18.05.2018

Wir waschen viel zu oft! Experten-Tipps: Wäsche waschen – so geht's

Von

Wer Waschmittel richtig dosieren und das richtige Programm für seine Wäsche auswählen möchte, muss heutzutage gut informiert sein.

Foto: iStock/Kerkez

Wer Waschmittel richtig dosieren und das richtige Programm für seine Wäsche auswählen möchte, muss heutzutage gut informiert sein.

Waschmittel, Pflegesymbole, Wäsche sortieren, Waschprogramme auswählen: bildderfrau.de zeigt, wie Sie strahlende Waschergebnisse erzielen.

Wäsche waschen ist in Zeiten von hochfunktionalen Waschmaschinen und unzähligen Waschmittel-Angeboten eine Kunst für sich. Brauche ich ein spezielles Waschmittel für schwarze Wäsche? Wie viele Programme sollte meine neue Waschmaschine haben? Warum hat meine Wäsche einen Grauschleier? bildderfrau.de zeigt, wie's geht.

Wäsche richtig waschen: Unterschiedliche Fasern, unterschiedliche Pflege

Die Basis einer guten Pflege von Textilien ist zu wissen, aus welcher Faser sie bestehen. Kai Nebel ist Leiter der Abteilung "Textile Verfahrenstechnik und Produktentwicklung" der Fakultät "Textil und Design" an der Hochschule Reutlingen. "Beim Waschen handelt es sich um einen äußerst komplexen Prozess, der sich aus Wasser, Chemie, Mechanik und Temperatur zusammensetzt. Um ein optimales Ergebnis beim Waschen der Wäsche zu erreichen, müssen alle Komponenten auf die jeweilige Faser abgestimmt sein", sagt der Experte.

Nebel erklärt weiter: "Dass unterschiedliche Faserstoffe unterschiedliche Pflege brauchen, hängt mit der Morphologie der Faser, also ihrem chemischen Aufbau zusammen. Wolle ist beispielsweise empfindlich gegenüber Basen, weshalb uns unsere Großmütter immer geraten haben, einen Schluck Essig ins Waschwasser zu geben. Im Vergleich dazu hat beispielsweise eine Synthetik-Faser wie Polyester eine glatte Oberfläche. Etwas kaltes Wasser und Seife reichen aus, um eine Textilie aus Polyester zu reinigen."

Aus welchen Fasern eine Textilie besteht und wie sie gepflegt wird, ist den Pflegehinweisen im Kleidungsstück zu entnehmen. "Obwohl sich die Hersteller mit den Pflegehinweisen häufig gegen mögliche Reklamationen absichern wollen, ist es dennoch ratsam, diese Empfehlungen zu beachten", sagt Kai Nebel.

Was bedeuten die Waschsymbole?

Im Waschbottich ist die Temperatur angegeben (30, 40, 60 oder 95 Grad, etc.). Ein Bottich ohne Unterstrich steht für Koch- und Buntwäsche, einfach unterstrichen bedeutet "pflegeleicht" und doppelt unterstrichen "Schonwaschgang", der für Wolle und Feinwäsche genutzt wird. Die Hand im Waschbottich steht für Handwäsche und ein durchgestrichener Bottich für ein Waschverbot. Diese Textilien gehören in die Reinigung.

Das Koch- und Buntwäscheprogramm (Normalprogramm) besteht aus Hauptwäsche, Spülen, evtl. Nachbehandlung und Schleudern. Die Vorwäsche ist eine Zusatzfunktion und separat wählbar. Es wird mit der maximalen Füllmenge, z.B. mit 5 Kilogramm, gewaschen. Das Waschprogramm dauert dann ca. 120 Minuten. Teilweise ist es möglich, zusätzlich einen Spülgang zuzuschalten oder das Spülniveau zu erhöhen. Das ist sinnvoll bei sehr weichem Wasser, Allergikern oder besonders empfindlichen Textilien. Das Waschprogramm endet mit dem Schleudergang und evtl. mit Auflockern der Wäsche zum Knitterschutz.

Bei der Pflegeleichtwäsche variiert die Füllmenge je nach Gerät zwischen 1,5 und 2,5 Kilogramm. Der Waschgang erfolgt bei niedrigem Wasserniveau und reduzierter Trommelbewegung mit drei Gängen bei hohem Wasserstand. Bei der Programmwahl kann man entscheiden, ob die Wäsche im Spülbad liegen bleiben (Vermeidung von Knitterfalten) oder kurz geschleudert werden soll.

Besonders schonend ist der Feinwaschgang, bei dem die Füllmenge bei ca. 1 bis 2,5 Kilogramm liegt. Waschgang und Spülgänge werden bei hohem Wasserstand mit reduzierter Trommelbewegung durchgeführt. Spülstop und Kurzschleudern ähneln dem Pflegeleicht-Programm. Während der Spülgänge wird nicht zwischengeschleudert.

Das Wollprogramm eignet sich für maschinenwaschbare Wollen. Bei diesem Programm ist die Mechanik der Wasch- und Spülgänge stark reduziert. Neueren Erkenntnissen zufolge wird die Wollfaser bei verringertem Wasserstand geschont. Da nasse Wolle sehr bewegungsempfindlich ist, bleibt die Trommel während der Aufheizphase zeitweise stehen.

Für schlecht gefärbte Textilien sowie Teile aus Wolle und Seide wird häufig Handwäsche empfohlen. Neue Maschinen bieten ein solches Programm bereits an. Die Bewegungen sind noch geringer. Die Trommel bewegt sich schneller, wodurch sich die Wäsche an die Trommelwand legt und nicht so häufig fällt. Wer mit der Hand wäscht, sollte handwarmes Wasser in eine Schüssel oder das Waschbecken einlassen, dann erst das Waschmittel dazugeben und es gut auflösen. Die Empfehlung der zu dosierenden Menge findet man auf der Waschmittelpackung.

Prinzipiell kann jedes Waschmittel verwendet werden. Flüssigwaschmittel-Tabs und Waschkissen eignen sich jedoch nicht für die Handwäsche. Bei Wolle und Feinwäsche empfiehlt sich ein Woll- bzw. Feinwaschmittel. Diese Informationen ist ebenfalls Pflegehinweisen in der Textilie zu entnehmen. Die Wäsche zügig durchwaschen und anschließend gut spülen. Wer empfindlich auf die Waschlauge reagiert, sollte Gummihandschuhe tragen.

Übrigens: Handwäsche assoziieren wir häufig mit ganz edlen Faserstoffen, die besonders sorgsam behandelt werden müssen. Kai Nebel rät vom Kauf einer Textilie, die sich nicht mit der Maschine waschen lässt, ab: „Der Pflegehinweis Handwäsche ist nicht gerade ein Qualitätsmerkmal.“

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Wäsche waschen – was können Waschmaschinen und welches Waschmittel brauche ich...

 

Was sollten Waschmaschinen leisten?

Immer mehr Hersteller präsentieren neue Technologien: AEG wirbt mit der Ökomix-Technologie, die die Faser durch einen kurzen Waschgang bei niedriger Temperatur schont, Bauknecht mit der PremiumCare-Waschmaschine mit Zen-Technologie (bürstenloser Motor und lebenslange Garantie), Miele möchte den Waschgang mit dem Powerwash 2.0-Maschinen effizienter machen, Bosch-Siemens hat mit Sensofresh eine Technik im Einsatz, die Kleidung von unangenehmen Gerüchen mittels Aktivsauerstoff befreit, und Samsung lockt mit einer Addwash-Funktion, die es ermöglicht, vergessene Wäsche beim Waschen nachzufüllen.

Die Waschprogramme einer Maschine sind auf Material, Färbung und Verschmutzung der Textilien abgestimmt. Sie unterscheiden sich im wesentlichen durch Wassermenge, Temperatur, Waschmechanik, Spülgänge und Entwässerungsgrad. Laut "Verbraucherzentrsale.de" reichen in der Regel vier Programmtypen aus, ergänzt durch einige Zusatztasten; Koch- und Buntwäsche 20 bis 95 Grad Celsius, Pflegeleicht 40 Grad, Feinwäsche kalt bis 30 Grad und ein Woll-Programm kalt bis 30 Grad.

Wann lohnt sich eine Neuanschaffung?

"Ältere Waschmaschinen benötigen stets die gleiche Menge Strom und Wasser, egal, wie voll die Maschine tatsächlich beladen ist", heißt es in einer Informations-Broschüre des "Forum Waschen". "Neuere Waschmaschinen dagegen verfügen über ein ‘intelligentes’ System, das die Wäschemenge anhand ihrer Fähigkeit, Wasser aufzunehmen, erkennt und danach die Wassermenge reguliert. Zusätzlich wird die optimale Zeit für Waschen, Spülen und Schleudern ermittelt. Deshalb helfen moderne Maschinen, Strom und Wasser zu sparen. Wer noch ein älteres Modell ohne jegliche dieser elektronischen Steuerungssysteme und mit sehr hohem Wasserverbrauch besitzt, bei dem lohnt sich in der Regel eine Neuanschaffung.

Wer im Alltag Wasser sparen will (und damit auch Geld sparen und die Umwelt schonen), kann sich unsere Tipps im Video zu Herzen nehmen:

Tipps zum Wasser sparen im Alltag

Beschreibung anzeigen

Waschmittel-Suche nach dem Motto "Wer die Wahl hat, hat die Qual"?

Lohnenswert ist auch der Blick auf die Dosierung von Waschmitteln, solange das noch nicht die Maschine übernimmt. "Wir verbrauchen in Deutschland ca. 850.000 Tonnen Waschmittel jährlich. Nicht alle Inhaltsstoffe sind ökologisch abbaubar – all das landet jedoch im Wasser", erklärt Kai Nebel.

Das moderne Waschmittel besteht aus vielen chemischen Komponenten, doch nur zehn Prozent davon werden zum Waschen von Wäsche benötigt, der Rest sind Weichmacher, Stabilisatoren, Duftstoffe, Wasserenthärter und andere Stoffe. Die Tenside eines Waschmittels sind für die Reinigung verantwortlich, Enzyme spalten die Stoffe der verschiedenen Flecken. Damit sind heute fast alle Flecken gut entfernbar. "Eine Ausnahme stellen Teere dar, die meist nur durch Lösungsmittel entfernt werden können. Solche Textilien gehören in die Reinigung", sagt der Experte.

Um Wäsche richtig waschen zu können, sollten inn einem gut ausgestatteten Haushalt vorrätig sein: Ein Voll-, ein Fein-, ein Color- und ein Wollwaschmittel. Laut Stiftung Warentest ist ein extra Mittel für schwarze Wäsche nicht nötig, die Spezialprodukte sind nicht besser als ein flüssiges Colorwaschmittel .

Die Verbraucherorganisation kam in ihrem Test außerdem zu dem Ergebnis, dass pulverförmige Vollwaschmittel am besten geeignet sind, um Weißes von Schmutz zu befreien. Die Kompaktwaschmittel reinigten dabei effektiver als das Pulver in XL-Kartons, die geringere Mengen an waschaktiven Substanzen enthielten. "Wir empfehlen Kompaktpulver", sagte der Projektleiter des Tests, Dr. Giersdorf. "Mit ihnen bekommt der Verbraucher eine meist höhere Leistung bei geringerem Volumen. Das dient auch der Umwelt."

"Wo verschmutzen wir uns denn heute noch richtig, so wie sich ein Mechaniker beschmutzt?", fragt sich Kai Nebel. Wer ressourcenschonend waschen will, dem empfiehlt er, Flecken vorzubehandeln und einzeln zu entfernen. Der Experte kommt zu dem Schluss, dass wir zu viel, zu häufig und mit zu viel Waschmittel Wäsche waschen und empfiehlt sogar, die Dosierangaben auf den Verpackungen zu halbieren. Manchmal reicht es aus, eine Textilie gut auslüften zu lassen – das schont den Geldbeutel und die Umwelt.

Noch mehr Informationen finden Sie hier: Forum-Waschen.de

__________

Es geht doch nichts über Tipps und Tricks rund um Haus und Wohnung: 6 tolle Anwendungstricks mit Salz lesen Sie hier. Eine Vielzahl an genialen Haushaltstipps finden Sie auch auf unserer umfangreichen Themenseite.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen