20.08.2018

"Klausi" Beimer immer dünner Lindenstraßen-Star Sachs hat sagenhafte 43 Kilo abgespeckt

Von

Die Lindenstraße machte den Schauspieler bekannt und die Zuschauer kennen Moritz A. Sachs noch mit rundlichem Gesicht und Bäuchlein – doch so sieht er heute nicht mehr aus.

Foto: imago (2) Collage BILD der FRAU

Die Lindenstraße machte den Schauspieler bekannt und die Zuschauer kennen Moritz A. Sachs noch mit rundlichem Gesicht und Bäuchlein – doch so sieht er heute nicht mehr aus.

Er liebte das Essen seiner Serienmutter. Doch damit ist jetzt Schluss, denn jetzt sind bei "Klausi" Beimer die Pfunde gepurzelt. Lesen Sie, wie Schauspieler Moritz A. Sachs das geschafft hat.

Schauspieler Moritz A. Sachs (39), der seit Jahrzehnten die Rolle des "Klausi" Beimer in der Lindenstraße spielt, hat das fast Unmögliche möglich gemacht und innerhalb weniger Monate 43 Kilo abgenommen! Wie er das geschafft hat und was seine Kollegen dazu sagen.

Sie sind DIE Kultfamilie des deutschen Fernsehens – die Beimers flimmern seit 33 Jahren über die deutschen Mattscheiben. Deftige Hausmannskost und Gespräche am Abendbrottisch inklusive. Moritz A. Sachs (39) war als "Klausi" Beimer seit der ersten Folge im Jahr 1985 mit dabei. Die TV-Zuschauer haben ihn aufwachsen sehen, seine Probleme hautnah miterlebt. Und auch gesehen wie er im Laufe der Zeit immer mehr an Gewicht zulegte.

Seit Februar hat Sachs aufgrund stark erhöhter Blutdruckwerte sein Leben umgekrempelt und sich einer strengen Diät unterzogen. Erst nahm der sympathische junge Mann in nur 10 Wochen ganze 29 Kilo ab. Wie er das geschafft hat? Zunächst hat er sich vom Arzt untersuchen und beraten lassen – und begann seine Diät unter medizinischer Aufsicht. Das ist auch richtig, hat er sich doch ein strenges Programm auferlegt. Gegenüber "BILD“ verriet er im April: "Ich esse nicht mehr als 800 Kalorien pro Tag, mache viel Sport, gehe zum Beispiel oft Rad fahren. Ich wollte endlich was für meine Gesundheit machen, bevor es zu spät ist."

Moritz A. Sachs: Und die Kilos purzelten weiter

Schon beim Tanztraining zu "Let's Dance" in 2011 hatte er beachtliche 10 Kilo in acht Wochen abgenommen. Doch Sachs hat schnell gemerkt, dass – um dem Jojoeffekt vorzubeugen – eine generelle Lebensumstellung nötig war. Gesunde Ernährung, Kalorienzählen und regelmäßiger Sport stehen jetzt auf dem Tagesplan. Diese strenge Diät war erfolgreich, so brachte der Lindenstraßen-Star Ende April nur noch 90 Kilo auf die Waage. Bis August sollten noch weitere zehn Kilo purzeln.

Und tatsächlich hat er es jetzt im August geschafft, sein Gewicht von 120 auf 77 Kilos zu reduzieren. Er wurde bei dieser krassen Verwandlung begleitet von Ärzten der Universitätsklinik Köln, wie Sachs jüngst der "BILD am Sonntag" berichtete.

Kollegen waren begeistert von seiner Gewichtsabnahme

Marie-Luise Marjan (77), die in der Erfolgsserie seine Mutter spielt, freute sich im April für Sachs und betont stolz: "Er sieht viel besser aus. Er kann jetzt auch viel besser spielen, mehr mit dem Gesicht machen. Das passt jetzt auch viel besser zu dem, was in der Serie auf ihn zukommt. Aber das ist noch geheim…"

Inwieweit sich die rapide Gewichtsabnahme gut ins Drehbuch einfügt, müssen die Zuschauer beurteilen. Tatsächlich thematisiert wurde die physische Verwandlung seiner Serienfigur Klausi noch nicht in der Serie. Wichtiger aber ist, dass sich Sachs mit seiner neuen Figur wohl fühlt.

Dass die fehlenden Kilos gut für die Gesundheit sind, ist richtig, vor einer allzu schnellen Gewichtsabnahme warnen die Mediziner aber. Denn ein so strenges Diätprogramm sollte immer ärztlich überwacht werden. Außerdem muss – Vorsicht vor dem Magerwahn – auch irgendwann Schluss damit sein. Wer ein normal gesundes Gewicht erreicht hat, sollte vielmehr darauf achten, nicht in alte Muster zu verfallen und es zu halten.

So gestaltet sich das Abnehmprogramm von Moritz A. Sachs

Die begleitete Diät von Moritz A. Sachs ist auf insgesamt ein Jahr angelegt, wie er gegenüber der "BILD am Sonntag" erklärt. Hierfür sucht er die Klinik einmal die Woche von 17 bis 21 Uhr auf, damit er gewogen und seine Werte kontrolliert werden.

Zu Beginn standen für 12 Wochen ausschließlich apothekenübliche Pulver-Shakes auf seinem Speiseplan. Um einem Rückfall vorzubeugen, macht er heute regelmäßig Fitness, vor allem Kraft- und Ausdauersport. Damit konnte er seine Blutdruckwerte bereits verbessern. Doch er müsse noch lernen, seinen Alltag nicht am Essen auszurichten, nicht Essen als Belohnung oder gegen Stress einzusetzen. Hierfür verbringt er täglich 45 Minuten, um sein Essen zu protokollieren. Aber das sei es letztlich wert: "Es ist toll ... Ich fühle mich gesünder, bin agiler, schlafe besser."

Kurioserweise hat seine Diät auch Auswirkungen auf sein Schauspiel, das er teilweise neu erlernen müsse: "Wenn ich meine, dass ich entspannt freundlich schaue, sehe ich aus meiner Sicht jetzt eher böse aus", so Sachs gegenüber der "BILD am Sonntag". Und die Angst vor dem Jo-Jo-Effekt sitze ihm immer noch im Nacken: "Aber ich habe auch Angst, wieder zuzunehmen. Dazu die dauernde Konfrontation mit Essen, die ich eigentlich nicht will.“

Auf Moritz A. Sachs persönlichem Blog im Internet "Wo ist der Moritz?" können Fans seine Diäterfolge verfolgen.

Sachs hat sich von einem Experten beraten lassen. Lesen Sie hier, wie man dank der Low-Carb-Diät ohne Hunger abnehmen kann.

Sie möchten auch an Ihrer Wunschfigur arbeiten? Hier gibt es das optimale Training zum Abnehmen.

Moritz A. Sachs ist nicht der einzige Promi, der viel abgespeckt hat. Mehr sehen Sie im Video:

Stars, die viel abgenommen haben

Stars, die viel abgenommen haben

Beschreibung anzeigen

Noch mehr Tipps gefällig? Hier geht es zu unserer Themenseite Diäten.

Seite