ENERGIE FÜR UNTERWEGS Schoko-Himbeer Proteinriegel

Herrlich: Ein selbstgemachte Proteinriegel, der auch noch gesund ist.

Foto: iStock/Yulia_Davidovich

Herrlich: Ein selbstgemachte Proteinriegel, der auch noch gesund ist.

Nach dem Sport kommt schnell der große Hunger. Als gesunde Zwischenmahlzeit kann aber auch ein selbstgemachter Proteinriegel herhalten.

Zutaten für 10 Riegel:

  • 350 ml Mandelmilch
  • 100 g Kokosmus (fest)
  • 1 EL Kokosöl
  • 200 g gefrorene Himbeeren
  • 4 gehäufte EL Kakaopulver
  • 75 g gehackte Cashewkerne (ungesalzen)
  • 10 EL (ca. 150 g) neutrales veganes Proteinpulver
  • ca. 100 ml Agavendicksaft
  • 125 g gepuffter Vollkorn- Quinoa, ungesüsst
  • etwas vegane Zartbitter- oder Edelbitterschokolade zum Überziehen

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. Ruhezeit über Nacht)

Und so wird’s gemacht

  1. Mandelmilch mit dem Kokosmus und dem Kokosöl im Mixer zu einer homogenen Masse pürieren.
  2. Gefrorene Himbeeren, Kakaopulver und Cashewkerne sowie das Proteinpulver und den Agavendicksaft hinzufügen und nochmals durchmixen.
  3. Masse in eine Schüssel geben und den gepufften Vollkorn-Quinoa unterheben.
  4. Masse ca. 30 min ruhen lassen.
  5. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes kleines Backblech streichen (oder auch ein großes, je nachdem, wie dick die Riegel werden sollen).
  6. Schokolade im Wasserbad schmelzen und gleichmäßig auf der Masse verteilen.
  7. Riegelmasse über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit sie fest werden kann.
  8. Die feste Masse in die gewünschte Form schneiden.

Tipp

Mit einem Stück Backpapier umwickelt auch super für unterwegs geeignet.

Rezeptquelle: "VEGAN ganz anders: Eine Anleitung zum groß und stark werden“

Mehr zum Thema Frühstücksideen und Quinoa

Seite

Kommentare