Zünftiger Klassiker Bayrische Leberknödelsuppe

Bewerten Sie das Rezept
Traditionell bayrische Leberknödelsuppe mit selbst gemachten Knödeln.

Foto: iStock/ dirkr

Traditionell bayrische Leberknödelsuppe mit selbst gemachten Knödeln.

In Bayern ist Leberknödelsuppe auf der Speisekarte nicht wegzudenken. Wie Sie das bayrische Kultgericht selbst zubereiten können, erfahren Sie in diesem Rezept.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 3 Brötchen, altbacken
  • 125 ml Vollmilch
  • 400 g Leber, Rind
  • 150 g Bauchspeck
  • 2 Eier, M
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Paniermehl
  • ½ Bund Petersilie
  • Majoran, getrocknet
  • Salz, Pfeffer
  • 3 l Rinderbrühe

Pro Portion etwa:

  • 663 kcal
  • 44 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate
  • 30 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Milch in einem Topf erhitzen. In der Zwischenzeit die Brötchen in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Heiße Milch über die Brötchen schütten und die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken.
  2. Leber mit einem Messer aus der Haut schaben, Sehnen entfernen, die Farce in eine Schüssel streichen. Zwiebel abziehen und gemeinsam mit dem Bauchspeck sehr fein hacken, dann zur Leber geben. Eier darüber aufschlagen. Brötchen auswringen, klein zupfen und ebenfalls hinzufügen. Petersilie abwaschen, hacken und gemeinsam mit den anderen Gewürzen und dem Paniermehl zur Leber geben.
  3. Daraus einen glatten Teig rühren. Hände anfeuchten und aus dem Teig acht Knödel formen. Sollten sie nicht richtig halten, geben Sie noch mehr Paniermehl hinzu.
  4. Rinderbrühe sprudelnd aufkochen. Dann Hitze reduzieren und die Leberknödel in die Brühe legen. Die Knödel in der nicht kochenden Brühe 25 Minuten ziehen lassen, dann kann serviert werden.
Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen