WEIHNACHTLICHES GEBÄCK Saftiges Rum-Früchtebrot

Bewerten Sie das Rezept
Ein würziges Früchtebrot im Winter - gibt es etwas besseres? Mit Rum verfeinert entfaltet es seine Aromen besonders gut.

Foto: STROH

Ein würziges Früchtebrot im Winter - gibt es etwas besseres? Mit Rum verfeinert entfaltet es seine Aromen besonders gut.

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne ein leckeres Früchtebrot? Marillen, Rosinen und Cranberries geben dem Ganzen seinen fruchtigen Geschmack. Zu guter Letzt noch ein Schuss Rum.

Zutaten für 1 Kastenform:

  • 120 g Marillen (getrocknet)
  • 75 g Rosinen
  • 75 g Cranberries (getrocknet)
  • 125 ml STROH 80
  • 250 g Dinkelmehl
  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 130 ml Milch
  • 1/2 Würfel Backhefe (alternativ 1 Pkg. Trockenhefe)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1.5 TL Lebkuchengewürz
  • 3 Kappen STROH 80
  • 90 g Butter (geschmolzen)
  • 150 g Topfen
  • 3 Eier (Größe M)
  • eine Prise Salz
  • etwas Butter für die Backform

Zubereitungszeit:

  • 50 Minuten (zzgl. 3 h Ruhe- und 50 min Backzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Die Marillen in Stücke hacken. Rosinen, Marillenstücke und Cranberries in eine Schüssel geben. Zusammen mit dem Rum kurz aufkochen lassen. Anschließend zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  2. Die Milch lauwarm erhitzen. Die Hefe darin gleichmäßig auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben. Milch mit der Hefe dazugeben, den Topfen, Vanillezucker, den Rum und die geschmolzene Butter dazugeben. Alles abgedeckt für ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Teig aus der Form nehmen und kurz durchkneten.
  4. Die in Rum eingelegten Früchte einkneten. In eine gebutterte Form geben und nochmals kurz aufgehen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° Grad Umluft für 50 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreut servieren.

Rezeptquelle: STROH Austria und Cooking Catrin.

Weitere leckere Weihnachtsrezepte: Weihnachtsgebäck: So darf die Weihnachtszeit beginnen

Seite