08.10.2019

Bei Rewe und Kaufland verkauft Rückruf von Mineralwasser und Softgetränken

Von

Verbraucher aufgepasst: Glasflaschen von Vivaris, deren Inhalt mit Kohlensäure versetzt ist, könnten den Deckel verlieren.

Foto: iStock/vitranc

Verbraucher aufgepasst: Glasflaschen von Vivaris, deren Inhalt mit Kohlensäure versetzt ist, könnten den Deckel verlieren.

Lebensmittel-Rückrufe häufen sich in letzter Zeit. Dieses Mal betroffen: 14 verschiedene Getränkesorten, die bei Rewe und Kaufland verkauft worden sind.

Trotz intensiver Kontrollen kommt es immer mal wieder zu Problem beim Produktionsablauf. Derzeit ruft Vivaris vorsorglich verschiedene Getränksorten zurück, um den Verbraucher zu schützen. Der Rückruf betrifft Mineralwasser und Softgetränke.

Belastet sind die Produkte nicht, allerdings kann sich wegen technischer Probleme bei der Abfüllung der Flaschenverschluss lösen. Gesundheitlich sind die Produkte nicht beeinflusst und weiterhin unbedenklich. Vom Rückruf sind in Glasflaschen abgefüllte Produkte in Einheiten 0,5, 0,7 und 0,75 Liter betroffen, die einen bestimmten Gehalt an Kohlensäure aufweisen. Mineralwasser ohne Kohlensäure wird deshalb nicht zurückgerufen.

Betroffen sind Produkte mit folgendem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD):

  • Märkisch Kristall Classic, MHD 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Märkisch Kristall Fassbrause Drehorgeljule, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Mate Ginger, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Märkisch Kristall Medium, MHD 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Grüneberg Quelle Classic, MHD 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Mio Mio Mate Banana, MHD 29.02.2020 bis 27.05.2020
  • Märkisch Kristall Orange, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Grüneberg Quelle Medium, MHD 29.04.2021 bis 27.07.2021
  • Märkisch Kristall Zitrone, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Lapacho Lemongrass, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Cola Original, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Guarana Pomegranate, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Märkisch Kristall Sport, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020
  • Mio Mio Mate Original, MHD 29.04.2020 bis 27.07.2020

Mio-Mio-Produkte werden in jenen Fällen zurückgerufen, wenn das MHD am linken unteren Rand des Etiketts in schwarzer Schrift platziert ist.

Kunden, die die oben genannte Produkte zuhause haben, können diese am Verkaufsort zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet.

_________________________

Es war einer der großen Skandale der vergangenen Woche: Zwei Menschen sind nach dem Verzehr von Produkten der Marke Wilke-Wurstwaren gestorben. Zwar fand ein weltweiter Rückruf statt, doch um welche Produkte es genau ging, darüber herrschte zunächst noch Unklarheit. Nun ist erstmals eine Liste mit betroffenen Marken der Wilke Wurstwaren veröffentlicht worden.

Rückrufe kommen immer wieder vor. Kürzlich musste Kaufland etwa eine Apfelschorle zurückrufen – wegen Explosionsgefahr.

Welche Rückrufe im Moment außerdem aktuell sind, lesen Sie auf unserer Übersicht für Lebensmittel-Rückrufe aller Art .

Mehr über Ihre Rechte als Verbraucher erfahren Sie auf unserer Themenseite Ratgeber Recht.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen