28.09.2018

Neuer Look ohne Schere Scheitel-Styling: So geht's richtig

Von

In wenigen Minuten können Sie Ihrer Frisur mit einem Scheitel-Styling einen neuen Schliff verpassen – und das ganz ohne Frisör. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Foto: iStock/CentralITAlliance

In wenigen Minuten können Sie Ihrer Frisur mit einem Scheitel-Styling einen neuen Schliff verpassen – und das ganz ohne Frisör. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Komplett-Veränderung in Minuten – egal ob mittig, seitlich oder tiefsitzend, mit dem perfekten Scheitel-Styling kann die Frisur mit wenigen Handgriffen verändert werden. Und das ganz ohne Frisör.

Mittig, seitlich, tiefsitzend oder ganze ohne: Wenn es um das Scheitel-Styling geht, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt tausend Möglichkeiten, der Frisur einen neuen Schliff zu verpassen – und das, auch ohne die Schere ansetzen zu müssen. Wir verraten Ihnen, wie Sie den perfekten Scheitel-Look stylen können.

Scheitel-Styling: mädchenhaft mittig

Symmetrie macht jung und passt zu jeder Haarlänge, egal ob lang oder kurz. Der brave Mittelscheitel gilt als der Klassiker unter den Scheitelfrisuren. Besonders gut geeignet ist der Look für runde und trapezförmige Gesichter, da die Gesichtskonturen durch den Scheitel hervorgehoben werden.

Den perfekten Mittelscheitel zu ziehen, ist aber gar nicht so einfach. Wir empfehlen daher, einen Stielkamm zu nutzen, um den symmetrischen Look perfekt zu stylen. Für den "Kugel-Effekt" sollten die Haare ab dem Nacken mit einer Rundbürste geföhnt werden. Um den Look abzurunden, sollten die Spitzen nach innen gestylt werden.

Der tiefsitzende Seitenscheitel

Er ist zurück: Der tiefsitzende Scheitel feiert ein Comeback. Laut Star-Friseur Ken Pavés lässt sich der perfekte Punkt für den Scheitel ganz leicht finden.

Der Trick: Der Scheitel soll an der höchsten Stelle der Augenbraue gezogen werden. Besonders gut sieht dieser Scheitel-Style mit sanft gelocktem Haar aus. Solche Soft-Waves lassen sich prima mit dem Lockenstab zaubern. Der tiefsitzende Scheitel kann besonders gut mit dem Curly Bob getragen werden.

Unser Styling-Tipp: Klemmen Sie die schmale Seite hinters Ohr, das macht die Wangenknochen zum hübschen Blickpunkt.

Stirnfrei wirkt edel

Weniger ist mehr – das gilt vor allem für dieses Scheitel-Styling – wobei der Ausdruck eigentlich gar nicht richtig ist, denn hier gibt es keinen Scheitel. Bei dieser Frisur werden die Haare komplett nach hinten gestylt. Für den klassischen Dutt ist das zwar nichts Neues, aber es funktioniert auch mit offenen Haaren.

Der Look wirkt sehr voluminös, außerdem elegant und glamourös. Damit die Frisur gelingt, sollten die Seitenpartien schmal hinters Ohr drapiert und die Spitzen leicht nach außen gestylt werden.

Für Mutige gibt es natürlich noch zahlreiche andere Scheitel-Styling-Ideen, etwa den gezackten Scheitel.

Für mehr Volumen

Kurz nach dem Waschen sitzt ein Seitenscheitel perfekt, die Haare strotzen nur so vor Volumen – doch der Look ist leider oft nicht von allzu langer Dauer: Die Haare liegen bald platt auf dem Kopf, vom üppigen Volumen ist nichts mehr zu sehen. Aber auch hier kann Scheitel-Styling alles verändern – und das in wenigen Sekunden.

Um den Haaren ihr verlorenes Volumen wiederzugeben, bedarf es nur eines Handgriffs – der Scheitel muss gespiegelt werden. Ist das platte Haar auf der linken Seite gescheitelt, muss es nun auf der rechten Seite gescheitelt werden, um neues Volumen zu bekommen. So kann die Frisur mit wenigen Handgriffen in neuem Glanz erstrahlen.

Zudem werden auch die Haarwurzeln durch den Scheitelwechsel entlastet. Wer sein Haar deshalb hin und wieder zur anderen Seite frisiert, tut den Haarwurzeln einen großen Gefallen und wirkt Haarausfall entgegen .

Um der Frisur das gewisse Etwas zu verleihen, muss es also nicht immer gleich der Gang zum Frisör sein.

Weitere tolle Tipps rund um Frisuren und Haarpflege finden Sie auf unseren Themenseiten.

Wenn Sie zusätzlich zum Scheitel-Styling auch gleich noch einen neuen Look wollen und sich etwas trauen, können Sie auch selbst zur Schere greifen:

Anleitung zum Haare selbst schneiden - Stufenschnitt

Wer nicht gleich so drastisch vorgehen will: Unsere Bildergalerie verrät Ihnen, welche Frisur zu Ihrem Sternzeichen passt:

Seite