GESUND MIT ACHILLES Zartschmelzende Pistazien-Minz-Torte

Von

Bewerten Sie das Rezept
Diese Pistazien-Minz-Torte ist strahlend grün, lecker und gesund.

Foto: Narayana Verlag

Diese Pistazien-Minz-Torte ist strahlend grün, lecker und gesund.

Avocados sind eine perfekte Grundlage für die cremigsten Torten. Wer sich das nicht ganz vorstellen kann, darf sich von dieser Pistazien-Minz-Torte überraschen lassen.

Zutaten für 1 Kuchen (24cm)

  • 6 bis 8 Datteln, entsteint
  • gefiltertes Wasser
  • 220 g rohe Pistazien
  • 60 g Kakaonibs
  • 40 g Leinsamen
  • Prise „Celtic“-Meersalz
  • 1 TL KokosölFüllung
  • 3 mittelgroße Avocados
  • 1 Dose (ca. 425 g) Kokosnussmilch
  • 200 g frisch geraspelte Kokosnuss
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 ganze Vanilleschote oder 2 TL Vanilleextrakt
  • 150 g unbehandelter Honig oder Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 Bund frische MinzblätterGarnierung
  • ein paar frische Minzblätter
  • 120 g rohe Pistazien, gehackt

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Die Datteln in einer kleinen Schüssel in gefiltertem Wasser mindestens 30 Minuten einweichen.
  2. Die Pistazien in einer Küchenmaschine zu einem mehligen Pulver verarbeiten. Kakaonibs, Leinsamen und Meersalz hinzugeben und erneut etwa 15 Sekunden mixen. Die Küchenmaschine laufen lassen und nacheinander die eingeweichten Datteln hineingeben, bis sich der Teig auf einer Seite der Schüssel aufballt.
  3. Eine 24er-Springform mit Kokosöl fetten. Verwenden Sie dafür einfach ein Stück Küchenrolle. Die Mischung für den Boden gleichmäßig in die Form pressen.
  4. Zum Festigen 10 bis 12 Minuten ins Tiefkühlfach stellen, während Sie die Füllung zubereiten.
  5. (Entsteinte und geschälte) Avocados, die festen Anteile der Kokosnussmilch (ohne die Flüssigkeit), unbehandelten Honig oder Ahornsirup, Zitronensaft, Vanilleschote oder -extrakt, Kokosnuss und zum Schluss die Minze in einen hochtourigen Mixer geben. Auf niedriger Stufe pürieren, dann die Geschwindigkeit erhöhen und mixen, bis alles sehr gut vermengt ist. Dabei gegebenenfalls mit dem Stößel die Zutaten umverteilen.
  6. Den Tortenboden aus dem Tiefkühlfach nehmen. Die Füllung in die Form gießen und mit einem Gummispatel gleichmäßig verteilenund glatt streichen.
  7. Erneut für mindestens 2 Stunden ins Tiefkühlfach stellen. 30 Minuten vor dem Servieren auftauen lassen. Vorsichtig den Rand der Springform abnehmen und gehackte Pistazienan den Rand der Torte drücken. Mit frischer Minze und Pistazien garnieren.

Hinweis: Die Avocados sollten nicht schmeckbar sein. Bei Bedarf etwas mehr Zitronensaft unter die Zutaten für die Füllung mischen, um den Avocadogeschmack zu neutralisieren.

Avocado: Das alles kann die grüne Frucht

Seite

Von