Sommerlicher Klassiker Fruchtige Marzipan-Donauwelle

Bewertung:
Eine süße Donauwelle ist ein traumhafter Anblick und der Star auf jedem Buffet.

Foto: Matthias Liebich

Eine süße Donauwelle ist ein traumhafter Anblick und der Star auf jedem Buffet.

Die Donauwelle ist noch immer die Königin aller Kuchen. Mit Marzipan verfeinert ist sie einfach unwiderstehlich!

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g TK-Heidelbeeren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Speisestärke
  • 170 g ZuckerFür den Teig:
  • 50 g Butter
  • 6 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • rosa Speisefarbe nach BeliebenFür die Creme:
  • 3 Blatt Gelatine
  • 250 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Kochpuddingpulver mit Vanillegeschmack
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 50 g Butter
  • 400 g Doppelrahm-FrischkäseFür die Glasur:
  • 250 g weiße Kuvertüre
  • 30 g Kokosfett
  • 30 g rosa Speisefarbe nach BeliebenFür die Verzierung:
  • 100 g Schlagsahne

Pro Portion etwa:

  • 280 kcal
  • 15 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate
  • 7 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (zzgl. 25 Min. Back- und 90 Minuten Kühlzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Für das Kompott Heidelbeeren auftauen und den Saft auffangen. Saft, Zitronensaft und 150 ml Wasser verrühren. 4 EL Zitronensaftmischung, Speisestärke und 30 g Zucker verrühren. Rest Saftmischung aufkochen. Angerührte Speisestärke einrühren. Unter Rühren nochmals aufkochen. 5 EL vom gebundenen Heidelbeersaft beiseitestellen. 20 schöne Heidelbeeren beiseitestellen. Restliche Heidelbeeren unter den Saft mischen. Abkühlen lassen.
  2. Für den Teig Butter schmelzen. Eier trennen. Eiweiße und Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Eigelbe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit Butter unter den Eischaum ziehen. Teig halbieren. Eine Hälfte mit 3 EL vom gebundenen Heidelbeersaft (und nach Belieben etwas Speisefarbe) einfärben. In eine gefettete, eckige Form mit Hebeboden (ca. 26 cm) streichen. Hellen Teig darauf verstreichen. Im heißen Backofen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen. Nach ca. 8 Minuten Kompott fleckenartig auf dem Teig verteilen. Auskühlen lassen.
  3. Für die Creme Gelatine einweichen. 5 EL Milch, Zucker und Puddingpulver verrühren. Marzipan reiben. Rest Milch und Marzipan verrühren, aufkochen. Puddingmischung zugeben. Unter Rühren nochmals aufkochen und vom Herd ziehen. Butter und ausgedrückte Gelatine unterrühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Frischkäse unterrühren. Marzipancreme auf dem Kuchen verstreichen. Ca. 1 Stunde kühlen.
  4. Für die Glasur Kuvertüre reiben. Restliche 2 EL gebundenen Heidelbeersaft, Kokosfett und nach Belieben etwas Speisefarbe über einem warmen Wasserbad erhitzen. Kuvertüre unter Rühren darin schmelzen. Guss über den Kuchen geben, mit einer Palette verstreichen und ein Muster einziehen. Trocknen lassen. Sahne steif schlagen, als Tuffs auf den Kuchen spritzen. Mit übrigen Heidelbeeren verzieren.
Seite

Kommentare