10.10.2017

Das vielseitige Kraut 7 tolle Alternativen mit Rosmarin

Rosmarin ist viel häufiger einsetzbar als gedacht. Oder haben Sie Rosmarin schon einmal als Grillspieß benutzt?

Foto: iStock/Ridofranz

Rosmarin ist viel häufiger einsetzbar als gedacht. Oder haben Sie Rosmarin schon einmal als Grillspieß benutzt?

Rosmarin ist vor allem als Gewürz bekannt. Doch auch als süße Beilage, fruchtiger Belag oder duftender Spieß: Das Kraut vom Mittelmeer hat weitere ungeahnte Talente. Wir zeigen Ihnen, welche das sind.

Zu Gute kommt uns bei der Verwendung von Rosmarin seine einfache Handhabung und seine intensiven Aromen. Die machen sich toll in Fruchtkompotten, Honig oder anderen Saucen auf. Auch als geschmackvoller Spießersatz oder zum Auffrischen Ihres Mineralwassers macht das duftende Kraut eine tolle Figur. So können Sie mit minimalen Handgriffen unterschiedliche Speisen oder Getränke wirkungsvoll aufwerten.

So können Sie Rosmarin auch noch verwenden

1. Super Spieße

Die harten Zweige des Rosmarinstrauches sind eine würzige und dazu optisch ansprechende Alternative zu Holz- oder Metallspießen für Fleisch, Fisch und Gemüse. Dazu die Nadeln vom unteren Stielteil abstreifen. Dann z.B. Zucchinischeiben, Paprikastücke und Fleischstreifen auf den Stiel stecken. In die Stücke eventuell vorher mit einem Metallspieß Löcher bohren. Oder den Rosmarinstiel unten mit einem kleinen Messer anspitzen.

>> 7 tolle Arten, um Zucchini zuzubereiten

2. Süße Beilage

Lecker zu Käse oder gebratenem Fleisch schmeckt Rosmarinhonig: Dafür Rosmarinnadeln andrücken und in Akazienhonig mindestens 3-4 Tage ziehen lassen.

3. Fruchtiger Belag

Etwas Rosmarin verleiht selbst gemachten Konfitüren Raffinesse. Einfach ein paar fein gehackte Nadeln in der Fruchtmasse mitkochen. Das würzige Kraut harmoniert super mit Pflaumen, Aprikosen, Kirschen , Pfirsichen, Feigen und Birne.

4. Aromatische Erfrischung

Rosmarin macht aus schlichtem Mineralwasser einen erfrischenden Drink, z. B. einen Zweig Rosmarin mit ein paar Bio-Orangen- oder Limettenscheiben in etwas kohlensäurehaltigem Mineralwasser ca. 30 Minuten ziehen lassen. Dann mit gekühltem Mineralwasser aufsprudeln.

>> Gut hydriert durch den Tag mit Aroma-Wasser

5. Attraktive Würze

Fleischstücke zum Grillen oder Braten mit einem Rosmarinzweig belegen und festbinden. Sieht z. B. toll um Filetsteaks oder Schweinemedaillons gewickelt aus.

>> So machen Sie frische Kräuter haltbar

6. Feines Salz

Die Nadeln von einem Zweig Rosmarin mit 30 g Meersalz in einem Mörser fein zerreiben. Dann mit 30 g Meersalz mischen und dunkel aufbewahren. In ca. einer Woche aufbrauchen. Für längere Haltbarkeit die Salz-Rosmarin-Mischung im Ofen bei ca. 70 °C trocknen. Dann in einem gut schließendem Glas lagern. Das Salz verfeinert mediterrane Gemüse-, Fleisch- und Fischgerichte.

7. Mediterranes Rosmarinöl

2-3 Zweige Rosmarin mit einem Stück dünn abgeschälter Bio-Orangenschale und einigen weißen Pfefferkörnern in eine Flasche geben und mit Öl auffüllen. Verschlossen an einem dunklen, kühlen Ort ca. drei Wochen ziehen lassen. Das Öl eignet sich toll zum Marinieren von Fleisch und Fisch, für Salatdressings und zum Dünsten von Gemüse.

Frische Kräuter sind aus der Küche kaum wegzudenken. Lesen Sie hier, wie Sie Kräuter - natürlich auch Rosmarin - auf Ihrem Balkon anbauen können:

Die 10 besten Kräuter für Ihren Balkon

Mehr zum Thema Gewürze und Italienische Rezepte

>> Feuriges Chiliöl mit Thymian

>> 7 Tipps für die Zubereitung von Knoblauch

>> So helfen Aromen und Düfte beim Abnehmen

>> Sieben Gewürze für einen flachen Bauch

Seite

Kommentare