Aktualisiert: 11.06.2020 - 18:42

Von Süß bis deftig Rezepte und Tipps: So verwerten Sie Eigelb-Reste

Übrig gebliebenes Eigelb wegwerfen? Keine Option!

Foto: iStock.com/chaiyapruek2520

Übrig gebliebenes Eigelb wegwerfen? Keine Option!

Sie haben nach dem Backen Eigelb übrig und fragen sich, was Sie damit anstellen könnten? Nun, da können wir Abhilfe schaffen! Hier gibt's unsere Tipps.

Sie sind leidenschaftliche Hobby-Bäckerin? Dann standen Sie bestimmt schon mal vor dem gleichen Problem: Der Kuchen ist im Ofen, Sie beginnen mit dem Aufräumen in der Küche und stellen fest, dass Sie noch Eigelb übrig haben. Das kann durchaus mal passieren, immerhin gibt es genügend Rezepte, für die Sie mehr Eiklar als Eigelb benötigen. Aber: Die übrig gebliebene Ware einfach wegwerfen? Kommt nicht in Frage! Wir verraten Ihnen Tipps und Rezepte, mit denen Sie Reste an Eigelb verwerten können.

Eigelb verwerten: Welche Funktionen erfüllt es eigentlich?

Zunächst vorneweg: Das Ei als solches ist ein echtes Multitalent beim Backen – wobei Eiklar und Eigelb ganz unterschiedliche Funktionen erfüllen. Das Eiweiß kann gleich mehrere Dinge zugleich: Es lässt sich zu Eischnee aufschlagen und z. B. zu Baiser verarbeiten, es macht den Biskuitteig luftig-locker, erzeugt bei anderen Gebäckstücken eine braune Kruste und lässt sie knusprig werden.

Eigelb wiederum verleiht Gebäcken dank des enthaltenen Karotins nicht nur eine schöne Farbe, es hat vor allem eine Funktion: Es verbindet Fett und Wasser, wodurch Eigelb als natürliches Bindemittel fungiert, den Teig zusammenhält und ihn geschmeidig macht. Auch bei der Elastizität des fertigen Kuchens spielt es eine Rolle. Diese Funktionen sind zu toll, um übrig gebliebenes Eigelb einfach zu entsorgen – finden Sie nicht auch?

Süße Rezepte für Eigelb-Reste: Gebäck und Co

Es gibt durchaus Gelegenheiten, bei denen man ohnehin gerade dem Backwahn verfallen ist und nicht nur einen, sondern gleich zwei oder gar mehr Kuchen backt. In diesen Fällen können Sie natürlich schon vorab bei der Rezept-Auswahl darauf achten, dass Sie insgesamt die gleiche Menge an Eigelb und -klar benönigen.

Ansonsten können Sie Ihre Kreation auch mit zusätzlichem Eigelb aufpeppen. Ein zusätzlicher Dotter im Biskuitteig macht den Teig etwa besonders elastisch – und auch in einem Rührteig kann ein zusätzliches Eigelb nicht schaden. Darüber hinaus können Sie übriges Eigelb auch verwenden, um anderen Gebäckstücken eine krosse Kruste zu verleihen. Einfach einen Dotter mit 2 EL Milch verquirlen und damit die Oberseite von Blätterteig-Kreationen bepinseln.

Besonders gut machen sich Eigelb-Reste übrigens beim Backen von Keksen oder anderem süßem Kleingebäck. Versuchen Sie sich zum Beispiel an diesen sagenhaft köstlichen amerikanischen Erdnuss-Keksen oder an polnischem Schmalzgebäck.

Und wenn Sie dann doch genug vom Backen haben, können Sie Eigelb-Reste großartig bei der Zubereitung anderer Desserts einsetzen. Ein köstlicher selbst gemachter Vanillepudding oder auch eine Crème Brûlée brauchen gleich mehrere Eigelbe!

Der absolute Klassiker für die Verwertung übrig gebliebener Dotter ist übrigens Eierlikör. Wie es geht, das zeigen wir Ihnen gerne im Video:

Eierlikör selber machen: So einfach geht's!
Eierlikör selber machen: So einfach geht's!

Eigelb verwerten: Herzhafte Ideen

Dotter sind so herrlich verschieden einsetzbar und machen natürlich auch in herzhaften Kreationen eine gute Figur. Am einfachsten: Bereiten Sie einfach eine klassische Eierspeise zu und ergänzen diese um zusätzliche Eigelbe. TV-Koch Alexander Kumptner bereitet sein perfektes Rührei mit zusätzlichen Dottern zu. Das sorgt für eine unvergleichliche Cremigkeit!

Es gibt auch einige Soßen, die auf Eigelb setzen. Servieren Sie also nach dem Backen zum Abendessen Steak mit frischer Aioli – oder aber Gemüse mit cremiger Sauce béarnaise.

Und: Es gibt auch eine gute Nachricht für alle Pasta-Fans! Eine original italienische Spaghetti Carbonara braucht ebenfalls zusätzliches Eigelb!

Fazit: Eigelb verwerten? Gar kein Problem

Sie sehen: Es gibt so unglaublich viele Möglichkeiten, wie man beim Backen übrig gebliebenes Eigelb hervorragend anderweitig zum Einsatz bringen kann.

Übrigens: Sie müssen das Eigelb nicht zwangsläufig sofort verwenden, damit es nicht verdirbt. Geben Sie den Dotter in eine Tasse und übergießen Sie diesen mit kaltem Wasser, sodass keine Luft daran gelangt. So bleibt das Eigelb im Kühlschrank zwei bis drei Tage frisch.

____________________

Sie haben andere Reste übrig – zum Beispiel gekochte Eier, Käse oder Fleisch? In der Galerie geben wir Ihnen allerlei Anregungen, wie Sie diese Reste verarbeiten können.

Viele weitere Ratgeber rund um Eiergerichte, wie etwa Rührei, Omelett und Co, finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe