25.04.2020 - 11:53

Hätten Sie's gewusst? Achtung: Diese 17 Lebensmittel sollten Sie NICHT im Kühlschrank aufbewahren

Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank
Mi, 16.08.2017, 10.24 Uhr

Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank

Beschreibung anzeigen

Aus Angst Lebensmittel könnten schnell verderben, lagern viele Menschen diese im Kühlschrank. Dabei ist genau das kontraproduktiv! Wir verraten Ihnen, welche 17 Lebensmittel es ungekühlt lieber mögen.

Ein eiskaltes Stück Wassermelone an einem heißen Sommertag ist wohl das Beste, das es gibt. Rein geschmacklich und gesundheitlich gesehen jedoch wäre es schlauer, die Melone nicht im Kühlschrank aufzubewahren. Und davon gibt es noch mehr Beispiele. Im Folgenden verraten wir Ihnen, welche 17 Lebensmittel Sie nicht im Kühlschrank aufbewahren sollten.

Diese Lebensmittel nicht im Kühlschrank aufbewahren:

1. Honig

Im Kühlschrank kann der Hönig kristallisieren und verliert seine schöne Fließfähigkeit. Daher Honig besser bei Raumtemperatur aufbewahren, um ihn herrlich flüssig zu behalten.

2. Melone

Forschungen der USDA haben ergeben, dass die Antioxidantien in Melonen Raumtemperatur lieber mögen, als die Kühltemperatur. Wurde die Melone einmal angeschnitten, sollte sie im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist dort bis zu drei Tage haltbar.

3. Kartoffeln

Die Kälte des Kühlschranks zersetzt die Stärke in den Kartoffeln, wodurch sie einen süßen Geschmack und eine sandige Konsistenz bekommen. Kartoffeln am besten kühl, dunkel und trocken lagern.

4. Kaffee

Die Feuchtigkeit im Kühlschrank kann im Kaffee kondensieren, was dem Geschmack nicht gut tut. Stattdessen in einem luftdichten Behälter kühl lagern.

5. Tomaten

Im Kühlschrank können Tomaten geschmacklos und mehlig werden. Reife Tomaten können auf der Küchenablage gelagert werden.

6. Zwiebeln

Ganze Zwiebeln werden gerne bei Zimmertemperatur aufbewahrt, denn im Kühlschrank können sie schimmelig und matschig werden. Solange sie keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden, können sie auf der Küchenablage aufbewahrt werden. Sobald sie angeschnitten wurden, sollten sie aber in den Kühlschrank.

7. Knoblauch

Ähnlich wie Kartoffeln und Zwiebeln sollte Knoblauch trocken und kühl gelagert werden. Wer es bevorzugt, kann Knoblauch auch in einen luftigen Behälter geben. Sobald der Knoblauch angebrochen wurde, sollte er innerhalb der nächsten zehn Tage aufgebraucht werden.

8. Brot

Brot sollte am besten in einem Brotkorb aufbewahrt werden, denn im Kühlschrank trocknet es schnell aus. Möchte man es länger aufbewahren, kann man es in Scheiben geschnitten einfrieren. Im Kühlschrank trocknet das Brot sehr schnell aus.

9. Nüsse

Nussöle mögen Raumtemperatur, denn durch sie entfaltet sich der volle nussige Geschmack. Außerdem haben einige Nussarten die Eigenart Gerüche des Kühlschrank zu absorbieren.

10. Nutella

Nutella oder anderer Schoko-Nuss-Aufstrich schmeckt tatsächlich nach weniger, wenn er gekühlt wurde. Besonders der Schoko-Geschmack tritt erst richtig bei Zimmertemperatur hervor.

11. Avocado

Wenn Sie die Avocado bereits im sehr reifen, also weichen Zustand gekauft haben, geht eine Lagerung im Kühlschrank in Ordnung. Sollte die Beere hingegen noch sehr fest sein, lagern Sie diese bei Zimmertemperatur. So reift sie besser nach.

12. Zitronen bzw. Zitrusfrüchte

Zitronen wachsen in warmen Gefilden. Das heißt auch zugleich: Kalt mögen es die Früchte nicht besonders. Eine Temperatur von um die 16 Grad ist optimal.

13. Olivenöl

Wer hätte das gedacht? Wenn Sie Olivenöl im Kühlschrank lagern, neigt es dazu, buttrig zu werden und auszuflocken. Besser hält es sich an einem lichtgeschützten Ort.

14. Bananen

Im Kühlschrank aufbewahrt bekommen Bananen sehr schnell braune Flecken, da die Kälte das Zellgewebe schädigt. Lagern Sie Bananen besser trocken und bei Zimmertemperatur.

15. Basilikum

Wer lange etwas von seinen frischen Kräutern haben will, lagert sie gern im Kühlschrank. Ganz schlechte Idee: Auf diesem Wege welken die Blätter viel schneller und der Geschmack geht flöten.

16. Gurken

Ja, Gurken sind tatsächlich besonders kälteempfindlich. Im Kühlschrank können sie schnell eine schrumpelige Schale und Wasserflecken bekommen.

17. Schokolade

Schokolade kann man es in Sachen Temperatur nicht wirklich recht machen. Ist es zu warm, so schmilzt sie davon – zu kalt ist aber auch nicht gut. Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Schoki aus dem Kühlschrank manchmal einen weißen Film an der Oberfläche aufweist? Das kommt daher, dass sich die enthaltene Kakaobutter verfestigt hat. Zarter Schmelz adé.

__________________

Fazit: Länger frische Lebensmittel & mehr Platz.

Wer weiß, welche Lebensmittel im Kühlschrank nichts zu suchen haben, hat gleich mehrere Vorteile: Zum einen haben Sie länger etwas von Ihren Zutaten – zum anderen haben Sie auch mehr Raum. Weitere Tricks, dank derer Sie richtig viel Platz im Kühlschrank haben, bekommen Sie natürlich auch bei uns.

Manche Zutaten machen sich zwar nicht im Kühlschrank gut, dafür aber tiefgekühlt! Lesen Sie hier, welche Lebensmittel sich toll einfrieren lassen.

Weitere tolle Haushaltstipps gibt's übrigens auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen