TORTENTRAUM Fruchtig, süß und säuerlich: Himbeer-Käse-Sahnetorte

Bereits beim Anschauen schmeckt man die cremige Himbeer-Sahne auf der Zunge.

Foto: Matthias Liebich

Bereits beim Anschauen schmeckt man die cremige Himbeer-Sahne auf der Zunge.

Der Klassiker unter den Sahnetorten. Süße Sahne trifft auf fruchtig-säuerliche Himbeeren und einen luftigen Schokoladenbiskuit. Einfach köstlich!

Zutaten (für ca. 16 Stücke):

  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 4 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 35 g Kakaopulver
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 6 EL HimbeergeistFür die Creme:
  • 400 g TK-Himbeeren
  • 180 g Zucker
  • 10 Blatt Gelatine
  • 4 Eigelb (M)
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 250 ml Milch
  • 500 g Magerquark
  • 400 g Schlagsahne Zum Verzieren:
  • 30 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 150 g Himbeeren

Pro Portion etwa:

  • 320 kcal
  • 16 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate
  • 10 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten (zzgl. Backzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Den Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C, Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2). Für den Biskuit die Kuvertüre fein hacken. Eier trennen. Eiweiße und Salz steif schlagen, zum Schluss Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis er sich gelöst hat. Eigelbe unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, unter den Eischaum heben. Kuvertüre unterheben. Masse in einer mit Backpapier ausgelegten Springform (24 cm ø) glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

  2. Für die Creme Himbeeren auftauen lassen. Mit 90 g Zucker fein pürieren. Gelatine einweichen. Eigelbe, Vanillemark, Zitronenschale und 90 g Zucker cremig rühren. Milch aufkochen, vom Herd nehmen, nach und nach unter die Eigelbcreme rühren. Alles zurück in den Topf geben und unter Rühren erhitzen (nicht kochen!), bis die Creme dicklich wird. In eine Schüssel füllen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen, etwas abkühlen lassen. Quark durch ein Sieb streichen, unterrühren. Himbeermark unterrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Creme kalt stellen.

  3. Biskuit waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden mit 3 EL Himbeergeist beträufeln und mit einem Tortenring umstellen. Die Hälfte der Himbeercreme auf dem Boden verteilen. Den zweiten Boden auflegen, mit 3 EL Himbeergeist beträufeln und mit der restlichen Creme bestreichen. Die Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen.

  4. Zum Verzieren Kuvertüre mit einem Sparschäler in Späne hobeln. Himbeeren verlesen. Die Torte mit Himbeeren und Kuvertüre verzieren.

Siehe auch: Magerquark

Seite