31.05.2017

Gemüse der Saison Sieben tolle Rezept-Ideen mit Kohlrabi

Von

Kohlrabi ist vielseitiger als Sie vielleicht gedacht hätten. Hier finden Sie tolle Kohlrabi-Rezeptideen.

Foto: iStock/Szakaly

Kohlrabi ist vielseitiger als Sie vielleicht gedacht hätten. Hier finden Sie tolle Kohlrabi-Rezeptideen.

Immer nur gedünstet als Beilage servieren? Wir finden: Kohlrabi kann viel mehr als das! Hier finden Sie sieben verschiedene Wege, Kohlrabi zuzubereiten. So haben Sie die tolle Knolle noch nicht gegessen!

Kohlrabi ist fester Bestandteil der deutschen Küche. Meist wird er jedoch als Gemüsebeilage mit wenig Aufwand zubereitet. Dabei ist die Knolle so vielseitig! Hier unsere Anregungen für tolle Kohlrabi-Rezepte, die für Abwechslung auf Ihren Tellern sorgen.

Kohlrabi-Varianten für jeden Geschmack

Würzig als Curry

Für 4 Personen: Je eine gewürfelte Zwiebel und Knoblauchzehe in 2 EL Butterschmalz in einem Topf glasig dünsten. 1 EL Currypulver kurz mitdünsten. Zwei Kohlrabi in Stiften, eine große gewürfelte Süßkartoffel und drei Möhren in Scheiben mit andünsten. Mit 250 ml Gemüsebrühe und eine Dose Kokosmilch (400 ml) ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse zugedeckt ca. zehn Minuten bissfest dünsten. Nach ca. sieben Minuten 100 g geputzte Zuckerschoten mitgaren. Curry nochmals abschmecken. Dazu schmeckt Reis.

Knusprig als Schnitzel

Für 4 Personen: Drei bis vier geschälte Kohlrabi in ca. 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, in Salzwasser ca. vier Minuten kochen. Herausheben, abkühlen. Erst in Mehl, dann in verquirlten Eiern und zum Schluss in einem Mix aus Semmelbröseln und geriebenem Parmesan wenden. In Öl und Butter braten. Dazu Blattsalat und Kräuterquark servieren.

Goldbraun als Auflauf

Für 4 Personen: 500 g kleine Kartoffeln in Wasser ca. 15 Minuten kochen. Abschrecken und pellen. Zwei Kohlrabi in dicken Stiften und einen Bund geschälte Fingermöhren in Salzwasser ca. sechs Minuten vorgaren, abgießen, Wasser auffangen. 3 EL Butter erhitzen. 30 g Mehl darin anschwitzen. Mit je 250 ml Milch und Gemüsewasser unter Rühren ablöschen, köcheln. Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 50 g geraspelten Gouda darin schmelzen. Gemüse und 250 g Kasselerwürfel mit der Soße in eine Auflaufform füllen. Mit 50 g geriebenem Gouda und 3 EL Semmelbröseln bestreuen. Im Ofen bei 200 °C ca. 25 Minuten backen.

Knackig als Salat

Für 4 Personen: Je zwei Kohlrabi und geschälte Äpfel in Stifte, eine rote Paprika in Streifen und drei Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Mit einer Marinade aus 3 EL Zitronensaft, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer und 5 EL Öl mischen. Zwei Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen, Äpfel in Ringe schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf einer Platte anrichten. Salat darauf mit Petersilie anrichten. Nach Belieben mit etwas Salatmayonnaise servieren. Und weiter geht's mit unseren Kohlrabi-Rezepten:

Gefüllt mit Mett

Für 4 Personen: Vier Kohlrabi waschen, schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Herausheben, etwas abkühlen lassen, jeweils einen Deckel abschneiden. Kohlrabi mit einem Kugelausstecher aushöhlen. Kohlrabideckel und -inneres hacken, eine kleine Zwiebel schälen und fein würfeln. Alles mit 400 g Mett, Salz, Pfeffer und Majoran verkneten. Mett in die Kohlrabi füllen und in eine flache Auflaufform stellen. Ca. 250 ml Kohlrabiwasser angießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C, Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen.

Für das Püree 400 g mehlig kochende Kartoffeln und 400 g Möhren schälen, waschen und in Stücke schneiden. In Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Dann abgießen, ausdampfen lassen und fein zerdrücken. Mit 2 EL Butter und 200 ml heißer Milch zu einem Püree verrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Kohlrabi und Püree, nach Belieben in Nocken, auf Tellern anrichten. Mit Petersilie bestreuen.

Cremig als Suppe

Für 4 Personen: Eine gewürfelte Zwiebel in 2 EL Butter glasig dünsten. 600 g gewürfelte Kohlrabi und 200 g Kartoffelwürfel kurz mitdünsten. 500 ml Gemüsebrühe zugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 20 Minuten kochen. Dann pürieren, mit 100 g Sahne verfeinern und abschmecken. Mit Räucherlachsstreifen anrichten.

Fein als Beilage

Für 4 Personen 800 g Kohlrabi in Würfeln in 2 EL Butter andünsten. Mit 100 ml Weißwein ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und dem Mark von einer halben Vanilleschote würzen. Zugedeckt ca. acht Minuten bissfest dünsten. 100 g Sahne zugießen und etwas einkochen. Schmeckt toll zu gebratenem Fischfilet, Putenschnitzeln oder Kalbssteaks.

Kohlrabi: Ein echtes Low-Carb-Wunder

Kohlrabi ist wirklich enorm vielseitig und passt als Beilage, gefüllt, als Suppe und vieles mehr. Aber wussten Sie auch, dass Kohlrabi eine hervorragende Zutat ist, wenn Sie sich Low Carb ernähren wollen? Kohlrabi kann nämlich hervorragend dazu verwendet werden, Kartoffeln in verschiedenen Gerichten zu ersetzen. Kartoffeln haben auf 100 g circa 77 Kalorien und 17 g Kohlenhydrate. Dieselbe Menge Kohlrabi bringt es auf 25 Kalorien und 4 g Kohlenhydrate. Wenn Sie sich also Low Carb ernähren, dann probieren Sie doch mal Kohlrabi-Rezepte wie diesen gebratenen Kohlrabi – der schmeckt wie Bratkartoffeln. Zum Grillabend können Sie zum Beispiel auch Kohlrabisalat zubereiten. Wer braucht da noch mächtigen Kartoffelsalat?

Weitere Ratgeber und tolle Rezepte rund um Kohlrabi gibt's auf unserer Themenseite.

Seite