SÜSSE STREIFEN Zebrakuchen - Käsekuchen mal anders und mit Schokolade

Der gestreifte Zebrakuchen schmeckt nicht nur wahnsinnig cremig sondern sorgt auch für den Wow-Effekt auf der Kaffeetafel.

Foto: Matthias Liebich

Der gestreifte Zebrakuchen schmeckt nicht nur wahnsinnig cremig sondern sorgt auch für den Wow-Effekt auf der Kaffeetafel.

Klassischer Käsekuchen war gestern. Unser Zebrakuchen bringt Schokolade ins Spiel und überzeugt mit seiner zarten Cremigkeit jeden Kuchen-Fan.

Zutaten (für ca. 12 Stücke):

  • 65 g Butter
  • 150 g Butterkekse
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 600 g Doppelrahmfrischkäse
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier (M)
  • 30 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 100 g Schlagsahne

Pro Portion etwa:

  • 440 kcal
  • 29 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate
  • 10 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 30 Minuten (zzgl. Garzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Butter schmelzen. Butterkekse zerbröseln und in der Küchenmaschine fein mahlen. Keksbrösel mit der Butter mischen, auf dem Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (24 cm ø) verteilen und leicht andrücken.
  2. Kuvertüre hacken und über dem warmen Wasserbad schmelzen. Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und Eier glatt verrühren. Die Hälfte der Frischkäsecreme abnehmen und mit dem Mehl verrühren. Restliche Creme mit Kuvertüre und Kakao verrühren. Je 50 g Sahne unter die Cremes rühren.
  3. Den Ofen vorheizen (E-Herd: 150 °C, Umluft: 130 °C, Gas: Stufe 1). Von den Cremes abwechselnd je 2 EL mittig auf den Bröselboden geben, so dass helle und dunkle Ringe entstehen. Im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen. Auskühlen lassen und servieren.
Seite

Kommentare