11.12.2019 - 12:27

Tipps von der Expertin Veganes Weihnachtsfest? So gelingt's!

Von

Weihnachten ganz ohne Braten und Co? Hier gibt's Tipps fürs vegane Fest.

Foto: iStock/gregory_lee

Weihnachten ganz ohne Braten und Co? Hier gibt's Tipps fürs vegane Fest.

Sie wollen Ihr Weihnachtsmenü dieses Mal ganz vegan gestalten? Gar nicht so einfach – erst recht, wenn sich Besuch angekündigt hat, der ganz gerne Fleisch isst. Bei uns erfahren Sie, wie es Ihnen dennoch gelingt.

Weihnachtsgans, Würstchen, Ente, Roastbeef – die traditionellen Gerichte zum Fest gehören für viele zu den Feiertagen dazu. Wer vegan lebt, kann seine Gäste trotzdem verwöhnen. Foodbloggerin und "Vegan Foodporn"-Autorin Bianca Zapatka verrät Tricks, wie das vegane Weihnachtsfest gelingt.

Veganes Weihnachtsfest: Kleine Tipps

"Viele können sich ein Weihnachtsfest ohne Braten nicht vorstellen", weiß Zapatka. "Und dann geht es schon los mit der Frage: 'Was kann ich kochen, das aussieht und schmeckt wie ein leckerer Gänsebraten?' Ich rate immer dazu, sich gar nicht erst am Fleisch zu orientieren, bzw. es nachzumachen." Die Expertin empfiehlt, "lieber etwas komplett neues, anderes" zu kochen. "Gut eignen sich Gerichte aus einer ganz anderen Kultur. Zum Beispiel mein Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry. Hier ist auch ein großer Vorteil, dass man es wunderbar vorbereiten, eventuell sogar schon am Vortag vorkochen kann."

Vorurteile werden schnell vergessen

Wenn unter den Gästen ein paar echte Fleischliebhaber sein sollten, lautet Zapatkas Tipp, vorher gar kein großes Thema daraus zu machen, dass es kein Fleisch geben wird und es bis zum großen Tag hinauszuzögern. "Nach den ersten Bissen sind die Vorurteile gegenüber veganen Gerichten nämlich meistens ganz schnell vergessen." Zudem erklärt die "Vegan Foodporn"-Autorin: "Fleischesser sind es sehr würzig gewohnt", deswegen sollte man nicht an den Gewürzen sparen.

Kleiner Eindruck gefällig? Im Folgenden verrät Zapatka ihr Rezept für oben genanntes Curry:

Rezept "Süßkartoffel-Kichererbsen- Curry" aus "Vegan Foodporn"

Für 4 Portionen:

  • 600 g Süßkartoffeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL gelbe Currypaste (oder Currypulver)
  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch
  • ca. 150 g frischer Spinat
  • 1 Dose (400 g) Kichererbsen
  • Saft von ½ Zitrone
  • Salz
  • Chilipulver oder Pfeffer
  • frischer Zitronen- oder Limettensaft (optional)
  • gekochter Reis oder eine andere Beilage
  • Für das Topping:
  • 4 EL Cashewkerne
  • 1-2 EL Sesam.
  1. Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und zusammen mit dem Ingwer fein hacken. Das Kokosöl in einer Pfanne (oder im Wok) erhitzen. Die Süßkartoffel­ und Zwiebelwürfel darin ca. 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten.
  2. Knoblauch, Ingwer und Currypaste hinzufügen und ca. 1-2 Minuten anschwitzen.
  3. Dann die Kokosmilch hinzufügen, zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und für etwa 15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  4. Spinat abbrausen, Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Spinat und Kichererbsen zugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist. Sollte das Curry zu dick werden, etwas Wasser hinzugeben. Mit Salz, Chili oder Pfeffer abschmecken und optional noch einen Spritzer frischen Zitronen- oder Limettensaft hinzugeben.
  5. Das fertige Curry mit Cashewkernen und Sesam bestreuen. Nach Belieben mit Reis oder einer anderen Beilage servieren.

Fazit: Weihnachten geht auch vegan

Das Rezept für Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry ist natürlich nur ein Beispiel dafür, wie einfach Sie an Weihnachten ein veganes Hauptgericht auf den Teller zaubern. Sie sind allerdings eher ein Fan klassisch-festlicher Gerichte? Auch dann haben wir weitere Ideen in petto. Wie wäre es zum Beispiel mit Rotkohlröllchen mit Semmelfüllung oder aber einer veganen Martinigans? Ausprobieren lohnt sich!

Sie interessieren sich für die vegane Lebensweise? Dann lesen Sie hier alles über den Selbstversuch "1 Monat vegan" unserer Food-Redakteurin. Und in der Bildergalerie erfahren Sie, welche Lebensmittel wider Erwarten NICHT vegan sind:

Noch weitere Ideen rund ums Weihnachtsfest finden Sie außerdem auf unserer umfangreichen Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen