Weihnachtliches Gebäck Wie von einem anderen Stern: Lebkuchenmonde

Von

Bewerten Sie das Rezept
Feine Lebkuchen mit erlesenen Nüssen und Marzipan.

Foto: iStock / La_vanda

Feine Lebkuchen mit erlesenen Nüssen und Marzipan.

Saftig und würzig – so müssen Lebkuchen schmecken. Verziert mit einer leckeren Glasur möchte man glatt abheben vor Freude.

Zutaten für etwa 50 Stück:

  • 100 g gemahlene Haselnusskerne
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 3 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 30 g Mehl
  • 1 Prise feines Meersalz
  • 25 Backoblaten mit 5 Zentimeter Durchmesser
  • Für den Guss:
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 1 Stunde (zzgl. Back-, Kühl- und Trockenzeiten)

Und so wird’s gemacht

  1. Lebkuchengewürz und Haselnüsse in einer heißen Pfanne ohne Zugabe von Fett anrösten, abkühlen lassen.
  2. Eiweiß mit dem Zucker in einem Topf verrühren. Das fein gewürfelte Marzipan dazugeben und alles unter kleiner Hitze erwärmen. Das Eiweiß darf dabei nicht stocken. Mit dem Stabmixer anschließend zu einer glatten Masse verarbeiten.
  3. Die Haselnuss-Lebkuchen-Masse, Mehl und Salz miteinander vermengen und die Marzipanmasse dazugeben. Alles zu einem Teig verarbeiten.
  4. Backbleche mit den Backoblaten auslegen. Mit einem Teelöffel Teighäufchen auf die Oblaten geben. Im vorgeheizten Backofen (160° Grad, Umluft 140° Grad) 12 bis 14 Minuten backen lassen. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  5. Puderzucker, Eiweiß und 2 EL Wasser zu einem Glatten Guss verrühren. Plätzchen halbieren und mit Guss bestreichen. Auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

Tipp:

Vorsicht beim Anrösten der Haselnusskerne und des Lebkuchengewürzes – es brennt schnell an! Wer mag, kann den Lebkuchenteig vor dem Backen auch mit gehobelten Mandeln garnieren.

>> Ohne Kekse gibt's kein Weihnachten

Seite

Von