31.05.2020 - 21:27

Chakren für das Element Feuer Was ist die Lebensaufgabe von Widder, Löwe und Schütze?

Von

Die Tierkreiszeichen des Elementes Feuer sind Widder, Löwe und Schütze. Sie alle zeichnen sich durch Leidenschaft, Individualität und Charisma aus.

Foto: Shutterstock [M]

Die Tierkreiszeichen des Elementes Feuer sind Widder, Löwe und Schütze. Sie alle zeichnen sich durch Leidenschaft, Individualität und Charisma aus.

Jedem Tierkreiszeichen ist ein Chakra zugeordnet, das viel über die Lebensthemen aussagt. Zu den Feuerelementen gehören das Wurzel-, Hals- und Solarplexuschakra.

Aus astrologischer Sicht lässt sich jedem Tierkreiszeichen ein Chakra zuordnen. Daraus leiten sich Lebensthemen ab, die dem jeweiligen Tierkreiszeichen immer wieder begegnen. Die Chakren der Tierkreiszeichen des Elementes Feuer sind das Wurzel- (Widder), das Hals- (Schütze) und das Solarplexuschakra (Löwe).

Chakrenlehre und Astrologie: Die Chakren der Tierkreiszeichen des Elementes Feuer

Die Chakrenlehre geht auf verschiedene Kulturkreise zurück. Das umfangreichste Wissen geht aus der indischen Chakrenlehre hervor, die älter als 3000 Jahre ist, im Westen spielt sie in der spirituellen Szene eine Rolle und ist die Basis von Energie-, Heil- und Körperarbeit.

Der Begriff Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Rad, Diskus oder Kreis. Gemeint sind damit Energiezentren, die laut Chakrenlehre zwischen dem physischen Körper und dem feinstofflichen Körper, die durch Energiekanäle miteinander verbunden sind. Es gibt sieben Hauptchakren und verschiedene Nebenchakren, die bestimmte Funktionen erfüllen. Je nachdem in welchem Zustand die Chakren sind – geöffnet oder geschlossen – lässt sich eine Aussage über den Entwicklungsprozess des Menschen treffen.

Lebensaufgabe Widder: Vertrauen entwickeln, sich mit dem Körper verbinden, Kreativität leben

Dem Tierkreiszeichen Widder ist das Wurzelchakra auf der Höhe des Steißbeins zugeordnet. Es ist das unterste Chakra und unsere Wurzel, weil es uns mit allem Physischen, Irdischen verbindet – mit der Erde.

Als erstes Zeichen im Tierkreis strotzt der Widder nur so vor Kraft und wirft sich voll ins Leben. Allerdings kommt er ohne "Vorgeschichte" auf die Welt und hat nichts, woran er sich orientieren kann. Jede Erfahrung ist für ihn eine neue Erfahrung. Überlebensangst und Angst vor Veränderungen können ihn ausbremsen. Es gilt, die Herausforderung anzunehmen und dabei Vertrauen in das Leben und innere Stärke zu entwickeln. Findet er Stabilität, kann er sich auf der materiellen Ebene des Lebens durchsetzen und verwirklichen, denn Geld und Karriere sind für ihn wichtige Lebensthemen.

Auch hat der Widder Angst davor, im Körper zu sein. Ausgerechnet hier findet er Kraft und Entspannung. Denn sich mit dem eigenen Körper zu verbinden, heißt – ganz im Sinne des Wurzelchakras – sich mit der Erde zu verbinden. Den Körper wahrnehmen, seine Bedürfnisse erfüllen, ihn fit und gesund zu halten, ist eine weitere Aufgabe, die dem Widder den nötigen Halt geben kann.

Das Wurzelchakra fordert ihn darüber hinaus dazu auf, sein spirituelles Potential zu leben und sich nicht ausschließlich auf der materiellen Ebene zu verhaften. Künstlerische, kreative Tätigkeiten helfen dem Widder, seine Lebensaufgabe zu erfüllen.

Lebensaufgabe Löwe: Ein großer Teil eines noch größeren Ganzen werden

Das Solarplexuschakra, das dem Tierkreiszeichen Löwe zugeordnet ist, befindet sich etwas oberhalb des Nabels auf Höhe des Sonnengeflechts (Solar-Plexus). Es steht für Wärme, Energie und Aktivität – was sich auch in dem großherzigen und kraftvollen Löwe-Geborenen zeigt.

Der Löwe ist äußerst durchsetzungsstark und weiß sich zu behaupten. Selbstzweifel sind ihm unbekannt, denn er ist sich seiner Leistungsstärke und Überlegenheit bewusst. Das Solarplexuschakra steht auch für die Entwicklung des "Ichs", allerdings ist damit ein harmonischer Weg gemeint und in seinem Eifer schießt der Löwe gern mal über das Ziel hinaus und stößt damit seine Mitmenschen vor den Kopf. Nehmen Aggressivität, Gleichgültigkeit und Machtbessenheit überhand, kommt es zu Konflikten im privaten wir beruflichem Bereich, was auch an dem sonst so selbstsicheren Löwen nicht spurlos vorüber geht.

Hinter einer gewissen Rücksichtslosigkeit können Ängste stehen wie zum Beispiel die Angst, die Kontrolle zu verlieren oder die Angst vor Kritik und Versagen. Es gilt, diese mutig und bewusst wahrzunehmen, jedoch den Blick über den Tellerrand nicht nur auf sich selbst zu richten und sich als großen Teil eines noch größeren Ganzen zu erkennen. Die Stichworte dazu lauten Demut und Dankbarkeit. Das Solarplexuschakra fordert die Löwe-Geborenen auf, immer wieder auf die Herzebene zu gehen und Wärme und Mitgefühl für sich selbst und anderen zu finden.

Lebensaufgabe Schütze: (Vor-)Urteile zurücknehmen, denn Überlegenheit macht einsam

Überlegenheit macht einsam! Wissensaustausch bereichert. Das Halschakra ist das fünfte Haupt-Chakra und wird auch Kehlkopfchakra genannt, da es sich unterhalb des Kehlkopfes befindet. Es ist dem Tierkreiszeichen Schütze zugeordnet und steht für Individualität, Wissen und Weisheit.

Schütze-Geborene sind die Globetrotter des Tierkreises und begeben sich sowohl physisch als auch psychisch gern auf Reisen, denn sie wollen hoch hinaus. Es geht ihnen um Erkenntnis und Wachstum. Allerdings müssen Schützen aufpassen, dass sie sich nicht das Schicksal mit Ikarus teilen und bei ihrem Höhenflug verbrennen. Auch Wissen und Erkenntnis müssen im richtigen Maß aufgenommen und verstoffwechselt werden.

Schützen fühlen sich ihren Mitmenschen durch ihre hohen (normativen) Werte und ihr Streben nach Vollkommenheit überlegen. Aber diese Überlegenheit übernimmt häufig nur die Funktion eines Schutzpanzers, hinter dem die Furcht vor Ablehnung und Konfrontation steht. Sie halten damit nicht nur ihre Mitmenschen auf Distanz, sondern verlieren bei der ganzen Maskerade unter Umständen auch den Kontakt zu sich selbst. Denn was wirklich leidet, ist der authentische Selbstausdruck.

Das Halschakra fordert auf, diesen Kontakt wieder herzustellen. Bei sich selbst, indem man Klarheit im Inneren schafft und sich nicht länger hinter einer vermeintlichen Überlegenheit versteckt. Bei der Umwelt, indem man sich ehrlich und authentisch zeigt. Überlegenheit macht einsam – und das ist ganz und gar nicht im Interesse des geselligen Schützen. Es hilft, sein Wissen mit anderen auszutauschen, sich fremden Lebenskonzepten interessiert zu öffnen und (Vor-)Urteile zurückzunehmen. Immerhin ist Individualität ein Privileg jedes Menschen.

_____________________________

Welcher Schmuck passt zu mir? Die Sterne wissen mehr! Jedem Tierkreiszeichen werden ganz spezielle Edel- und Schmucksteine zugeordnet.

Jede Frau hat andere Kosmetik-Bedürfnisse. Im großen Beauty-Horoskop verraten wir Ihnen, welche Pflegeroutinen typisch für Ihr Tierkreiszeichen sind.

Weitere spannende Beiträge zu den Sternzeichen finden Sie auch auf unserer Themenseite!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen