06.12.2018

Diät-Methode Gut gekaut: Langsam essen und abnehmen

Von

Gewicht verlieren ohne die Ernährung umzustellen und Sport zu treiben? Ja das funktioniert! Wir verraten Ihnen wie und warum Sie durch langsames Essen abnehmen.

Foto: iStock/GlobalStock

Gewicht verlieren ohne die Ernährung umzustellen und Sport zu treiben? Ja das funktioniert! Wir verraten Ihnen wie und warum Sie durch langsames Essen abnehmen.

Schlank durch Kauen? Erfahren Sie, wie langsames Essen und gründliches Kauen beim Abnehmen hilft und wieso es obendrein auch noch gut für Ihre Verdauung ist.

Was haben Sie heute gegessen? Das können Sie wahrscheinlich sehr gut beantworten. Und wie haben Sie gegessen? Da kommt der ein oder andere sicherlich ins Stocken. Denn auf die Art und Weise, wie wir essen – zum Beispiel die Schnelligkeit – wird meist gar nicht richtig geachtet.

Dabei können Mahlzeiten, die gründlich gekaut, langsam und mit Aufmerksamkeit gegessen werden tatsächlich beim Abnehmen helfen. Obendrein sind diese auch noch besser bekömmlich. Wir verraten Ihnen, wie Sie durch langsames Essen abnehmen können.

Langsam essen aber schneller satt sein – und abnehmen

Um die 15 bis 20 Minuten dauert es, bis das Sättigungsgefühl nach dem Essen einsetzt. Wenn Sie in dieser Zeit den Berg an Pasta oder die Pizza bereits verschlungen haben, haben Sie möglicherweise über Ihren tatsächlichen Hunger hinaus gegessen. Schnelles Essen kann dazu führen, dass mehr Kalorien gegessen werden als der Körper tatsächlich benötigt. Dieses Übermaß an Kalorien wird dann in Fettpölsterchen gewandelt.

Wird allerdings langsam gegessen und jeder Bissen mindestens 20 Mal gekaut, so können im Rahmen der Mahlzeit die Sättigungshormone aktiviert werden, die dem Kopf signalisieren, dass der Magen voll ist. Das gibt uns die Möglichkeit unser Sättigungsgefühl zu spüren und dementsprechend mit dem Essen aufzuhören, wenn wir satt sind. Die Gefahr, sich zu "überessen" und zu viele Kalorien einzunehmen, wird damit reduziert. So schützt langsames Essen vor Übergewicht und kann beim Abnehmen unterstützen.

Gründliches Kauen gegen Blähbauch und Völlegefühl

Langsames essen führt dazu, dass wir schneller satt sind und uns dadurch unnötige Kalorien sparen. Langsam, in Ruhe und mit Aufmerksamkeit zu essen unterstützt auch unsere Verdauung. Denn tatsächlich beginnt unsere Verdauung schon im Mund.

Erstens existieren schon im Speichel Verdauungsenzyme, die das Essen spalten. Und zweitens wird unser Magen und Darm entlastet, wenn die Nahrung durch das Kauen vorher gründlich zerkleinert wird. Essen wir auf der anderen Seite hastig und schlingen die Nahrung kaum zerkaut hinunter, haben Magen und Darm mehr Arbeit. Das kann zu Blähbauch, Blähungen, Magenschmerzen und ähnlichen Verdauungsbeschwerden führen.

Darüber hinaus können unsere Verdauungsorgane viel besser funktionieren, wenn wir entspannt und in Ruhe essen, als wenn wir die Mahlzeit unter Druck und Anspannung verschlingen. Langsames Essen ist daher auch für die Verdauung gut.

Durch diese Abnehm-Methode müssen Sie auf Nichts verzichten. Ähnlich ist es bei dieser Methode, bei der Sie im Schlaf abnehmen..

Langsam essen trainieren: So geht’s

Das Praktische am langsamen Essen ist, dass es sich sofort und für jede Ernährungsweise umsetzen lässt. Hier sind einige Tipps, um langsames Essen zu trainieren:

  • Kauen Sie gründlich: Der wichtigste Tipp, um langsam zu essen ist, ausreichend zu kauen. Beginnen Sie damit 20 Mal zu kauen und steigern Sie sich mit der Zeit auf 30 bis 40 Mal. Zählen Sie einfach mit.
  • Kleine Esspausen: Legen Sie zwischen den einzelnen Bissen hin und wieder das Besteck ab. Nehmen Sie das Besteck erst wieder in die Hand, wenn Sie den Bissen ganz hinunter geschluckt haben.
  • Auf den Geschmack achten: Nehmen Sie den Geschmack eines jeden Bissens voll und ganz wahr. Welche Zutaten können Sie einzeln heraus schmecken? Wie verändert sich der Geschmack im Laufe des Kauens?
  • Kleine Bissen: Anstatt sich die Gabel voll zu laden, versuchen Sie einmal kleinere Bissen zu sich zu nehmen. So wird es auch einfacher auf die 20-30 Mal kauen zu kommen.
  • Keine Ablenkung: Konzentrieren Sie sich beim Essen voll und ganz auf das Essen und lassen Nebentätigkeiten weg. Verzichten Sie während des Essens auf einen laufenden Fernseher, Zeitung lesen, Handy checken und so weiter.
  • Sättigung spüren: Horchen Sie während des Essens hin und wieder in sich hinein, um zu spüren, wie voll Ihr Magen ist und wie satt Sie sind. Machen Sie dies zum Beispiel, nachdem der Teller halb leer ist, dann wieder wenn er drei Viertel leer ist. Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass Sie jeden Teller komplett leer essen müssen.

Fazit: Langsam zu Essen hilft beim Abnehmen

Langsam zu essen und gründlich zu kauen kann beim Abnehmen helfen, denn es schützt vor übermäßigen und unnötigen Kalorien. Langsames Essen sorgt dafür, dass sich das Sättigungsgefühl einstellen kann. Gleichzeitig unterstützt es die Verdauung und schützt vor Magen-Darm-Beschwerden.

Dabei ist langsames Essen nicht das Allheilmittel zum Abnehmen, aber eine sehr hilfreiche Maßnahme, die sich leicht umsetzen lässt. Langsames Essen ist außerdem ein Teil der Methode Abnehmen durch Achtsamkeit.

Noch mehr Abnehm-Tipps von unserer Kolumnistin Natürlich Nadine finden Sie auf unserer umfrangreichen Diät Themenseite.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen