11.10.2019 - 10:47

Bei Aldi, Lidl, Rewe & Co Lebensmittel-Rückruf: Vorsicht bei fettarmer Milch!

Umfassender Rückruf: Betroffen ist frische, fettarme Milch diverser Marken.

Foto: iStock/tycoon751

Umfassender Rückruf: Betroffen ist frische, fettarme Milch diverser Marken.

Auch, wenn im Produktionsprozess von Lebensmitteln große Sorgfalt herrschen: Hier und da kann es trotzdem vorkommen, dass Produkte aus verschiedenen Gründen aus dem Sortiment genommen werden müssen. Derzeit brandaktuell: der Rückruf von fettarmer Milch, die unter verschiedenen Markennamen bei mehreren Supermarkt-Ketten verkauft wird.

Lebensmittel-Rückrufe häuften sich in den vergangenen Woche – obwohl die Sorgfalt bei der Produktion groß und auch die Überprüfung der Produkte hierzulande sehr gründlich sind. Aktuell: Die DMK Deutsche Milchkontor GmbH & Co KG hat einen Rückruf gestartet – betroffen ist frische, fettarme Milch (1 Liter), die bei verschiedenen Handelsmarken vertrieben wird. Mehr im Folgenden.

Vorsicht! Umfassender Rückruf von fettarmer Milch gestartet

Zurückgerufen wird also eine bestimmte Sorte Milch. Wie die DMK Deutsche Milchkontor GmbH & Co KG mitteilte, habe man bei Routinekontrollen in einzelnen Artikeln Keime des Typs "Bakterium Aeromonas hydrophila / caviae" gefunden. Diese können bei Verzehr der Produkte zu Symptomen wie Durchfall führen.

Betroffen sind bestimmte Marken mit dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE NW 508 EG und zugehörigen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD).

Folgende Produkte und Marken sind vom Rückruf betroffen:

  • ALDI Nord: Milsani frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 15.10.2019/ 18.10.2019/ 20.10.2019
  • ALDI Süd: Milfina frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 10.10.2019/ 14.10.2019
  • Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG: Tip frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019 sowie Hofgut frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019
  • Edeka Zentrale AG & Co KG: Gut&Günstig frische, fettarme Milch, 1,5 % Fett – MHD 14.10.2019/ 16.10.2019/ 18.10.2019/ 20.10.2019
  • Kaufland Warenhandel GmbH & Co KG: K-Classic frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019
  • Lidl GmbH und Co KG: Milbona frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 13.10.2019/ 14.10.2019/ 16.10.2019/ 18.10.2019
  • Metro Deutschland GmbH: Aro frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 15.10.2019/ 18.10.2019
  • Netto Marken-Discount AG & Co KG: GUTES LAND frische, fettarme Milch länger haltbar, 1,5 % Fett – MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 16.10.2019/ 18.10.2019/ 20.10.2019
  • REWE Markt GmbH: Ja! Frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019
  • real GmbH: Tip frische Milch, 1,5 % Fett – MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019

Haben Produkte der jeweiligen Marken und Verkäufer ein anderes Identitätskennzeichen oder ein abweichendes Mindesthaltbarkeitsdatum, dann sind die Artikel auch nicht vom Rückruf betroffen. Alle Handelsunternehmen haben umgehend auf den Rückruf reagiert und die Produkte aus dem Verkauf genommen.

Sollten Sie dennoch im Besitz betroffener Milch sein, dann können Sie diese in ihrer Einkaufsstätte auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben und bekommen das Geld zurückerstattet.

Sie haben noch weitere Fragen? Wenden Sie sich an den Kundenservice:

Hotline 0251 / 2656 7371 oder per E-Mail unter dmk@buw.de

________________

Aeromonas: Das sollten Sie wissen

Für den Menschen sind vor allem drei dieser Bakterien von Bedeutung:

  • Aeromonas hydrophila
  • Aeromonas caviae
  • Aeromonas veronii biovar sobria

Diese Bakterienspezien kommen zumeist in Süß- und Brackwasser vor, können aber auch in bestimmten Lebensmitteln stecken. Häufig betroffen sind Fisch- und Schalentiere, aber auch rotes Fleisch (Rind, Schwein und Lamm). Auch in Geflügel wurden die Bakterien schon einmal nachgewiesen – und nun, wie beim aktuellen Rückruf, auch in Milch.

Der Verzehr von mit Aeromonas kontaminierten Lebensmitteln kann zu folgenden Symptomen führen:

  • Durchfall
  • Magen-Darm-Grippe
  • bei Personen mit schwachem Immunsystem: Blutvergiftungen

__________________

Wenn dieser Rückruf Sie nachdenklich gemacht hat, dann haben wir da einen Tipp für Sie: Wie wäre es denn mal mit einer pflanzlichen Milch-Alternativen? Auch Hafer-, Mandel- und Sojamilch schmecken und sind obendrein vegan und somit tierfreundlich!

Rückrufe kommen trotz großer Sorgfalt vor – in den letzten Tagen sorgte vor allem der umfassende Rückruf von Wilke-Wurstwaren für einen handfesten Skandal.

Welche Rückrufe im Moment aktuell sind, lesen Sie auf unserer Übersicht für Lebensmittel-Rückrufe aller Art. Und wenn Sie sich außerdem noch für andere Produktrückrufe interessieren, werden Sie hier fündig.

Mehr über Ihre Rechte als Verbraucher erfahren Sie auf unserer Themenseite Ratgeber Recht. Wollen Sie noch mehr über LIDL erfahren? Dann schauen Sie auch gerne auf dieser Themenseite vorbei! Weitere Lebensmittelrückrufe finden Sie hier.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen