27.04.2018 - 13:49

Von klassisch bis exotisch Pfannkuchen: Rezepte aus aller Welt

Die Deutschen lieben Pfannkuchen und auch in anderen Ländern der Welt sind sie schwer beliebt. Pfannkuchen-Rezepte aus aller Welt finden Sie hier!

Foto: imago/Westend61

Die Deutschen lieben Pfannkuchen und auch in anderen Ländern der Welt sind sie schwer beliebt. Pfannkuchen-Rezepte aus aller Welt finden Sie hier!

Andere Länder, andere Sitten – und andere Rezepte für bestimmte Speisen. Pfannkuchen zum Beispiel sind in den verschiedensten Ländern der Welt beliebt, doch werden sie überall anders zubereitet. Manchmal sind die Unterschiede gering, manchmal jedoch enorm. Hier erfahren Sie alles über Pfannkuchen-Rezepte aus aller Welt!

Wenige Zutaten, großer Genuss: Pfannkuchen sind eine echte Freude für den Gaumen. Doch wussten Sie, dass der Klassiker überall auf der Welt ein wenig anders zubereitet wird? Im Folgenden stellen wir Ihnen Pfannkuchen-Rezepte aus aller Welt vor. Die genauen Zutaten und Anleitungen für die jeweiligen Gerichte finden Sie weiter unten im Text in der Bildergalerie.

Internationale Pfannkuchen-Rezepte aus aller Welt: Ein bisschen anders als in Deutschland

Hierzulande scheiden sich ja schon beim Namen die Geister. Pfannkuchen, Eierkuchen, Flädle und viele weitere Begriffe sind geläufig – und sie meinen alle weitestgehend dasselbe: eine leckere Eierspeise, die aus Ei, Milch und Mehl in einer Pfanne gebacken wird. Sie brauchen eigentlich nur das eine, ganz bestimmte Pfannkuchen-Grundrezept für den Klassiker und können daraus die verschiedensten Leckereien zaubern – von süß bis herzhaft ist alles möglich.

Doch damit nicht genug der Artenvielfalt in Sachen Pfannkuchen. Kaum überquert man eine Landesgrenze, sehen auch schon die Rezepte für Pfannkuchen anders aus – nicht einmal nur hinsichtlich des Grundrezepts, sondern auch bezüglich der weiteren Zutaten, die dem Rezept beigefügt werden. Beginnen wir mit unserer kulinarischen Pfannkuchen-Reise gleich bei unserem schönen Nachbarland: Österreich.

Österreich: Leckere Palatschinken

Der Eierkuchen-Teig in Österreich unterscheidet sich nur unwesentlich vom deutschen Rezept, meist wird dem Teig allerdings noch eine Besonderheit hinzugefügt: flüssige Butter. Die sorgt natürlich für ein ganz besonderes Aroma der Pfannkuchen, die im österreichischen sowie ungarischen Regionen vornehmlich Palatschinken genannt werden.

Eben jener Teig kommt dann übrigens auch zum Einsatz, wenn eine andere Leckerei zubereitet wird, zum Beispiel Kaiserschmarrn. Der Klassiker der süßen Hausmannskost wird nämlich ebenfalls aus Palatschinken-Teig hergestellt. Hier behält die Eierspeise aber nicht die klassische runde Form, sondern wird während des Ausbackens in mundgerechte Stücke zerteilt. Ohne Zweifel ein echter Genuss, der auch noch auf verschiedene Weisen zubereitet werden kann. Der Grundteig allerdings ist sehr ähnlich wie der einer anderen Pfannkuchen-Spezialität Europas ...

Crêpes: Hauchdünne Pfannkuchen aus Frankreich

Ob auf Weihnachtsmärkten, Jahrmärkten oder Straßenfesten: Crêpes erfreuen sich überall großer Beliebtheit. Wie auch beim Palatschinken wird zumeist ein wenig flüssige Butter unter den Teig gehoben. Es gibt dennoch einen kleinen, aber feinen Unterschied – im wahrsten Sinne des Wortes, denn: Crêpes sind enorm dünn und unterscheiden sich vor allem dadurch von Pfannkuchen anderer Länder. Der dünne Teig gelingt besonders gut durch die spezielle Zubereitung. Die Franzosen verwenden bei der Zubereitung der Crêpes eine gusseiserne Platte, die auch als Crêpiére bekannt ist. Auf diese wird der Teig mit einem Teigrechen glatt gestrichen und wird somit hauchdünn.

In der französischen Bretagne verzehrt man Crêpes klassischerweise süß. Marmeladen, Zimt und Zucker sowie Schokoladencremes werden auf den fertigen Eierkuchen gestrichen, der dann einfach zusammengeklappt wird. Andernorts in Frankreich nimmt man es mit der Zubereitung nicht ganz so streng. Da bekommt man Crêpes auch mit herzhaftem Belag, etwa Schinken und Käse, Gemüse oder auch Fisch.

Die verschiedenen, polnischen Pfannkuchen

Ging unsere kulinarische Reise gerade noch zum Nachbarland im Westen, verschlägt es uns nun in den Osten, genauer gesagt nach Polen. Dort gibt es gleich die verschiedensten Rezepte für leckere Eierkuchen, die sich alle ein wenig in der Zutatenliste unterscheiden und auch andere Namen tragen.

Naleśniki nennen sich jene Pfannkuchen, die dem deutschen Rezept noch am nächsten kommen. Gerne werden diese übrigens mit einer köstlichen, süßen Quarkcreme gefüllt und dann zusammengeklappt. Auch herzhafte Varianten sind möglich, etwa mit einer Füllung aus Sauerkraut und getrockneten Pilzen oder auch Hackfleisch. Wenn diese würzig gefüllten Eierkuchen aufgerollt und zusammengeklappt und dann auch noch paniert und angebraten werden, nennt man das Ganze übrigens Krokiety. Eine echte Besonderheit und überaus köstlich.

Russland: Blini mit Tradition

Auch in anderen Teilen Osteuropas lieben die Menschen Pfannkuchen, zum Beispiel in Russland. Unter den verschiedenen, typisch russischen Rezepten landen gerne sogenannte Blini (auch: Bliny) auf dem Teller – und die werden tatsächlich ein wenig anders zubereitet, als man es hierzulande kennt. Hefe ist dort essenzieller Bestandteil der Pfannkuchen-Rezepte. Dazu kommt, dass unterschiedliche Mehlsorten verwendet werden, etwa Buchweizenmehl oder gar Gries. Oft werden die Pfannkuchen nur mit Butter bestrichen und serviert, aber es gibt auch Füllungen aus Fleisch, geräuchertem Fisch oder gar Kaviar. Sollte es dann doch mal süß sein (etwa zur Tee-Zeit), setzen die Russen auf Konfitüre, Quark oder gezuckerte Kondensmilch.

Wie Blini gebacken werden, hat in Russland eine besondere Tradition. Bei herzhaften Rezepten wird eine spezielle henkellose Pfanne aus Gusseisen mit einer Zwiebelhälfte eingerieben, ehe der Teig sehr dünn in Öl ausgebacken wird.

Noch mehr Pfannkuchen-Rezepte aus aller Welt gesucht? Dann wird's jetzt exotisch: Auch in anderen Ländern Asiens werden Pfannkuchen aufgetischt, doch da gibt es deutliche Unterschiede zu den Rezepten, die wir bislang kennengelernt haben.

Indien: Vegane Pfannkuchen mit viel Gemüse

Uttapam – was den meisten hierzulande so rein gar nichts sagen dürfte, ist in Südindien ein sehr populäres Gericht. Tatsächlich handelt es sich dabei um Gemüsepfannkuchen, für deren Zubereitung Mehl, Milch und Eier keine Rolle spielen. Linsen, Reis, Wasser und Kokosöl werden stattdessen gebraucht – und auch die Zubereitung unterscheidet sich maßgeblich. Statt weniger Minuten, sollten gerade Linsen und Reis bereits viele Stunden zuvor eingeweicht werden, damit aus den Zutaten überhaupt ein Pfannkuchen entstehen kann.

Bei der Wahl der weiteren Gemüse-Zutaten für den Belag gibt es weniger Gebote. Besonders lecker schmeckt Uttapam zum Beispiel mit verschiedenen Zwiebelsorten, Paprika,Tomaten und asiatischen Gewürzen und Kräutern. Sie fanden dieses Pfannkuchen-Rezept außergewöhnlich? Dann werden Sie über das folgende definitiv staunen.

Besonderes Geschmackserlebnis: Japanische Pfannkuchen

Ja, auch in Japan liebt man Pfannkuchen – und die haben es auch ganz schön in sich! Okonomiyaki nennen sich die Leckerbissen dort und man muss ihnen lassen: Die Küchlein sind ein unvergessliches Geschmackserlebnis für alle, die gern Neues ausprobieren und einem Hauch von Exotik nicht abgeneigt sind.

Schon die Zutatenliste klingt abenteuerlich: Ein spezielles Okonomiyaki-Mehl trifft auf sogenanntes Dashi-Pulver (Dashi ist ein Fischsud), Yamswurzel, Weißkohl, rosafarbenen Ingwer und Eier. Als Belag spielen unter anderem eine besondere, japanische Mayonnaise und auch Käse und Schinken eine maßgebliche Rolle. Zugegeben: Wer in den Genuss der japanischen Pfannkuchen gelangen will, muss zuvor einem Asia-Markt einen Besuch abstatten. Aber wenn die Zutaten schon mal im Haus sind, werden Sie Okonomiyaki sicherlich häufiger zubereiten. Der Geschmack ist wirklich etwas ganz Besonderes!

Süß und herzhaft – so genießt man in den USA und Kanada "Pancakes"

Zu guter Letzt wagen wir auf der Suche nach Pfannkuchen-Rezepten aus aller Welt einen Blick über den großen Teich – genauer gesagt nach Kanada und in die USA. Dort stehen Pancakes hoch im Kurs, die von der Konsistenz nicht nur dicker sind, als deutsche Pfannkuchen, sondern oft auch fluffiger. Das liegt daran, dass dem Teig meist Buttermilch hinzugefügt wird.

Die USA und Kanada beweisen übrigens eindrucksvoll, wie gut man "süß" und "herzhaft" miteinander verbinden kann. Oft werden zu den Pancakes sowohl Bacon, als auch Sirup serviert, in Kanada insbesondere Ahornsirup. Klingt ein wenig gewöhnungsbedürftig, schmeckt aber hervorragend.

Pfannkuchen aus aller Welt – die besten Rezepte in der Galerie

Haben Sie gerade auch Appetit bekommen? Kein Wunder, bei den verschiedenen Ausführungen muss einem auch einfach das Wasser im Munde zusammenlaufen. In unserer Bildergalerie haben wir Ihnen die besten Pfannkuchen-Rezepte aus aller Welt zusammengestellt – und dort finden Sie auch alle Rezeptlinks!

Unsere internationalen Pfannkuchen waren Ihnen noch nicht abwechslungsreich genug? Dann schauen Sie doch mal auf unserer Pfannkuchen-Themenseite vorbei. Dort gibt es eine Menge weitere, kreative Rezepte zu entdecken.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen