FOODTREND Frische Poké-Bowl aus Sushireis, Lachs und Avocado

Bewertung: 5.0/5
Poké Bowls bringen frischen Fisch in Sushi-Qualität erst richtig zur Geltung.

Foto: StockFood / Schersch, Ursula

Poké Bowls bringen frischen Fisch in Sushi-Qualität erst richtig zur Geltung.

Poké-Bowls leben vor allem von der Frische der Zutaten und Kreativität. Sehen Sie das Rezept also als Basis und lassen Ihrer Fantasie freien Lauf.

Zutaten für 1 Schale:

  • 80 g Sushireis
  • 150 g Thunfisch oder Lachs in Sushi-Qualität
  • 1 TL Sesam
  • 1/2 Avocado
  • Röstzwiebeln
  • Noriblatt, fein geschnitten
  • 1 EL Mayo
  • 1 TL Sriracha-Sauce
  • 1 TL Sesamöl
  • ggf. Sojasauce zum Abschmecken

Zubereitungszeit:

  • 15 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Den Sushireis nach Packungsanleitung kochen.
  2. Die Mayo mit der Sriracha-Sauce mischen.
  3. Den Thunfisch/Lach in etwa 1,5cm große Würfel schneiden und mit der scharfen Mayo marinieren.
  4. Den Sesam kurz in einer Pfanne anrösten, bis er anfängt zu duften. Aber aufpassen, dass er nicht verbrennt, was tendenziell in der Nachwärmphase der Pfanne passieren kann.
  5. Die Avocado halbieren und in etwa 0,5cm breite Scheiben schneiden.
  6. Den gekochten und leicht abgekühlten Reis in eine Schale geben und mit 1 TL Sesamöl beträufeln, darauf den marinierten Fisch, die Avocado, den Sesam, die Röstzwiebeln und die Noriblattstreifen (Menge nach Belieben) geben. Wenn der Reis noch etwas würziger sein soll, rundet Sojasauce das Gericht ab.

Tipp: Variieren Sie dieses Rezept gerne. Geben Sie Wakame-Salat darauf, oder Edamame, auch eine Tomatensalsa passt hervorragend. Seien Sie kreativ!

Mehr zum Thema: Kulinarische Exotik aus Hawaii: So lecker ist die Poké-Bowl!

Avocado: Das alles kann die grüne Frucht

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden