21.12.2018

Genau, persönlich und exklusiv Das ausführliche Mond-Horoskop 2019

Von

Was hält das nächste Jahr für Sie in Sachen Liebe, Job und Gesundheit bereit? Das erfahren Sie im ausführlichen Mond-Horoskop 2019.

Foto: iStock/m-gucci

Was hält das nächste Jahr für Sie in Sachen Liebe, Job und Gesundheit bereit? Das erfahren Sie im ausführlichen Mond-Horoskop 2019.

Das Mond-Horoskop 2019 von BILD der FRAU verrät, was der Stand des Mondes für Sie bedeutet. Lesen Sie hier das ausführliche Horoskop für jedes Sternzeichen – mit Mondstands-Tabelle fürs ganze Jahr!

Wann ist der beste Termin für eine Operation oder den Zahnarzt-Besuch? Sollten Sie heute oder besser einen Monat später mit dem Fitness-Training starten? Die richtige Antwort darauf gibt oft der Mond. Denn er hat eine mächtige Wirkung auf unsere körperliche und seelische Gesundheit. Die verschiedenen Mond-Positionen aktivieren bestimmte Kräfte, die auf Mensch, Tier und Pflanze wirken. Erfahren Sie mehr im supergenauen Mond-Horoskop 2019 von Mauretania Gregor.

Mond-Horoskop 2019: Was Sie in Sachen Liebe, Job & Gesundheit erwartet

Die Mond-Phasen haben großen Einfluss auf unser Leben – und auf unseren Alltag. Was dieser exklusive Astro-Ratgeber für 2019 vorhersagt? Der strenge Saturn durchläuft weiterhin das von ihm beherrschte Zeichen Steinbock. Der nach Veränderung drängende Uranus wechselt endgültig ab März in den "festhaltenden" Stier. Da sind Kämpfe programmiert. Gesellschaftlich, politisch, privat – nirgends lässt sich Fehlverhalten länger vertuschen. Wer in öffentlichen Ämtern nur nach Macht und Geld strebt, wird entlarvt. Folge: Verlust von Vertrauen, Ansehen, Einfluss.

Auch persönlich sind erhebliche Turbulenzen möglich. Einigen gelingt ein Befreiungsschlag, dem allerdings eine schmerzliche Trennung vorausgehen kann.

Lesen Sie hier das ausführliche Mond-Horoskop für Ihr Sternzeichen:

Warum der Mond-Kalender so wichtig für uns ist

Die verschiedenen Mond-Positionen aktivieren bestimmte Kräfte, die auf Mensch, Tier und Pflanze wirken. Immer mehr Menschen sind sich dieser Kraft bewusst. Friseure laden bei Vollmond zum Haareschneiden ein, Gärtner pflücken Gemüse an speziellen Fruchttagen, Sportlehrer plädieren für Herz-Kreislauf-Training bei abnehmendem Mond: Sie alle wollen "natürlich" leben – nach dem Mond!

Kein Wunder: Bei Neumond etwa ist die Entgiftungsbereitschaft des Körpers am größten. Wer sich bei Neumond von Angewohnheiten trennt (Schokolade, Rotwein), hat die größten Chancen, durchzuhalten. Wer durch Krankheit geschwächt ist, päppelt seinen Körper am besten bei zunehmendem Mond auf. Bei Vollmond schlafen wir oft unruhig, träumen intensiver. Wissenschaftler haben auch beobachtet, dass Vollmond-Nächte gefährlicher sind: Die Polizei bereitet sich auf mehr Gewalttaten vor. Tiere beißen in Vollmond-Nächten häufiger. Und Hebammen holen bei Vollmond doppelt so viele Babys auf die Welt.

Weil man bei abnehmendem Mond weniger Blut verliert, gelingen Operationen dann besser. Auch wer eine Diät beginnt, hat größeren Erfolg! Für uns ist auch wichtig, in welchem Tierkreiszeichen der Mond gerade steht. Während die Sonne einen Monat braucht, um ein Sternzeichen zu durchwandern, wechselt der Mond das Zeichen alle zwei bis drei Tage.

Sternzeichen und ihre Auswirkung auf unsere Gesundheit

Für uns ist auch wichtig, in welchem Tierkreiszeichen der Mond gerade steht. Während die Sonne einen Monat braucht, um ein Sternzeichen zu durchwandern, wechselt der Mond das Zeichen alle zwei bis drei Tage.

Jeder Körperbereich ist einem Tierkreis-Zeichen zugeordnet. Das heißt: Wenn Sie einem Körperteil etwas Gutes tun wollen, dann an einem Tag, an dem der Mond durch dessen Zeichen läuft – es wirkt dann besser! Ausnahme: eine OP!

Aber: Schlechtes Verhalten (zu starke Belastung) hat an diesen Tagen auch schlimmere Folgen. Beispiel: Setzen Sie sich an Stier-Mond-Tagen kalter Zugluft aus, können Sie nicht nur einen steifen Hals bekommen, sondern auch eine Mandelentzündung. Haben Sie aber Nackenverspannungen und gönnen sich eine Massage, wirkt die besonders gut.

Hier sehen Sie, welche Körperteile von welchem Sternzeichen beeinflusst werden:

  • Widder: Kopf, Gehirn, Augen, Nase, Oberkiefer (mit Zähnen)
  • Stier: Halsregion, Mandeln, Ohren, Schilddrüse, Sprachorgane, Unterkiefer (mit Zähnen)
  • Zwillinge: Lunge, Schulter, Arme, Hände
  • Krebs: Brust, Magen, Leber, Galle
  • Löwe: Rücken, Herz, Kreislauf, Zwerchfell
  • Jungfrau: Därme, Milz, Bauchspeicheldrüse
  • Waage: Nieren, Blase
  • Skorpion: Geschlechtsorgane
  • Schütze: Hüften, Becken, Kreuzbein, Oberschenkel
  • Steinbock: Knie, Knochen, Gelenke, Haut
  • Wassermann: Unterschenkel, Venen, Fußgelenke
  • Fische: Füße

Wann der Mond 2019 in welchem Sternzeichen steht, zeigt die Mondstands-Tabelle. Was das für Sie im Alltag bedeutet? Das erfahren Sie auf den folgenden Seiten...

 

Was der Stand des Mondes für Ihren Alltag bedeutet

Mond im Widder: Bloß nichts überstürzen!

Wenn der Mond von Oktober bis April im Widder steht, nimmt er zu. Von April bis Oktober ab. Der Widder ist ein Feuer-Zeichen.

Psychologie: An Widder-Mond-Tagen wollen Sie oft mit dem Kopf durch die Wand, treten leicht in Fettnäpfchen und stoßen andere vor den Kopf. Zügeln Sie Ihr Temperament, treffen Sie überlegte Entscheidungen! An Widder-Mond-Tagen nichts überstürzen, Ärger droht!

Gesundheit: Wenn Sie abnehmen wollen, starten Sie Ihre Diät bei abnehmendem Widder-Mond. Dem Widder ist die Kopfregion zugeordnet. Widder-Mond-Tage sind darum gut für Gesichtsmassagen, Augengymnastik, Spaziergänge. Kopfschmerzen? Dann an Widder-Mond-Tagen auf Süßes verzichten! Schlafstörungen? Keine körperlichen Anstrengungen an diesen Tagen. Keine Operationen am Kopf wenn der Mond im Widder steht.

Haushalt: Mond-im-Widder-Tage sind Wärmetage – also bestens geeignet, um Betten, Haus, Wohnung, Keller richtig durchzulüften. Feuchtigkeit und Kälte setzen sich nicht fest. Ideal auch fürs Wäschetrocknen, Fensterputzen oder Fliesenwischen (besonders bei abnehmendem Mond).

Garten: Vollmond oder abnehmender Mond im Widder? Günstig zum Düngen von Getreide, Gemüse und Obst. Was schnell wachsen soll, an diesen Tagen pflanzen!

Mond im Stier: Herrlich, um abzuschalten

Von November bis Mai nimmt der Mond im Stier zu, von Mai bis November ab. Der Stier ist ein Erd-Zeichen.

Psychologie: An diesen Tagen denken und handeln Sie langsamer als sonst, aber Sie haben besonders viel Geduld und Ausdauer. Herrlich, um auszuruhen und abzuschalten, sich sinnlichen Genüssen hinzugeben (Musik, Essen, Sex). Starten Sie alles, was lange halten soll, an Stier-Mond-Tagen (Heirat, Grundsteinlegung, Geschäftseröffnung). Stier-Mond-Tage sind auch ideal, um mit einer Therapie zu beginnen, die blockierende Psycho-Muster aus der Kindheit auflsen soll. An diesen Tagen können Sie außerdem Ihre künstlerischen Talente entdecken und voll entfalten (töpfern, singen, musizieren).

Gesundheit: Mond-im-Stier-Tage sind Kälte-Tage, an denen alles schnell auskühlt. Der Stier-Mond beeinflusst Hals und Unterkiefer (mit Zähnen), Ohren, Kehlkopf, Sprachorgane, Schilddrüse, Mandeln und Nacken. Chirurgische Eingriffe sollten an Stier-Mond-Tagen vermieden werden - besonders in der Zeit vom 20. 4. bis 21. 5., dann ist die Halsregion besonders empfidlich.

Geld: Stier-Mond-Tage sind ideal, um materielle Werte zu schaffen und zu sichern (bauen oder renovieren, Nebenjob suchen).

Garten: Günstig fürs Pflanzen von Bäumen und Büschen, Bekämpfen von Ungeziefer im Boden, Konservieren und Einkellern von Kartoffeln, Karotten, Schwarzwurzeln.

Mond in den Zwillingen: Perfekt für Kreativität

Der Mond in den Zwillingen nimmt von Dezember bis Juni zu, von Juni bis Dezember ab. Die Zwillinge sind ein Luft-Zeichen.

Psychologie: Zwillinge-Mond-Tage sind optimal, um Sprachen zu lernen, sich auf Prüfungen vorzubereiten oder für Fortbildungskurse. Sie machen nämlich kreativ, neugierig, lernfähig, konfliktbereit und kommunikativ. Leider fehlen an diese Tagen aber Ausdauer und Disziplin.

Gesundheit: Ihm sind alle „paarigen“ Körperteile zugeordnet, also zum Beispiel Schultern, Arme, Hände, Bronchien, Lungen. Gymnastik, Atemübungen oder erste Fingerübungen nach einer Handverletzung sind an ZwillingeMond-Tagen doppelt erfolgreich. Aber bloß keine Überbelastung an Zwillinge-Mond-Tagen, wenn Sie unter Asthma, Atemnot oder Allergien leiden! Gut: Einreibungen, Massagen und Gymnastikübungen, die beweglicher machen und leichter Sport an frischer Luft (wie wär’s mit Jogging?).

Haushalt und Garten: Kochwäsche wird an diesen Licht-Tagen weißer. Wenn Sie an zunehmenden Zwillinge-Mond-Tagen Blüten pressen, Aquarelle oder Ölbilder fixieren, bleibt auch hier die Leuchtkraft der Farbe nicht optimal erhalten. Aber gute Phase für Verglasen und das Einsetzen von Fenstern. Außerdem ideal, um Schimmel und Feuchtigkeit zu beseitigen, Kräuter zu trocknen. Jetzt alles setzen und säen, was blühen und ranken soll.

Weiter geht es mit dem Krebs, dem Löwen und der Jungfrau auf der nächsten Seite...

 

Mond im Krebs: Ideal zum Aussöhnen

Der Mond im Krebs nimmt von Januar bis Juli zu, von Juli bis Januar ab. Der Krebs ist ein Wasser- und Empfindungs-Zeichen.

Psychologie: Die Krebs-Energie steigert Ihre Sensibilität, macht empfindlicher, verletzbarer, unruhiger. Ideale Tage, um eine Therapie zu beginnen, sich mit Verwandten auszusöhnen oder ein großes Familientreffen zu organisieren. Hören Sie auf Ihren „Bauch“. Wenn möglich, gehen Sie an Krebs-Mond-Tagen aggressiven Typen aus dem Weg, vermeiden Sie Streit mit „negativen“ Menschen. Sie könnten Magenweh oder Migräne kriegen.

Gesundheit: Alle Therapien für Brust, Magen, Leber und Galle sind jetzt erfolgreicher – chirurgische Eingriff aber nicht! Vermeiden Sie darum OPs an Krebs-Mond-Tagen in der Zeit vom 21. 6. bis 22. 7.! An diesen Tagen auch nur leichte Kost, sonst droht Sodbrennen! Rheumakranke sollten ihr Bettzeug lieber nicht zu sehr lüften: Feuchtigkeit kann sich festsetzen. Ideal dagegen für Schwitzkuren, zum Entgiften, um die Körperabwehr zu stärken, schwimmen zu lernen oder für Bäder, Massagen und Gesichtsmasken.

Garten: Super Zeit, um den Rasen zu mähen. Blumen bei abnehmendem Krebs-Mond (Vollmond) düngen. Nichts pflanzen oder säen, was in die Höhe wachsen soll. Und keine Obstbäume/Sträucher ausschneiden.

Mond im Löwen: Starten Sie mit Sport

Der Mond im Löwen nimmt von Februar bis August zu, von August bis Februar wieder ab. Der Löwe ist ein Feuer-Zeichen.

Psychologie: Manche Menschen reagieren leicht cholerisch, können schon bei kleinen Anlässen explodieren. Andererseits: Gute Tage für ein Familienfest, einen heißen Flirt, eine Liebeserklärung. Und um mit dem Partner über sexuelle Wünsche und Probleme zu sprechen!

Gesundheit: Der Kreislauf wird hochtouriger, das Herz rast eher, Rückenschmerzen verstärken sich. Kreislaufstörungen und schlaflose Nächte können Ihnen an Löwe-Mond-Tagen zu schaffen machen. Alles, was Herz und Kreislauf stärkt, wirkt doppelt vorbeugend oder heilend – vermeiden Sie aber operative Eingriffe an Löwe-Mond-Tagen in der Zeit vom 23. 7. bis 23. 8.! Wenn Sie Ihre Ernährung umstellen oder mehr Sport machen wollen: Der Start fällt an diesen Tagen leichter.

Kosmetik: Ihre Haut braucht besonders viel Feuchtigkeitscreme und mehr Schutz vor der Sonne. Haare jetzt schneiden lassen.

Haus und Garten: Keine Malerarbeiten an Löwe-Mond-Tagen, die Farbe trocknet zu schnell, wird brüchig. Gut für das Ausschneiden von Obstbäumen und Sträuchern (bei abnehmendem Mond!), Rasensäen, Setzen und Säen von Früchten und leicht verderblichem Gemüse und sowie fürs Veredeln von Obstbäumen (bei zunehmendem Mond im Frühjahr!).

Mond in der Jungfrau: Gut für Verhandlungen

Von März bis September nimmt der Mond in der Jungfrau zu, von September bis März ab. Jungfrau-Mond-Tage sind die Erd-Tage schlechthin!

Psychologie: Die Energie der Jungfrau-Mond-Tage fördert alles, was mit Planung zu tun hat. Die Jungfrau-Kraft hilft, diszipliniert und fleißig zu arbeiten. Sie treibt aber auch zu Nörgelei und übertriebener Sparsamkeit. Jungfrau-Mond-Tage sind ideal für Verhandlungen und Vorstellungsgespräche – aber auch für Hausputz, Start einer Diät oder Entschlackungskur.

Gesundheit: Der Jungfrau sind Darm, Milz und Bauchspeicheldrüse zugeordnet. Menschen, die dazu veranlagt sind, kriegen an diesen Tagen oft Probleme mit der Verdauung (auf fettreiche Speisen verzichten!). Operationen an Darm, Milz oder Bauchspeicheldrüse an Jungfrau-Mond-Tagen in der Zeit vom 24. 8. bis 22. 9. vermeiden.

Kosmetik: Planen Sie einen Friseurbesuch! Haarschnitte und Dauerwellen gelingen jetzt besonders gut.

Haushalt und Garten: Ideal für Handarbeiten, Reparatur technischer Geräte. Jungfrau-Mond-Tage sind Wurzel-Tage mit absteigender Kraft – und damit super für Pflanzarbeiten, besonders von Einzelbäumen und Sträuchern, die hoch wachsen sollen. Auch ideal für das Umtopfen von Balkon- und Zimmerpflanzen. Aber an diesen Tagen nichts einmachen oder lagern (alles schimmelt jetzt schneller), keinen Kopfsalat pflanzen – er neigt dann zum Ausschießen.

Weiter geht es mit der Waage, dem Skorpion und dem Schützen auf der nächsten Seite...

 

Mond in der Waage: Kompromisse schließen

Von April bis Oktober nimmt der Mond in der Waage zu, von Oktober bis April wieder ab. Waage-Mond-Tage sind Luft-Tage.

Psychologie: Sie sind an diesen Tagen ausgeglichener. Gut also, um Streit zu schlichten, überfällige Aussprachen herbeizuführen, Kompromisse zu schließen. An Waage-Mond-Tagen gelingt es eher, Choleriker zu beschwichtigen, verhärtete Standpunkte aufzugeben. Übrigens: Viele Heiratsanträge werden an diesen Tagen gemacht ... Lassen Sie sich aber nicht zu weitreichenden Entscheidungen zwingen. Sie sind jetzt zu beeinflussbar, um sich festlegen zu können. Ideal für eine Tanz- oder Mal-Therapie.

Gesundheit: Was Sie an Waage-Mond-Tagen für Nieren und Blase tun, wirkt doppelt vorbeugend und heilend. Ausnahme: operative Eingriff! Diese besonders in der Zeit vom 23. 9. bis 23. 10. vermeiden. Waage-Mond-Tage sollten Sie zum Entschlacken oder für Massagen nutzen. Ideal für die Entgiftung des Körpers (viel trinken zwischen 15 und 19 Uhr!). Becken- und Nierenregion besonders gut warm halten (innerlich warme Getränke, äußerlich warme Kleidung). Die Blüten der Taubnessel, an Waage-Mond-Tagen gepflückt, ergeben einen hervorragenden Blasentee.

Haushalt und Garten: Ihre künstlerischen Talente kommen jetzt voll zur Entfaltung – dekorieren Sie darum zum Beispiel die Wohnung um! Die Waage-Energie ist neutral: Gartenarbeit wirkt sich an diesen Tagen weder besonders günstig noch ungünstig aus. Allerdings: Das Säen oder Setzen von Blumen und Blütenheilkräutern ist jetzt zu empfehlen und auch der Herbstschnitt von Rosen.

Mond im Skorpion: Günstig für Reisen ans Meer

Von Mai bis November nimmt der Mond im Skorpion zu, von November bis Mai ab. Skorpion-Mond-Tage sind Wasser-Tage mit absteigender Kraft.

Psychologie: Skorpion-Mond-Tage sind „tiefgründig“: Sie denken viel an verdrängtes Leid, seltsame Ahnungen werden geweckt. Sie spüren die eigenen Schattenseiten und Abgründe deutlicher. Mitmenschen reagieren gereizter, aggressiver, kämpferischer und eifersüchtiger. Viele werden durch Träume aus dem Schlaf gerissen, die Hinweise auf anstehende Prüfungen geben. Mehr Menschen schlafwandeln (bes. bei Vollmond im Skorpion). Ideal für Skorpion-Mond-Tage: Geldanlagen, Ausflge ans Meer. Auch günstig, um jemandem ein Geheimnis anzuvertrauen oder zu entlocken.

Gesundheit: Große Erfolge haben Sitzbäder, autogenes Training, Fasten, Sauna und Fangopackungen an Skorpion-Mond-Tagen. Die Energien dieser Tage wirken in erster Linie auf die Geschlechtsorgane und Harnwege. Schwangere neigen eher zu Fehlgeburten. Möglichst keine OP an Geschlechtsorganen oder Harnleitern besonders in der Zeit vom 24. 10. bis 21. 11. Und Achtung: Jedes Stück Kuchen setzt bei zunehmendem Skorpion-Mond doppelt an!

