18.10.2019

Food-Interview Alexander Herrmann: "Mit wenig Aufwand ein hervorragendes Gericht"

Von

Im Interview mit BILD der FRAU plaudert Star-Koch Alexander Herrmann aus dem Nähkästchen.

Foto: EASTCLUB

Im Interview mit BILD der FRAU plaudert Star-Koch Alexander Herrmann aus dem Nähkästchen.

Alexander Herrmann ist gerade nicht nur als Juror bei "The Taste" zu sehen – er hat auch noch ein neues Kochbuch veröffentlicht. BILD der FRAU hat ihn zum Gespräch getroffen und zu seinem neuen Buch und zur Show befragt.

Er ist Koch – und zwar längst nicht nur in der Gastronomie, sondern auch im TV. Und auch das reicht noch nicht: Er veröffentlicht regelmäßig Kochbücher. Der gebürtige Franke Alexander Herrmann ist in der Tat stets schwer beschäftigt. Aktuell ist er nicht nur in der neuen Staffen von "The Taste" als Coach zu sehen – er hat einmal mehr ein Kochbuch auf den Markt gebracht.

BILD der FRAU hat in der neuen Food-Erlebnis-Location der Funke Mediengruppe in Hamburg mit Alexander Herrmann über "Weil's einfach besser ist" gesprochen – und über einiges andere mehr!

Alexander Herrmann über neues Kochbuch "Weil's einfacher besser ist"

BILD der FRAU: Gerade ist Ihr neues Kochbuch "Weil's einfach besser ist" erschienen. Im Vorfeld kündigten Sie bereits an, dass es für "Mehr braucht’s nicht Momente" steht. Was genau verstehen Sie darunter?

Alexander Herrmann: Weniger ist mehr! Es sind quasi die perfekten Produkte mit den einfachsten Zubereitungen. Aber es geht nicht nur darum, diese Produkte perfekt wirken zu lassen, sondern vor allem darum, einen perfekten Genuss zu haben. Alle Rezepte sind auf einem sehr hohen Maß auf das Wesentliche reduziert. Es stimmt also beides: man braucht nicht mehr, um glücklich zu sein, aber man braucht auch nicht mehr Zutaten, um ein köstliches Gericht zu kochen.

Wie dürfen wir uns die Rezepte im Buch vorstellen? Worauf liegt der Fokus?

Der Fokus liegt auf den Produkten. Es geht darum, dass diese am allerbesten und mit ihren ganzen Stärken wirken können. Also die Produkte in ihrer perfekten Einfachheit darzustellen. [...] Und vor allem liegt der Fokus bei den Rezepten darauf, sie so zu machen, dass man mit Ihnen zu Hause mit wenig Aufwand ein hervorragendes Gericht zaubern kann ohne dass man sich drei-, viermal am Rezept neuprobieren muss!

Ist das Buch eher etwas für fortgeschrittene Hobby-Köche, oder eignet es sich auch für Laien?

Natürlich kann auch ein Laie etwas mit dem Buch anfangen. Jedoch ist es gerade für den fortgeschrittenen Hobbykoch ein Gewinn, weil er ein geschulteres Verständnis für den geschmacklichen Moment haben wird. Schon wenn er das Rezept liest, wird er sich auf das geschmackliche Erlebnis freuen! Der Laie hingegen wird mit dem Buch in die große Welt der sensationellen Geschmacksküche eingeführt!

Alexander Herrmann – kein Fan von "Stinkerkäse"

Gibt es eine Zutat, mit der Sie gar nicht gerne arbeiten?

Ja, es ist ja allseits bekannt, dass ich jegliche Form von "Stinkerkäse" ablehne (lacht). Auch wenn ich weiß, dass es große Connaisseure für diese Art von Käse gibt, ist es für mich unerträglich, wenn es auf der Zunge förmlich weiter stinkt.

Was halten Sie denn eigentlich von vegetarischer Küche?

Ich finde, sie ist brillant! Man muss sich nur die Vielzahl von Heimatgerichten oder die italienischen Klassiker anschauen. Die kommen oft ohne Fleisch oder mit reduzierten Anteilen, wie z.B. Speck, perfekt aus. Für mich ist Fleisch und Fisch eine hervorragende Ergänzung, aber das Glücksgefühl eines Gerichtes bestimmt in meinen Augen im Grunde der Kohlenhydrat-Moment. Dazu gehört auch die Art und Weise des Gemüses und natürlich die Soße.

Übrigens: Viele köstliche, vegetarische Gerichte gibt es auch in unserer Bildergalerie zu entdecken:

Nicht nur bei Hobby-Köchen geht's mal schief...

Bei uns Hobbyköchen misslingt ja leider häufiger das ein oder andere – mal brennt was an, mal stimmt das Timing nicht. Was ging bei Ihnen schon so schief in der Küche?

Naja, es gibt natürlich Momente, wo das Timing nicht ganz hundertprozentig stimmt. Aber wir reden ja jetzt nicht von einer Küche zu Hause,sondern wir reden von Gourmet-Abenden, bei denen es darum geht, dass, wenn etwas nicht zum richtigen Zeitpunkt fertig ist, man mit dem ganzen Gericht nochmal von vorne anfangen muss. Und wir reden hier von wenigen Minuten oder sogar von Sekunden.

Man kann das ganz gut mit der Formel-1 und dem normalen Auto zu Hause vergleichen. Wenn bei der Formel-1 der Boxenstopp nur zwei Sekunden zu lang ist, ist das Rennen verloren. Wenn der Winterreifenwechsel im Autohaus mal eine Stunde länger dauert, spielt es keine große Rolle und hat weniger Auswirkungen.

Haben Sie da einen Tipp, wie sich so ein Malheur wieder retten lässt?

Nein, wenn mal etwas danebengegangen ist, dann ist das eben so. Wenn es verbrannt ist, ist es eben verbrannt. Genauso, wenn ich zu viel Salz drin habe. Das gehört zum Kochen dazu und dann muss man in dem Fall eben von vorne anfangen.

Vielfalt der Charaktere macht "The Taste" so spannend

Die neue Staffel von The Taste startete am 2. Oktober – und zwei neue Juroren sind dabei. Maria Groß hat sich ja schon mal als Gast-Jurorin versucht. Freuen Sie sich, dass sie jetzt fester Teil der Jury ist?

Generell heiße ich jeden in der Jury herzlich willkommen. Nur durch die Vielfalt der Charaktere ist ein gewisser Unterhaltungswert und eine gewisse Färbung zu erwarten.

Ihr Team hat ja in den vergangenen Jahren bei The Taste schon einige Sieger hervorgebracht. Im letzten Jahr hat es nicht geklappt – da hatte Roland Trettl die Ehre. Revanche ist dieses Jahr also nicht drin, finden Sie das schade?

Es geht nicht um einen Kampf der Juroren, es geht um einen Kampf der Kandidaten. Das heißt, mir ist es völlig egal, wer von den Juroren bzw. Coaches "The Taste" gewinnt. Für mich ist es wichtig, dass der beste Kandidat das Ganze gewinnt. Wir Coaches haben natürlich einen großen Beitrag daran, wie sich die Kandidaten entwickeln. Aber wir stehen nicht im Mittelpunkt!

__________________

Schon in der Vergangenheit hat sich Alexander Herrmann zu "The Taste" geäußert. Lesen Sie hier, was er damals zu sagen hatte. Und auf unseren Themenseiten zu "The Taste" und "Food Interviews" gibt es weitere spannende Beiträge aus der Welt des Kochens zu entdecken.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen