Fruchtig-frisch Zitronenkuchen: Einfaches Rezept für eine Kastenform

Ein saftiger Zitronenkuchen lässt sich mit ganz wenig Aufwand zubereiten.

Foto: iStock/ A_Lein

Ein saftiger Zitronenkuchen lässt sich mit ganz wenig Aufwand zubereiten.

Ein leckerer, saftiger Kuchen muss gar nicht kompliziert sein: Manche Rezepte sind ganz simpel und sorgen trotzdem für ein großartiges Geschmackserlebnis – so auch dieses Rezept.

Zutaten für 15 Stück:

  • 250 g Butter, weich
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 TL geriebene Zitronenschale, Bio
  • 100 ml Zitronensaft, frisch gepresst
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Puderzucker
  • Butter, zum Einfetten

Pro Portion etwa:

  • 323 kcal
  • 18 g Fett
  • 36 g Kohlenhydrate
  • 2 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. 1 Stunde Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Die weiche Butter mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig rühren. Nach und nach Eier hinzugeben und weiter rühren.
  2. Im nächsten Schritt die abgeriebene Zitronenschale und 3 TL Zitronensaft hinzugeben. Mehl durch ein Sieb in die Schüssel geben und Backpulver untermischen. Alles miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine Kastenform (Länge ca. 30 cm) mit ausreichend Butter einfetten, damit der Kuchen sich nach dem Backen besser aus der Form löst. Teig in die Form füllen und auf der mittleren Schiene des Ofens eine Stunde lang backen lassen. Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen: haftet kein flüssiger Teig am Stäbchen, ist der Kuchen fertig. Aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter stürzen.
  4. Verbliebenen Zitronensaft und Puderzucker in einer Schüssel verrühren, bis ein Zuckerguss entstanden ist. Kuchen ein paar Mal mit einem Holzstäbchen einstechen und den Guss über dem Kuchen verteilen. Auskühlen lassen – und schon kann serviert werden.
Seite

Kommentare