07.02.2020

Fremdkörper? Vorsicht! Rügenwalder Mühle ruft beliebte Wurst zurück

Rückruf bei der Rügenwalder Mühle! Betroffen ist eine Sorte des beliebten "Schinken Spickers"

Foto: Rügenwalder Mühle

Rückruf bei der Rügenwalder Mühle! Betroffen ist eine Sorte des beliebten "Schinken Spickers"

Hier und da kann etwas schief gehen bei der Lebensmittelproduktion. Dann steht schnell mal ein Rückruf ins Haus – wie aktuell bei der Traditions-Marke Rügenwalder Mühle.

Was wären Frühstück oder Abendbrot ohne leckeren Aufschnitt? Geht es Ihnen auch so? Derzeit sollten Sie aber um eine bestimmte, überaus beliebte Wurstsorte einen Bogen machen, denn: Rügenwalder Mühle hat einen Rückruf für eine Wurst-Sorte herausgegeben.

Rückruf: Rügenwalder Mühle ruft Wurst zurück

Achtung Fleisch-Fans! Derzeit ruft die Rückenwalder Mühle eine Sorte Wurst zurück. Laut Hersteller kann nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass wegen eines technischen Defekts scharfkantige Fremdkörper in den Verpackungen enthalten sein könnten. Die Fremdkörper sind weiß, aus Kunststoff und ca. 1 cm groß. Diese könnten natürlich bei Verzehr zu Verletzungen im Mundraum, im Rachen und an den inneren Organen führen.

Kunststoffteilchen in Lebensmitteln

Kunststoffteilchen in Lebensmitteln

Beschreibung anzeigen

Produkte mit folgenden Merkmalen sind vom Rückruf betroffen:

  • "Schinken Spicker Bunte Paprika-Lyoner" von Rügenwalder Mühle, 80 g Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum 02.03.2020
  • Charge: BL 040103 und alle Folgenummern
  • EAN 4000405004821

Alle anderen Chargennummern und/oder Mindesthaltbarkeitsdaten des genannten Produkts sind nicht betroffen – andere Sorten vom Schinken Spicker (vegan, vegetarisch und Bio) ebenfalls nicht.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat sich der Hersteller dazu entschlossen, die Produkte aus dem Handel nehmen zu lassen. Wenn Sie die betroffene Ware erworben haben, werden Sie gebeten, sich an die Service-Hotline der Rügenwalder Mühle zu wenden: 04403 66345.

________________

Rückrufe kommen trotz großer Sorgfalt häufiger mal vor – zuletzt rief etwa Aldi Nord Kichererbsen zurück.

Doch neben Lebensmitteln werden auch andere Waren aus dem Verkauf genommen, etwa zuletzt diverse Arzneimittel von Puren Pharma oder Reinigungstücher von Müller.

Mehr über Ihre Rechte als Verbraucher erfahren Sie auf unserer Themenseite Ratgeber Recht. Weitere Informationen zuLebensmittelrückrufen gibt's wiederum hier.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen