06.01.2017

Willkommen im Tortenhimmel Zart schmelzender Winter-Pavlova

Bewertung: 3.6666666666666665/5
Fruchtige Sahne und zartschmelzende Schokolade auf einem leichten Baiserboden bringen doch jeden zum Schmelzen.

Foto: Matthias Liebich

Fruchtige Sahne und zartschmelzende Schokolade auf einem leichten Baiserboden bringen doch jeden zum Schmelzen.

Der Kuchen, der nach einer Prima-Ballerina benannt wurde, besticht durch seine Leichtigkeit und den zarten Baiser-Schmelz. Wenn es draußen kalt ist, streicheln Winteraromen unsere Seele.

Zutaten für 12 Stücke:

  • 4 Eiweiß (M)
  • Salz
  • 250 g Zucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Backkakao
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 50 g Butter
  • 600 g Schlagsahne
  • 300 ml Rumtopffrüchte
  • 1 Päckchen Sofort-Gelatine

Pro Portion etwa:

  • 405 kcal
  • 25 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate
  • 4 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. Backzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Eiweiße, 1 Prise Salz und 200 g Zucker in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Mischung ca. 8 Minuten steif schlagen. Zimt und Kakao unter die Hälfte Eischnee ziehen.
  2. Auf zwei Bögen Backpapier jeweils einen Kreis zeichnen (ca. 22 cm ø) und umgedreht auf je ein Backblech legen. Baiser in einen Spritzbeutel mit großer Schlitztülle füllen und zwei Kreise mit erhöhtem Rand (Randhöhe ca. 4 cm) in die vorgezeichneten Kreise spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 140 °C, Umluft: 120 °C, Gas: Stufe 2) ca. 1 ½ Stunden backen. Abkühlen lassen.
  3. Währenddessen 150 g Kuvertüre hacken. Mit Butter und 100 g Schlagsahne in einen Topf geben. Unter Rühren zu einer glatten Soße schmelzen. Abkühlen lassen.
  4. Rumtopffrüchte in einem Sieb abtropfen lassen, Flüssigkeit dabei auffangen. 600 g Sahne steif schlagen, Gelatinepulver dabei einrieseln lassen. 80 ml Rumtopfflüssigkeit abmessen. Mit 50 g Zucker und Rumtopffrüchten unter die Sahne heben. Restliche 50 g Kuvertüre mit dem Sparschäler fein hobeln.
  5. Beide Baiserböden mit jeweils der Hälfte der Schokoladensoße und Rumtopfsahne bestreichen. Baiserböden aufeinandersetzen. Mit Kuvertürehobeln verzieren. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Dann möglichst schnell verzehren, da die Baiserböden ansonsten schnell durchweichen.
Seite

Kommentare

Kommentare einblenden