Aktualisiert: 26.05.2020 - 10:04

Kleines Kuchen-SOS Kein Mehl im Haus? So ersetzen Sie fehlende Backzutaten

So ersetzen Sie fehlende Backzutaten

So ersetzen Sie fehlende Backzutaten

Beschreibung anzeigen

Wie ärgerlich: Sie wollen einen Kuchen backen – und stellen fest, dass Sie gar kein Mehl im Haus haben. Oder aber, die Butter ist gerade ausgegangen. Wir verraten, womit Sie die eine oder andere Zutat spielend ersetzen können.

Ist es Ihnen auch schon so ergangen? Sie wollen einen leckeren Kuchen backen – und dummerweise sind Backpulver, Eier oder Mehl nicht im Haus. Mit ein bisschen Glück hat der Supermarkt um die Ecke noch geöffnet – aber was, wenn nicht? Kein Problem, denn beinahe jede Backzutat lässt sich ersetzen. Durch welche Lebensmittel genau, das verraten wir Ihnen im Folgenden.

Backzutaten ersetzen: Backen ohne Backpulver

Im Rezept steht ausdrücklich, dass für den Kuchen Backpulver erforderlich ist? Kein Wunder, es bewirkt, dass Gebäck im Ofen schön aufgeht und locker wird.

Es gibt aber Alternativen für Backpulver. Ein Päckchen lässt sich zum Beispiel durch 4 EL hochprozentigen Schnaps ersetzen – etwa Weinbrand oder Rum. Durch die Hitze im Ofen entsteht bei Schnaps nämlich Kohlensäure, die den Teig aufgehen lässt. Aus diesem Grund ist es auch möglich, statt Schnaps Mineralwasser zu nehmen. Dies empfiehlt sich insbesondere dann, wenn Kinder mitessen. Auf der anderen Seite bringt Rum gleich tolles Aroma mit sich. Es gilt also, im Einzelfall zu entscheiden.

Backen ohne Ei

Backen ist ohne Eier kaum vorstellbar, immerhin sind sie zumeist eine der Hauptzutaten für jedes Rezept – und nötig, damit sich die Zutaten im Teig verbinden und der Teig locker wird.

Wenn Sie allerdings keine Eier im Hause haben, braucht nicht gleich Panik auszubrechen! Haben Sie vielleicht noch eine reife Banane in der Küche? Die Faustregel besagt: eine halbe, sehr reife Banane ersetzt ein Ei.

Und es gibt noch weitere Alternativen: Statt eines Eis können Sie auch 80 g Apfelmus nehmen – am besten ungesüßt. Sollte das Mus gesüßt sein, reduzieren Sie die Zuckermenge im Rezept.

Besonders überraschend: Sogar 1 EL Essig kann ein Ei ersetzen. Der Geschmack verfliegt beim Backen, keine Sorge.

So geht Backen ohne Butter

Butter beim Backen ist schon etwas Feines – allein wegen des besonderen Aromas. Sollten Sie aber keine Butter im Haus haben, kann Abhilfe geschaffen werden. Margarine kann im gleichen Verhältnis als Ersatz dienen. Wer zu einem neutralen Öl greift, sollte diese Faustregel beherzigen: 80 g Öl ersetzen 100 g Butter.

Lecker und ebenfalls eine Option: Kokosfett – das gibt dem Teig gleich eine nussige Note. Es kann im selben Verhältnis eingesetzt werden wie Butter – aber eine kleine Prise Salz sollte dann extra dazugegeben werden.

Backen geht auch ohne Zucker

Kuchen und Torten sind süß – das heißt aber noch lange nicht, dass Sie nicht auch den Zucker ersetzen können.

Ganz einfach geht es mit Honig, Ahorn- oder Reissirup. 100 g Zucker lassen sich durch 80 g der genannten Alternativen ersetzen.

Durch den Trend der Low-Carb-Ernährung werden mittlerweile auch viele andere Formen des Zuckerersatzes angeboten – hier gibt's mehr Infos.

Backen ohne Mehl? Auch das ist möglich

Zugegeben: Backen ohne Mehl ist eine denkbar schwierige Angelegenheit.

Es gibt durchaus andere Mehlsorten, etwa Mandel-, Leinsamen- und Kokosmehl, – doch da ist es enorm kompliziert, das richtige Verhältnis zu finden. Keines dieser Mehle kann 1:1 gewöhnliches Weizenmehl ersetzen. Vielmehr ist es so, dass es auf die jeweiligen Rezepte ankommt.

Helles Dinkelmehl wäre eine Alternative für Weizenmehl. Da können Sie getrost dasselbe Verhältnis nehmen.

Keine Speisestärke im Haus? Das sind die Alternativen

Sie brauchen Speisestärke für ein bestimmtes Rezept? Sie können jede andere Stärke verwenden, etwa Mais- oder Kartoffelstärke.

Wenn es auch daran mangelt, probieren Sie es doch einfach mal mit Vanillepuddingpulver – sofern es geschmacklich zum Rezept des jeweiligen Kuchens passt.

Backen ohne Milch

Für manche Backrezepte ist Milch erforderlich. Ist diese nicht im Haus, stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung. Haben Sie noch Sahne im Kühlschrank, können Sie diese mit Wasser verdünnen. Buttermilch ginge zur Not auch.

Außerdem möglich: pflanzliche Milch-Sorten, etwa Reis- oder Hafermilch.

Hefe vergessen? So können Sie diese ersetzen

Manche Kuchenrezepte kommen einfach nicht ohne Hefe aus. Es gibt frische Hefe und auch Trockenhefe – und wenn dann alles unglücklich läuft, hat man gleich beides nicht im Haus. In diesem Fall hätten Sie die Option, Ihre Hefe mit nur 3 Zutaten selbst zu machen, doch auf die Schnelle ist das dann doch nicht möglich.

Hefe dient dazu, dass der Teig schön luftig aufgeht. Im Notfall kann man sie aber mit Backpulver ersetzen. Auf 500 g Mehl sollte es dann ein Päckchen Backpulver sein – passen Sie die Menge an Ihr Rezept an. Beachten Sie außerdem, dass Sie bei der Verwendung von Backpulver statt Hefe die übliche Geh-Zeit entfällt.

Noch etwas anderes vergessen zu kaufen? Hier noch einige weitere Tipps:

  • Mischen Sie 1 EL Stärke mit 1 EL Puderzucker – schon haben Sie eine Alternative zu Sahnesteif. Wenn die Sahne sehr kalt ist und Sie ein hohes Gefäß besitzen, brauchen Sie Sahnesteif aber ohnehin nicht.
  • Gemahlene Mandeln ersetzen Sie am besten durch angeröstete Haferflocken. Schmecken auch nussig und sind ein toller Ersatz.
  • Puderzucker vergessen? Im Mixer oder einer Kaffeemühle wird auch Haushaltszucker zu Puderzucker.

______________

Fazit: Backzutaten ersetzen ist ganz einfach

Sie sehen: Fast jede Backzutat kann recht einfach ersetzt werden – und oft hat man die Alternativen ohnehin zu Hause. So bringt einen nicht einmal unangekündigter Besuch ins Schwitzen.

Lust auf Backen bekommen? Dann klicken Sie sich durch unsere Galerie für schnelle Kuchen.

Auf unseren Themenseiten finden Sie außerdem viele weitere Rezept-Ideen für schnelle Kuchen und verschiedenste Torten – einfach anklicken und entdecken.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe