11.06.2019

Selbst gemacht schmeckt's am besten! Sieben einfache Rezepte für Grillmarinaden

Mit der richtigen Grillmarinade verleihen Sie Ihrem Grillfleisch sowie vegetarischen Alternativen ein unverwechselbares Aroma.

Foto: iStock/wundervisuals

Mit der richtigen Grillmarinade verleihen Sie Ihrem Grillfleisch sowie vegetarischen Alternativen ein unverwechselbares Aroma.

Ein Steak vom Rost wird erst dann so richtig lecker, wenn Sie es zuvor in eine gute Marinade eingelegt haben. Hier verraten wir Ihnen sieben Rezepte für aromatischeres Grillgut.

Fertig mariniertes Grillfleisch aus dem Kühlregal des Supermarktes ist zwar zuweilen auch ganz lecker, doch es birgt auch Nachteile: Es ist nicht ersichtlich, wie das Fleisch unter der Marinade ausschaut. Wer Pech hat, erwischt besonders fettige oder sehnige Stücke. Sie kaufen gewissermaßen die Katze im Sack.

Wenn Sie das vermeiden wollen, sollten Sie das Fleisch pur kaufen und im Anschluss einfach selbst einlegen. Viele scheuen diesen Weg allerdings, weil dafür etwas mehr Zeit eingeplant werden muss. Deshalb zeigen wir Ihnen im Folgenden fünf Rezepte für Grillmarinaden, die einfach zubereitet sind. Und wer sie probiert hat, kauft sein Grillgut nie wieder fertig mariniert.

Übrigens: Die angegebenen Rezepte eignen sich zum Einlegen von 1 kg Fleisch.

Grillmarinade: Rezept mit Bier und Zwiebeln

Zwei große Zwiebeln pellen und in halbe Ringe schneiden. Zusammen mit dem Fleisch in ein Behältnis geben und ca. 200 ml Bier aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und über Nacht ziehen lassen.

Passt zu: Schweinenackensteak oder Schweinebauch.

BBQ-Marinade: Feuriges Rezept mit Chili

Eine Zwiebel fein hacken und eine Knoblauchzehe durch eine Presse drücken. Beides mit 100 g BBQ-Grillsauce vermengen. 1 EL Essig und 3 EL Öl unterrühren, dann das Ganze mit Salz, Pfeffer und Chiligewürz abschmecken. Das Fleisch sollte über Nacht – oder wenigstens vier Stunden in der Marinade ziehen.

Passt zu: Rindersteak, Schweinenacken oder Schaschlik-Spieße.

Hähnchen-Marinade mit Curry

Fünf Knoblauchzehen und ein daumengroßes Stück Ingwer schälen und in einen Mixer geben. Zwei Chilischoten abwaschen, Kerne entfernen und groß hacken, dann ebenfalls in den Mixer geben. 100 ml Sonnenblumenöl, 3 EL Currypulver, 2 TL Kurkuma sowie Salz, Pfeffer und 2 EL Zitronensaft hinzugeben und alles so lange Mixen, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Fleisch einlegen und über Nacht ziehen lassen.

Passt zu: Hähnchen und Pute.

Fruchtig-scharfe Marinade mit Chili

Den Saft einer Limette ausdrücken. Vier Knoblauchzehen durch eine Presse zum Saft geben. Eine Chilischote abwaschen, entkernen und fein hacken, dann zusammen mit 1 EL Honig und 4 EL Rapsöl unter die anderen Zutaten rühren. Mindestens vier Stunden, am besten sogar über Nacht sollte das Fleisch marinieren.

Passt zu: Hähnchenbrust.

Marinade: Schnelles Rezept mit Whiskey

Stellen Sie eine Schüssel bereit und geben 8 EL Whiskey, 4 EL Sojasauce, 3 EL braunen Zucker und ein wenig frisch gemahlenen Pfeffer dazu. Nach Belieben ein wenig frische Petersilie unterrühren. Das Fleisch einlegen und zwei Stunden ziehen lassen.

Passt zu: Rindersteaks.

Rezept für Zitronen-Oregano-Marinade

100 ml Olivenöl mit 5 EL Zitronensaft verrühren. 2 EL frischen, gehackten Oregano sowie Salz und Pfeffer hinzugeben und alles vermengen. Die Marinade braucht nur eine halbe Stunde zum Ziehen.

Passt zu: Fisch (z.B. Lachs) oder Lammfleisch – in diesem Fall sollte die Marinade aber mehrere Stunden ziehen.

Tofu-Marinade für den Grill

100 ml neutrales Öl, 75 g Tomatenmark, acht abgezogene Knoblauchzehen, eine geschälte Schalotte und ein daumengroßes Stück Ingwer in eine Schüssel geben. Mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse pürieren. 100 ml Weißweinessig, 150 ml Sojasoße und 5 EL Honig hinzugeben und alles vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken – Fertig!

Passt zu: Tofu.

________________

Sehen Sie: Diese fünf Grillmarinaden sind ganz einfach zubereitet und verleihen Steaks und Co das gewisse Etwas. Die tollen Marinaden kommen übrigens in Kombination zu einer selbst gemachten Grillbutter so richtig gut zur Geltung.

Und wenn Sie noch nach der passenden Beilage für Ihren Grillabend suchen, dann werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Galerie:

Weitere kreative Ideen rund um den perfekten Grill-Abend finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite