach herausreden? Keine Option mehr!

Zeit sparen beim Kochen: Tipp 1: Die richtige Vorbereitung

Klar: Wer willkürlich einfach Zutaten in die Pfanne wirft, wird vermutlich auch ziemlich schnell etwas gekocht haben. Aber: Ob das dann auch schmeckt? Gehen Sie am besten strategisch an die Sache heran. Wählen Sie bereits im Vorfeld ein Rezept aus, das schnell umzusetzen ist. Lesen Sie sich die Anleitung ganz genau durch und verschaffen sich einen Überblick.

Suchen Sie alle benötigten Zutaten zusammen, wiegen Sie diese ggf. ab – und auch die verwendeten Kochutensilien wie Messer, Kochlöffel und Co sollten bereitgestellt werden. Beim aufmerksamen Lesen des Rezepts können Sie auch gleich ausmachen, an welchen Stellen sich Multitasking anbietet. So können Sie zum Beispiel, während das Öl in der Pfanne erhitzt, bereits Gemüse zerkleinern oder Ähnliches. Das spart eine Menge Zeit!

Tipp 2: Gutes Equipment anschaffen

Jeder hat es vermutlich schon einmal erlebt: Man versucht eine Zwiebel zu schneiden, aber wegen des stumpfen Messers hat man seine liebe Mühe, das Gemüse überhaupt zu zerkleinern. Einfacher und besser ist es da, wenn man etwas Geld investiert und sich ein richtig gutes Messer zulegt! Wenn es richtig schön scharf ist, gehen all diese Arbeiten mühelos und vor allem schnell von der Hand. Im Anschluss unbedingt auf die richtige Pflege achten. Ein gutes Messer hat z.B. nichts in der Spülmaschine verloren. Und es sollte unbedingt regelmäßig geschärft werden!

Wer notorisch zu wenig Zeit zum Kochen hat, kann natürlich auch über eine größere Anschaffung nachdenken und sich eine multifunktionelle Küchenmaschine zulegen. Diese kann – je nach Ausführung – Arbeiten wie das Zerkleinern von Gemüse oder auch das Kneten eines Teigs übernehmen. Manch ein Gerät kann sogar abwiegen und kochen! Wer nicht ganz so tief ins Portemonnaie greifen möchte, kann auch darüber nachdenken, sich einen Multizerkleinerer zuzulegen.

Ebenfalls eine Zeit sparende Investition: ein Schnellkochtopf. In einem solchen brauchen Rouladen oder andere Schmorgerichte gerade mal die Hälfte der Zeit – und leckere Pellkartoffeln sind sogar in 15 Minuten verzehrfertig.

3. Augen auf bei der Wahl der Zutaten

Ja, auch mit der Wahl entsprechender Zutaten lässt sich beim Kochen viel Zeit sparen. Wer es ganz besonders eilig hat, kann statt frischem Gemüse immer auch die TK-Variante wählen. Das gilt übrigens auch für Kräuter. So spart man Zeit beim Reinigen der Zutaten, ggf. beim Schälen und oft auch beim Zerkleinern.

Nun mag nicht jeder gern TK-Waren. Auch kein Problem! Es gibt einige Zutaten, die müssen vor der Zubereitung gar nicht geschält werden. Das gilt zum Beispiel für Karotten, Zucchini, Aubergine, Gurken, Pilze und auch junge Kartoffeln. Hier sollten Sie aber darauf achten, ob die Kartoffeln bereits keimen. Bei Zutaten wie diesen genügt eine gründliche Reinigung vor der weiteren Zubereitung.

Manchmal lässt sich auch ein wenig Zeit sparen, indem Sie bestimmte Zutaten austauschen. Hier ein paar Beispiele:

  • Frühlingszwiebel statt Gemüsezwiebel: Frühlingszwiebeln müssen nur gründlich gewaschen werden, die Enden sollten entfernt werden und schon kann man die Stangen in feine Ringe schneiden. Geht viel schneller als im falle der Gemüsezwiebel.
  • Nudeln klug ersetzen: Gewöhnliche, getrocknete Pasta im 500g-Pack braucht zuweilen gut eine Viertelstunde, ehe sie al dente ist. Wenn Sie es sehr eilig haben, nehmen sie doch lieber frische Pasta aus dem Kühlregal – meist werden verschiedene Sorten angeboten. Viel schneller zubereitet sind zum Beispiel auch Ramen-Nudeln aus dem Asia-Martk. Insgesamt gilt: Je dünner die Pasta, desto schneller ist sie gar.
  • Aufwendige Beilagen austauschen: Generell empfiehlt es sich für eilige Personen, aufwendige Beilagen zu vermeiden. Statt langwieriger Kartoffelkreationen und Co bietet sich auch mal einfach frisches Fladenbrot an. Auch lecker: vorgegarter Reis aus dem Frischepack oder Instant-Couscous.

4. Die richtige Zubereitung

Auch beim Kochvorgang selbst lässt sich Zeit sparen. Gerade bei Pasta, Reis und Kartoffeln ist es zuweilen schon recht lästig, zu warten bis das Wasser im Topf endlich kocht. Das geht auch anders: Kochen Sie das Wasser einfach in einem Wasserkocher vor. Je nach Gerät verschwendet das auch nicht mehr Energie, als das Aufkochen auf dem Herd. Und was auch immer Sie im Topf zubereiten: Kochen Sie mit einem Deckel. So bleibt die Hitze im Topf und der Inhalt gart schneller als ohne. Ebenfalls eine Option ist die Zubereitung im Ofen, zum Beispiel von Gemüse. Dieses lässt sich toll (und vor allem fettarm!) im Ofen garen und muss nicht unter stetigem Rühren in einer Pfanne mit Fett angebraten werden.

Auch eine tolle Idee, sind sogenannte One-Pot-Gerichte. Bei diesen werden alle Zutaten in nur einem Topf oder Pfanne zubereitet. Das ist unkompliziert und spart obendrein auch Zeit. Wie wäre es zu Beispiel mit diesem köstlichen One-Pot-Reis mit Hühnchen?

5. Vorsorge ist immer am besten...

Zugegeben: Dieser Tipp spart Ihnen akut keine Zeit beim Kochen – aber immerhin in der Zukunft! Manchmal rafft man sich nämlich auf und stellt sich an den Herd – und das sollte auch entsprechend genutzt werden. Kochen Sie an solchen Tagen doch am besten gleich die doppelte oder gar dreifache Menge und frieren das überschüssige Essen einfach ein. So können Sie auch an "faulen" Tagen auf ein leckeres, selbst gemachtes Gericht zurückgreifen.

_________________

Sie wollen noch mehr hilfreiche Hacks für die Küche und das Bad? Dann schauen Sie doch mal ins Video...

Superhacks aus Küche und Bad: Geniale Haushaltstipps
Superhacks aus Küche und Bad: Geniale Haushaltstipps

Wenn sie Inspiration für ein schnelles Mittagessen brauchen: Stöbern Sie in unserer Bildergalerie:

Alle weiteren Haushaltstipps mit denen Sie nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld sparen können, finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe