Aktualisiert: 06.12.2020 - 21:12

Von der Muse geküsst Laut Tierkreiszeichen: Welche Künstlerin steckt in Ihnen?

Von

sk

Jeder ist kreativ. Welche Kunstform uns am besten liegt? Auf diese Frage nach der Künstlerin im Tierkreiszeichen haben vielleicht die Sterne eine Antwort.

Foto: Getty Images [M]

Jeder ist kreativ. Welche Kunstform uns am besten liegt? Auf diese Frage nach der Künstlerin im Tierkreiszeichen haben vielleicht die Sterne eine Antwort.

Jeder ist kreativ! Schauspiel, Malerei oder Lyrik: Finden Sie heraus, welche Künstlerin in Ihrem Tierkreiszeichen steckt.

Die Fähigkeit, beeindruckende Kunst zu schaffen, ist keinesfalls nur einigen wenigen Menschen vorbehalten. Sicher, es gibt immer wieder ein paar beeindruckende Ausnahmetalente unter uns. Doch generell gilt, dass jeder kreativ ist. Die Frage ist nur: Bringen wir unsere Kreativität auch auf künstlerische Weise zum Ausdruck? Aus astrologischer Sich schlummert in jedem Tierkreiszeichen eine andere Künstlerin.

Welche Künstlerin schlummert laut den Sternen in Ihrem Tierkreiszeichen?

Widder (21.03. bis 20.04.): Holzarbeiten

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – das wusste schon Hermann Hesse und ganz nach diesem Motto geben Widder-Geborene den Takt an und bringen Neues in die Welt. Ihre Energie ist dabei unbändig, entsprechend ihrem Feuer-Element und dank Herrscherplanet Mars – einst als Kriegsgott verehrt – sprüht aus ihrer Kunst immer eine gewisse Aggressivität, ein Feuer.

Bei ihrer Kunst liegt ihnen der schwungvolle Umgang mit den Utensilien und Materialien. Sie arbeiten expressionistisch, schnell und experimentell. Obwohl sie sich auch zur Malerei hingezogen fühlen, liegt ihnen vor allem die Arbeit mit Holz. Alles aus diesem bisweilen widerspenstigen Material herauszuholen, ist eine Herausforderung für die, die sie in vollen Zügen genießen. In der Holzschnitzerei oder Kunstschreinerei bringen sich Widder-Frauen am besten künstlerisch zum Ausdruck.

Stier (21.04. bis 20.05.): Kunst für das Volk

Die Stier-Frau muss das Fahrrad nicht neu erfinden. Das könnte sie wahrscheinlich auch nicht, schließlich lebt sie ganz im Augenblick, ist fest in der Erde verwurzelt. Damit steht sie metaphorisch gesprochen auf den Schultern ihrer Ahnen, die sie ehrt. Und hält auch alles in Ehren, was sie geschaffen haben. Das gilt selbstverständlich auch für die Kunst.

Auf dem Weg, ihren eigenen künstlerischen Stil zu finden, orientiert sie sich an dem, was bereits ist und übersetzt es auf ihre Weise. Dabei kann durchaus Neues entstehen. Alte Handwerkskünste wie Töpfern und Weben faszinieren sie besonders. Sie haben den schönen Seiteneffekt, dass sie sogar praktisch sind und im Alltag genutzt werden können. Immerhin will dieses Erdzeichen Kunst schaffen, die ganz nah am Menschen ist und keiner großartigen Interpretation bedarf.

Zwillinge (21.05. bis 21.06.): Die Wortkünstler

Mit Herrscherplanet Merkur als Unterstützung sind die Zwillinge mit der Gabe der Sprache gesegnet. Keiner ist so wortgewandt wie dieses Luftzeichen. Im Alltag zeigt sich das an dem großen Netzwerk, das Zwillinge pflegen. Sie sind bestens informiert und immer am Puls der Zeit.

Dass sie sich auch künstlerisch über Sprache ausdrücken wollen, liegt auf der Hand. Allerdings liegt ihnen eher unterhaltsame Prosa, also schaffen sie leichte Lektüre und keine tiefschürfenden Wälzer. Essays haben die richtige Länge und Geschichten – gut beobachtet und mit spitzer Zunge formuliert – transportieren die Message der Zwillinge.

Krebs (22.06. bis 23.07.): Die Kunst der zarten Worte

Die Krebs-Frau ist eine hoffnungslose Romantikerin – und das zeigt sich auch in ihrer Kunst. Zart und gefühlvoll soll es sein und nicht selten geht es um die Liebe und die ganz tiefen Gefühle. Aber auch das Menschsein an sich umtreibt das sensible Wasserzeichen gedanklich und emotional. Für dieses Tierkreiszeichen ist Kunst auch Teil des eigenen Heilungsprozesses.

Das Zeichen gibt seine Seele in die Kunst und dementsprechend intim ist der schöpferische Prozess. Gut möglich, dass ein Krebs Kunst deshalb erst mal nur für sich selbst erschafft, bevor er andere daran teilhaben lässt. In der Lyrik findet das Wasserzeichen die beste Kunstform, um sich auszudrücken – und hüllt die schweren Themen des Lebens in zarte, blumige Worte.

Löwe (24.07. bis 23.08.): Im Luxus schwelgen

Die Selbstverständlichkeit, mit der sich eine Löwe-Frau durch das Leben bewegt, lässt keinen Zweifel daran, dass sie im Zentrum der Dinge steht, die um sie herum kreisen. Das Beste ist für sie gerade gut genug. Und weil sie sich auch im Alltag mit dem Edelsten umgibt, möchte sie künstlerisch ebenfalls Erhabenes schaffen.

Als Dienstleisterin empfindet sie sich zwar nicht, aber für das Goldschmieden macht sie eine Ausnahme und erschafft kleine Kunstwerke, die sie abgibt – selbstverständlich zu einem angemessenen Preis. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass sie damit etwas Bleibendes schafft, wofür sie noch lange Zeit bewundert werden wird, denn das Edelmetall ist schließlich auch ein Statussymbol.

Jungfrau (24.08. bis 23.09.): Grafik und Illustration

Bevor die Jungfrau-Geborenen mit einem Projekt beginnen, haben sie es meist schon gedanklich durchgespielt und folgen einem Plan. Ihre Vorstellungsgabe können sie in der Kunst gut umsetzen. Auch wenn sich dieses Luftzeichen gut in eine Aufgabe vertiefen kann, kann von Abschalten keine Rede sein. Die Jungfrau verliert zu keiner Zeit die Kontrolle über ihr Kunstwerk und ist jederzeit hochkonzentriert.

Grafik und Illustration liegen ihr deshalb besonders gut. Jeder Strich sitzt, keine Schattierung ist überflüssig. Das Ergebnis mag aussehen, als sei es mit Leichtigkeit entstanden – dahinter jedoch steht die Jungfrau mit einem perfektionistischen Anspruch und einem Händchen für die Details.

Waage (24.09. bis 23.10.): Modedesign

Bei der künstlerischen Betätigung der Waage hat Herrscherplanet Venus ein Wort mitzureden. Der Planet der Liebe fordert von diesem Luftzeichen, sich mit dem Schönen zu umgeben und es mit allen Sinnen zu genießen. Die Waage ist der Stil-Experte des Tierkreises und die künstlerische Ausdrucksform, die ihr besonders liegt, ist das Modedesign.

Ihre Künstlerischen-Ambitionen kann die Waage beim Entwerfen und Figurinen-Zeichnen ausleben. Optisch müssen die Proportionen stimmen und der Schnitt muss der Figur schmeicheln. Es gilt, eine Harmonie zu finden. Doch bei der Arbeit mit Mode werden nicht nur der Sehsinn und die Kreativität geschult, auch der Tastsinn kommt auf seine Kosten. Denn ganz entscheidend für Mode, die einen hohen Designanspruch hat, ist das Gefühl des Materials auf der Haut. Flauschige Wolle oder kühle, verführerische Seide – die Waage kreiert Mode, die fast zu schade ist, um sie anzuziehen.

Skorpion (24.10. bis 22.11.): Der Blick hinter die Kulissen des Lebens

Was ist des Pudels Kern? Was passiert hinter der Fassade? Wo beginnt das wahre Leben mit all seinen Tragödien? Wie schmerzhaft die Wahrheit auch sein mag, die Skorpion-Frau blickt mutig dorthin, wo es weh tut. Ja, manchmal legt sie sogar den Finger in die Wunde. Nicht aus böser Absicht, sondern weil ihr die Oberflächlichkeit nun mal nicht liegt. Sie geht den Dingen auf den Grund und gibt ihre Erkenntnisse weiter.

Zum Beispiel auf der Bühne. Obwohl sie es nicht braucht, im Mittelpunkt zu stehen, gibt dieses Wasserzeichen eine ausgezeichnete Schauspielerin ab. Vor allem in Tragödien läuft sie zur Bestform auf. Sie geht sogar noch einen Schritt weiter: Da das Auswendiglernen von Texten aus ihrer Sicht nicht wirklich dem chaotischen Konzept des Lebens entspricht, mag sie das Improvisations-Theater fast noch lieber.

Schütze (23.11. bis 21.12.): Momentaufnahmen, die bleiben

Die Kunst des Schützen muss zu seinem flexiblen und vor allem mobilen Leben passen. Das Feuerzeichen ist ständig unterwegs und sammelt draußen Eindrücke, die sein Leben bewegen. Eine Schütze-Frau ist sehr kommunikativ und jederzeit offen für neue Erfahrungen. Am liebsten ist sie auf Reisen – und ihre Kamera ist immer mit dabei.

Was ihr im Leben und auf Reisen begegnet, hält sie in ihren Fotografien fest, um es später wieder mit anderen zu teilen. Es sind Momentaufnahmen, die uns daran erinnern, wie viel Schönes das Leben zu bieten hat. So ansteckend der Optimismus dieses Feuerzeichens ist, so sehr bringen uns seine Fotos zum Staunen. Und selbstverständlich kann die Schütze-Frau zu jedem Foto eine spannende Geschichte erzählen.

Steinbock (22.12. bis 20.01.): Geboren für die Bildhauerei

Selbst in der manchmal so nüchternen Steinbock-Frau steckt eine beeindruckende Künstlerin. Ihre kreative Ader zuzulassen, kann das Erdzeichen als wahre innere Befreiung erleben, denn immerhin wiegt die Last des Alltags für gewöhnlich sehr schwer auf ihren Schultern.

In der Bildhauerei kann das Tierkreiszeichen völlig abschalten, sich ganz hingeben. Diese Kunstform ist für den Steinbock besonders geeignet, weil hier mit der Zeit etwas entstehen, etwas wachsen kann. Ganz nach dem Motto: In der Ruhe liegt die Kraft. Zu ihrer Überraschung darf die Steinbock-Frau dann auch noch feststellen, dass sie ein gutes Auge und ein gutes Händchen für Proportionen und Formen hat.

Die Mythen hinter den Tierkreiszeichen
Die Mythen hinter den Tierkreiszeichen

Wassermann (21.01. bis 18.02.): Kunst, die sich neu erfindet

Das Bekannte übt auf die Wassermann-Frau nur wenig Reiz aus. Sie strebt nach Höherem und wird in der Kunst zur wahren Erfinderin bzw. Trendsetterin. Mit ihrem Tun will sie Menschen wirklich bewegen – gern auch mit dem Mittel der Provokation. Diesem Luftzeichen geht es darum, Grenzen zu überwinden und etwas zu schaffen, dass so noch nicht da gewesen ist. Mit weniger wäre dieses Tierkreiszeichen unzufrieden.

Das Luftelement will seine Kunst in einen größeren Zusammenhang bringen und schaut auch künstlerisch noch über den Tellerrand hinaus. Wassermann-Frauen sind Meisterinnen der Performance. Mit ihren Installationen bringen sie die Menschen zum Nachdenken. Dabei verbinden sie verschiedene Ausdrucksformen und schaffen ein Gesamtkunstwerk – zum Beispiel aus surrealistischer Malerei in Kombination mit modernem Tanz.

Fische (19.2. bis 20.03.): Abtauchen in die Klangwelten

Der Lärm der Realität macht Fische-Geborenen schwer zu schaffen. Also tauchen sie ab und bewegen sich zwischen der Stille des Ozeans ihrer Gedanken und dem lautstarken Alltag. Am liebsten würden sie sich jedoch in eine Welt bewegen, die noch weiter entfernt liegt – in einer anderen Dimension, vor der banale Alltagsprobleme völlig unwichtig erscheinen.

Musik schafft es, das Wasserzeichen in diese Welt mitzunehmen. Sie sind die geborenen Musiker, spielen meist mehrere Instrumente und schaffen es, völlig in die Musik einzutauchen und darüber Zeit und Raum zu vergessen. Mit etwas Übung fühlen sie sich auch auf der Bühne sehr wohl, brauchen aber immer wieder die Bestätigung ihres Publikums, damit sie aus ihrer Muschel herauskommen und ihre kreativen Perlen der Welt schenken.

_________________________________

Da uns manche Dinge leichter fallen als andere, gehen wir selbst mit gutem Beispiel voran und helfen durch unsere Stärke den Menschen in unserem Umfeld. Jedes Tierkreiszeichen hat eine heilende Kraft, die in ihrem Geburtshoroskop bereits angezeigt wird.

Krisen, Jobwechsel, Beziehungsaus – das Leben hält jede Menge Herausforderungen bereit. Immer wieder finden wir uns in neuen Situationen wieder, in denen wir gezwungen sind, uns anzupassen. Wie gehen die Tierkreiszeichen mit Veränderung um? Die Sterne wissen mehr.

Weitere spannende Beiträge zu den Tierkreiszeichen finden Sie auch auf unserer Themenseite!

Astrologie Videos

Astrologie Videos

Neues von den Sternen und allen Tierkreiszeichen

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe