GESUND MIT ACHILLES Cremiger Erdbeer-Kakao-Käsekuchen zum Dahinschmelzen

Von

Bewerten Sie das Rezept

Foto: Narayana Verlag

Wer bisher dachte, dass Käsekuchen nicht ohne Frischkäse auskommt, der darf sich in diesen Käsekuchen ganz neu verlieben.

Zutaten für 1 Kuchen (24cm)

  • 1 TL Kokosöl
  • 150 g rohe Walnüsse
  • 120 g Kakaonibs
  • 8 Datteln, 30 Minuten in gefiltertem Wasser eingeweicht und entsteint
  • ½ TL „Celtic“-MeersalzFüllung
  • 1 Dose (ca. 425 g) Kokosnussmilch
  • 8 Datteln
  • 440 g frische Erdbeeren
  • 135 g rohes Kokosnussfleisch
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1 Bund frische Minze
  • 1 EL Soja- oder Sonnenblumenlezithin
  • Agavendicksaft, unbehandelter Honig oder AhornsirupGarnierung
  • 900 g frische Erdbeeren
  • Minzblätter

Zubereitungszeit:

  • 60 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Die Kokosnussmilch über Nacht oder für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. (Es lohnt sich immer, ein paar Dosen im Kühlschrank zu haben, falls Sie mitten in der Nacht der Appetit auf Torte überkommt – so sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet).
  2. Für den Boden eine 24er-Springform mit dem Kokosöl fetten. Verwenden Sie dafür einfach ein Stück Küchenrolle oder ein sauberes Küchentuch. Die Seiten der Form nicht vergessen. Beiseitestellen.
  3. Die Walnüsse in einer Küchenma schine zu einem mehligen Pulver verarbeiten. Kakaonibs hinzugeben und erneut mixen. Die Küchenmaschine laufen lassen und die Datteln nachei nander hinzugeben, bis sich der Teig auf einer Seite aufballt. Gegebenenfalls den Deckel abnehmen und die Zutaten ein paar Mal umverteilen, damit die Datteln gut untergemischt werden.
  4. Die Mischung mit den Händen flach und gleichmäßig auf den Boden der Springform pressen. Mit etwas Meersalz berieseln, dann ins Tiefkühlfach stellen.
  5. Die Kokosnussmilch aus dem Kühlschrank nehmen. Die feste Creme herauslöffeln und die Flüssigkeit wegschütten.
  6. Alle Zutaten für die Füllung in einen hochtourigen Mixer geben und auf hoher Stufe pürieren. Gegebenenfalls die Zutaten mit dem Stößel ein paarmal umverteilen, sodass sie gleichmäßig püriert werden. Mit beliebigem Süßungsmittel abschmecken – verwenden Sie 80 g Agavendicksaft, unbehandelten Honig, Ahornsirup oder ein paar zusätzliche Datteln, wenn die Füllung nicht süß genug ist.
  7. Die Masse für die Füllung in die Springform gießen und erneut mindestens 2 Stunden ins Tiefkühlfach stellen, bis der Kuchen sehr fest ist.
  8. Aus dem Tiefkühlfach nehmen. Mit einem scharfen Messer an den Seiten der Form entlangfahren und den Verschluss öffnen. Den Rand vorsichtig vom Kuchen trennen und abnehmen. Anschließend den Kuchen auf eine Servierplatte geben. Jetzt können Sie Ihr Erdbeermandala kreieren.
  9. Für das beeindruckende Muster 780 g Erdbeeren längs in Scheiben schneiden. Die Scheibchen mit den Spitzen nach außen auf dem Rand der Torte anrichten. Wenn Sie einmal rund sind, die nächste innere Reihe auslegen, sodass die Scheiben etwas überlappen. Fahren Sie so fort, bis Sie in der Mitte ankommen.
  10. Mit einer frischen Blüte oder einem Blättchen Minze garnieren. 30 Minuten vor dem Servieren bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

In der Bildergalerie können Sie weitere tolle Torten und Kuchen mit Erdbeeren entdecken:

Sie wollen etwas ganz Besonderes? Probieren Sie unbedingt mal die köstliche Erdbeer-Käsekuchen-Rolle aus dem Video aus:

Erdbeer-Käsekuchen-Rolle

Die perfekte Fusion aus Biskuitrolle, Käsekuchen und frischen Erdbeeren.

Erdbeer-Käsekuchen-Rolle

Beschreibung anzeigen

Mehr zum Thema Erdbeeren

Seite

Von