Garten: Heilkräuter jetzt säen, ernten und trocknen. Schnecken (bei zunehmendem Mond) bekämpfen, Blattgemüse setzen und säen. Rasen mähen, Zimmer- und Balkonpflanzen gießen, düngen von Blumen und Wiesen. Jetzt ungünstig: das Ausschneiden von Obstbäumen und Sträuchern, Bäumefällen.

Mond im Schützen: Die Wohnung renovieren

Von Juni bis Dezember nimmt der Mond im Schützen zu, von Dezember bis Juni nimmt er ab. Schütze-Mond-Tage sind Feuer- bzw. Frucht-Tage, außerdem Wendezeit zwischen auf- und absteigender Kraft. Die Energie dieser Tage ist trocken, warm.

Psychologie: Schütze-Energie macht großzügig, hilfsbereit, begeisterungsfähig. Manchmal aber auch rechthaberisch. Sie verleitet zu spontanem Handeln. An Schütze-Mond-Tagen sind Sie kreativ, bauen so seelischen Stress ab. Und Sie sind abenteuerlustig, freiheitsliebend! Bevormundung ertragen Sie jetzt nicht. Ideal für Reise-Start, Flirts, Versöhnungen oder um andere für eigene Pläne zu begeistern.

Gesundheit: An diesen Tagen schlägt das Wetter gern um, darum melden sich oft Ischiasnerv und Venen. Der Schütze-Mond beeinflusst Hüften, Becken, Kreuzbein, Oberschenkel. OPs in diesen Bereichen sollten Sie an Schütze-Mond-Tagen in der Zeit vom 21. 11. bis 21. 12. unbedingt vermeiden. Aber diese Tage sind gut geeignet für Zahnarztbesuche, zum Abstillen, für Massagen an den Oberschenkeln und für Akupunktur.

Haus und Garten: Prima für Renovierungen und Reparaturen, zum Fensterputzen und Einfrieren von Nahrung sowie Einlagern von Obst und Gemüse. Günstig für das Setzen und Säen aller Früchte und hoch wachsender Gemüse, das Ausschneiden von Obstbäumen, Düngen von Obst und Gemüse (unbedingt bei abnehmendem Mond oder Vollmond), das Bekämpfen von Schädlingen unter der Erde. Ungünstig: hacken, jäten, Salat setzen.

Weiter geht es mit dem Steinbock, dem Wassermann und den Fischen auf der nächsten Seite...

 

Mond im Steinbock: Jetzt bewerben!

Von Juli bis Januar nimmt der Mond im Steinbock zu. Von Januar bis Juli nimmt er ab. Steinbock-Mond-Tage sind Erd-Tage mit aufsteigender Kraft.

Psychologie: Die Energie dieser Tage fördert Beharrlichkeit und disziplinierte Arbeit bei klarem Kopf. Sie stärkt auch das Pflchtbewusstsein und die Selbstlosigkeit. Steinbock-Mond-Tage sind zum Beispiel optimal für Geschäftsgründung, Prüfungen, Bewerbungen oder Amtsangelegenheiten. Sie möchten eine Psychotherapie beginnen oder ein günstiges Immobiliengeschäft machen? Jetzt klappt’s! Und: Wenn Sie gern Schuhe kaufen – an diesen Tagen dürfen Sie! Die Schuhe bleiben nämlich besser in Form. Außerdem eine gute Zeit zum Meditieren und um sich bei Verhandlungen/Behörden durchzusetzen.

Gesundheit: Der Steinbock-Mond beeinflsst Knochen, Gelenke (besonders Knie) und Haut: Diese an Steinbock-Mond-Tagen in der Zeit vom 22. 12. bis 20. 1. möglichst nicht operieren lassen! Alles, was diese Körperregionen belastet, wirkt an diesen Tagen besonders schädlich. Heilende Maßnahmen wirken sich günstig aus. Reiben Sie Ihre Knie z. B. mit Ziegenfett ein, machen Sie sanfte Dehnübungen. Gute Tage, um Zahnstein entfernen zu lassen, für chiropraktische Behandlungen und den Start einer Haut-Therapie.

Garten: Wege anlegen und Zäune setzen (bei abnehmendem Mond). Wurzel- und Wintergemüse pflanzen, setzen und säen, Komposthaufen ansetzen, Ungeziefer bekämpfen.

Mond im Wassermann: Auf den Kreislauf achten

Der Mond im Wassermann nimmt von August bis Februar zu, von Februar bis August ab. Wassermann-Mond-Tage sind Tage mit aufsteigender Kraft.

Psychologie: Die Energie dieser Tage macht Sie kreativ, flexibel und besonders reaktionsschnell. Allerdings auch sprunghaft, nervös und exzentrisch. Deshalb zum Beispiel an diesen Tagen besser keinen Heiratsantrag machen (Gefahr, dass er abgelehnt wird) und grundsätzlich niemanden unter Druck setzen. Plötzliche Veränderungen bringen gewohnte Denkstrukturen durcheinander, Überraschungen sorgen für reichlich Aufregung. Bestes Gegenmittel: Musik! Um wieder „erdiger“ zu werden, sollten Sie sich bevorzugt mit praktischen Arbeiten beschäftigen – also zum Beispiel tapezieren oder streichen. Jetzt auch prima: Autokauf, Kino, Tanz, Kurzreisen oder Vertragsabschlüsse.

Gesundheit: Was Sie an Wassermann-Mond-Tagen für Waden, Fußgelenke und Venen tun, wirkt sich besonders wohltuend aus – mit Ausnahme von chirurgischen Eingriffen. Auf die sollten Sie möglichst in der Zeit vom 21. 1. bis 18. 2. an Wassermann-Mond-Tagen verzichten. Ratsam an diesen Tagen: Kreislauf stabilisieren, Beine hochlegen, leichten Sport treiben.

Haushalt und Garten: Bloß keine großen Umzüge in dieser Zeit! Und alle Gartenarbeiten verschieben! Diese Tage sind unfruchtbar, daher eher günstig, um zum Beispiel Unkraut zu hacken oder zu jäten. Noch eine Warnung an Hobbygärtner: auf keinen Fall Zimmerpflnzen gießen, das fördert jetzt nämlich Schädlinge!

Mond in den Fischen: Empfänglich für Spirituelles

Von September bis März nimmt der Mond in den Fischen zu, von März bis September ab. Fische-Mond-Tage sind Wasser-Tage mit aufsteigender Kraft.

Psychologie: Viele Menschen sind an Fische-Mond-Tagen besonders launisch, beeinflssbarer und verführbarer. Aber sie sind auch intuitiver, mitfühlender und einfühlsamer. Der Blick für die Realität verschleiert sich, Abmachungen werden oft nicht eingehalten, sogar Verträge gebrochen. Aber: Eine gute Zeit für spirituelle Workshops, um zum Beispiel Gedichte zu schreiben oder philosophische Bücher zu lesen.

Gesundheit: Den Fischen sind die Füße zugeordnet, die Schaltzentrale aller Organe. Fische-Mond-Tage sind ideal für eine Fußzonenreflexmassage, Entspannungsübungen, Yoga, Wassertreten oder Kneippsche Anwendungen. An diesen Tagen ist Ihre Sensibilität stark erhöht: Nikotin, Alkohol, fettes Essen oder Medikamente wirken stärker. Günstig, um Warzen und Hühneraugen zu entfernen (nur bei abnehmendem Mond!), Gürtelrosen besprechen zu lassen oder eigene Heilkräfte (z. B. durch Reiki) zu aktivieren. Operationen am Fuß bei Fische-Mond-Tagen in der Zeit vom 19. 2. bis 20. 3. vermeiden!

Garten: Was Sie jetzt im Garten ernten, sollten Sie schnell verbrauchen: Schimmel-Gefahr! Günstig, um Blattgemüse und Kartoffeln zu setzen, Pflanzen zu wässern und Rasen zu mähen. Lieber lassen: das Ausschneiden von Obstbäumen und Sträuchern, Konservieren, Einkellern und Lagern (Fäulnis-Gefahr!).

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen