Aktualisiert: 09.10.2020 - 09:18

Schnell & lecker Nudel-Schinken-Gratin: Fix-Produkt – selbst gemacht

Bewerten Sie das Rezept
Keine Lust, etwas Aufwendiges zu kochen? Dann probieren Sie mal  dieses simple Nudel-Schinken-Gratin.

Foto: iStock/ Bartosz Luczak

Keine Lust, etwas Aufwendiges zu kochen? Dann probieren Sie mal dieses simple Nudel-Schinken-Gratin.

Der Alltag wird für viele Menschen immer stressiger – weshalb viele auch auf sogenannte Fix-Produkte zurückgreifen, um sich etwas Arbeit beim Kochen einzusparen. Dabei muss das nun wirklich nicht sein, denn: Auch selbst gekocht kann schnell von der Hand gehen – und schmeckt viel besser! Bestes Beispiel: unser würziges Nudel-Schinken-Gratin.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Pasta, z.B. Penne
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Schinken, gekocht
  • 150 g Speck, gewürfelt
  • 2 EL Öl
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 2 Becher Sahne
  • 2 TL Tomatenmark
  • 100 g Schmelzkäse
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • 5 EL Speisestärke
  • 200 g Emmentaler, gerieben

Pro Portion etwa:

  • 1114 kcal
  • 52 g Fett
  • 98 g Kohlenhydrate
  • 46 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. ca. 40 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Ungekochte Pasta in einer Auflaufform verteilen. Zwiebeln pellen und fein hacken. Den gekochten Schinken in Streifen schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne zerlassen und Zwiebel- sowie Speckwürfel anbraten. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und 15 Minuten einkochen lassen.
  3. Tomatenmark, Schmelzkäse, Zucker, Salz, Pfeffer und Paprikapulver einrühren und alles nochmal fünf Minuten erhitzen. Speisestärke in etwas Wasser auflösen, nach und nach unter die Soße rühren, bis sie angedickt ist. Kostprobe machen und gegebenenfalls nachwürzen.
  4. Den gekochten Schinken mit der rohen Pasta vermischen, dann mit der Soße begießen und mit Käse bestreuen.
  5. Ofen auf 220 Grad vorheizen und Nudel-Schinken-Gratin 40 Minuten backen lassen.

Unglaublich, oder? Nur 30 Minuten Zubereitungszeit und unser Nudel-Schinken-Gratin verschwindet im Ofen, der dann ohne alles menschliche Zutun die Arbeit übernimmt. Wer da behauptet, Kochen mit Fertig-Pülverchen sei schneller, der irrt gewaltig. Und seien wir mal ehrlich: Wer seine Lieblingsgerichte selbst kocht, weiß auch immer gleich, welche Zutaten enthalten sind. Und das hat doch auch etwas für sich, finden Sie nicht? Noch so eine Idee gesucht? Auch Hackbällchen Toskana sind so ein typisches Gericht, das als Tütenmischung angeboten wird. Dabei geht es ganz schnell und einfach, diese Leckerei selbst zuzubereiten. Schauen Sie selbst – im Video:

Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce
Hackbällchen Toskana mit würziger Tomatensauce

Sehen Sie? Ganz simpel! Wenn Ihnen aber doch der Sinn nach einem Nudelauflauf stehen sollte und es auch gerne mal etwas raffinierter sein darf, dann empfehlen wir Ihnen zum Beispiel unsere Penne al forno mit Hack und Zucchini oder diesen Spaghettiauflauf mit würzigen Hackbällchen. Noch mehr tolle Ideen haben wir übrigens in der Galerie für Sie zusammengestellt:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Alle weiteren Rezepte für Nudelgerichte aus aller Herren Länder gibt's außerdem auf unserer Themenseite zu entdecken. Es ist schließlich nicht immer alles eine Sache des Auflaufs.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe