27.02.2020 - 16:05

Salmonellengefahr Verbraucher, aufgepasst: Schnaps-Pralinen werden zurückgerufen

Bei der Wahl der Schokolade ist aktuell Vorsicht geboten, denn: Derzeit werden Schnaps-Pralinen zurückgerufen.

Foto: iStock/fcafotodigital

Bei der Wahl der Schokolade ist aktuell Vorsicht geboten, denn: Derzeit werden Schnaps-Pralinen zurückgerufen.

Aufgrund einer möglichen Gesundheitsgefahr ruft die CCV-Vertriebs GmbH aktuell eine beliebte Sorte an Schnaps-Pralinen zurück. Bei einer Packung einer Charge wurden Salmonellen festgestellt.

Was wäre das Leben bloß ohne Schokolade? Wenn auch Sie sich hier und da gerne mal ein Pralinchen gönnen, sollten Sie nun genau aufpassen, denn: Die CCV-Vertriebs GmbH hat einen Rückruf für Schnaps-Pralinen, genauer gesagt für Weinbrandbohnen, herausgegeben.

Lebensmittelrückruf: Schnaps-Pralinen betroffen

Die CCV-Vertriebs GmbH ruft derzeit Weinbrandbohnen zurück, da in einer Packung einer Charge Salmonellen festgestellt wurden. Der Verzehr könnte zu verschiedenen, gesundheitlichen Beschwerden führen.

Folgender Artikel wird zurückgerufen:

  • Caractere Weinbrandbohnen, 200g-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.2020
  • Chargennummer L5554S8
  • An diverse Handelsketten ausgeliefert in der Zeit vom 24.04.19 bis 14.05.19

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich durch unterschiedliche Symptome – etwa Bauchschmerzen, Durchfall und in manchen Fällen auch Erbrechen und leichtes Fieber. Für gewöhnlich klingen die Beschwerden nach einigen Tagen von selbst wieder ab. Insbesondere Säuglinge, kleine Kinder, Senioren oder auch Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem können aber auch schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.

Wenn Sie Pralinen mit oben angegebenen Merkmalen erworben haben, können Sie diese auch ohne den entsprechenden Kassenbon in der Einkaufsstätte zurückgeben. Alternativ besteht auch die Möglichkeit der direkten Rückgabe.

CCV-Vertriebs GmbH

Untere Kellerstr. 43

91301 Forchheim

Telefon: 09191 / 611 0

_________________________________

Keine Woche ohne einen neuen Rückruf. Schon Ende des vergangenen Jahres vermeldete das Bundesamt, dass der Rückruf von Lebensmitteln ein Rekordniveau erreicht hat. Erst vor wenigen Tagen rief Aldi Garnelenschwänze zurück, während Homann eine beliebte Soße aus dem Verkauf nahm.

Mehr Nachrichten und Ratgeber rund um Lebensmittelrückrufe finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen