12.01.2017

Social Media Trend Magic cake - Der magische Kuchen

Bewertung: 3.769230769230769/5
Der Magic Cake ist so magisch (und lecker), wie sein Name verspricht.

Foto: Instagram.com/regalist

Der Magic Cake ist so magisch (und lecker), wie sein Name verspricht.

Ein einziger Teig ergibt Boden, Füllung und fluffige Decke. Klingt nach Magie? Ist es auch ein bisschen. Glauben Sie uns, dieser Kuchen wird Sie verzaubern!

Zutaten für 1 Kuchen:

  • 115g Butter
  • 480ml Milch
  • 4 Eier (müssen Zimmertemperatur haben)
  • 150g Puderzucker
  • 1 EL Wasser
  • 130g Mehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitungszeit:

  • 30 Min (zzgl Backzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Buttern Sie eine Backform (20x20cm, etwa 8cm hoch), die unbedingt dicht sein muss.
  2. Die Butter schmelzen und die Milch erwärmen. Beides beiseite stellen.
  3. Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und die Eigelbe mit dem Puderzucker cremig schlagen. Die Butter und das Wasser hinzufügen und 2-3 Minuten weiterrühren.
  4. Mehl zur Mischung hinzugeben und nach und nach die Milch dazugeben. Der Teig wird sehr dünnflüssig, das soll so sein.
  5. Das Eiweiß in Dritteln untermischen. Das erste Drittel gut unterrühren, dann das zweite Drittel unterheben und schließlich das letzte Drittel unterheben. Den Teig bei den letzten zwei Drittel nicht rühren, sondern lediglich unterheben, da der Kuchen sonst nicht luftig wird.
  6. Den Teig sofort in eine Form geben und für 50-60 Minuten backen, bis der Kuchen oben goldbraun ist und in der Mitte die Konsistenz eines Käsekuchens hat. Er sollte noch etwas weich sein, aber nicht mehr flüssig.
  7. Lassen Sie den Kuchen abkühlen, bevor Sie ihn in Stücke schneiden und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Warum der Kuchen Magic Cake genannt wird? Obwohl Sie nur einen Teig anrühren, entwickelt sich während des Backens ein dünner Boden, eine puddingartige Mitte und eine locker-fluffige Schicht obendrauf. Magisch!

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden