21.04.2017

Spart Zeit und Arbeit Sieben clevere Tricks für die Küche

Das große Küchenchaos lässt sich ganz leicht vermeiden - mit unseren sieben Haushaltstipps.

Foto: iStock/DusanManic

Das große Küchenchaos lässt sich ganz leicht vermeiden - mit unseren sieben Haushaltstipps.

Man muss sich nur zu helfen wissen. Das gilt auch beim Backen und Kochen. Mit unseren sieben Küchentricks geht garantiert nichts mehr daneben.

1. Ingwer schälen

So gesund die Knolle auch ist, es nervt schon, die Schale in ihren Verzweigungen mit einem Küchenmesser zu entfernen. Kinderleicht wird’s, wenn Sie die Schale mit einem Teelöffel abschaben.

>> Plastik bis Tee: Diese Dinge sollten raus aus dem Haushalt

2. Kräuter zerkleinern

Das geht ganz entspannt mit einem Pizzaschneider – und das Hin- und Herrollen macht viel mehr Spaß als das Hacken mit einem Messer. Auch Wurst- und Schinkenscheiben können Sie mit dem praktischen Helfer in Streifen teilen.

3. Avocado entkernen

Der Kern der buttrigen Frucht ist ziemlich glitschig und lässt sich deshalb nicht leicht aus der Hälfte lösen. Kochprofis greifen deshalb zu einem großen Messer. Das schlagen sie in den Kern. Und sitzt der fest an der Klinge, lässt er sich ganz einfach herausdrehen. Ist das geschafft, können Sie ihn vorsichtig ruckelnd wieder vom Messer lösen.

>> Machen Sie Ihren Alltag ganz einfach stressfreier

4. Mayonnaise anrühren

Wer die cremige Soße selbst macht, weiß wie mühsam es ist, das Öl tropfenweise unter das Eigelb zu schlagen. Probieren Sie es doch mal so: Das ganze Ei (natürlich ohne Schale) mit Senf, Salz und dem Öl in einen hohen Rührbecher geben und kalt stellen. Sind die Zutaten gut durchgekühlt mit einem Stabmixer pürieren, dabei vom Boden nach oben hochziehen.

>> Die besten Lebensmittel unter 1 Euro mit Schlank-Wirkung

5. Waffeln backen

Ärgern Sie sich beim Waffeln backen auch immer darüber, wenn ein Teil des Teigs von der Kelle neben das Eisen tropft? Also weg mit der Kelle: Geben Sie den Teig stattdessen in einen Messbecher mit Tülle. Daraus können Sie ihn bequem und tropfenfrei auf die Backplatten gießen.

6. Erdbeeren schneiden

Für gleichmäßige schöne Scheiben leistet hier der Eierschneider optimale Arbeit. Die Früchtchen einfach hineinlegen und zerteilen. Klappt übrigens auch mit Champignons.

>> So helfen Sie Ihren Pflanzen - ganz natürlich!

7. Kirschtomaten halbieren

Viele auf einen Streich ist hier die Devise: Wer mehrere Kirschtomaten halbieren will, braucht sich nicht mit den einzelnen abmühen. Legen Sie gleich mehrere Tomaten auf die Rückseite eines flachen Tellers. Nun einen zweiten Teller (wieder mit der unteren Seite) darauflegen, mit sanftem Druck festhalten und alle dazwischenliegenden Tomaten mit einem langen Messer waagerecht durchschneiden.

Dieser Artikel erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 16.

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden