Aktualisiert: 22.07.2021 - 14:07

Angst vor der Liebe? Diese Tierkreiszeichen sind auffallend oft oder lange Single

Von

sk

Eine Beziehung ist kein Garant für ein glückliches Leben. Es gibt Menschen, die sich bewusst gegen eine Partnerschaft entscheiden und lieber Single bleiben. Auch manche Tierkreiszeichen...

Foto: Getty Images/Westend61

Eine Beziehung ist kein Garant für ein glückliches Leben. Es gibt Menschen, die sich bewusst gegen eine Partnerschaft entscheiden und lieber Single bleiben. Auch manche Tierkreiszeichen...

Sind Sie schon länger Single? Vielleicht offenbaren die Sterne einen möglichen Grund dafür – denn einige Tierkreiszeichen haben Angst vor der Liebe.

Wer sagt denn, dass man nur in einer Beziehung glücklich sein kann? Es gibt Tierkreiszeichen, die oft oder lange Single sind und damit auch kein Problem haben. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Während es für manche die Angst vor Nähe ist, ist es für andere die Sorge, die eigene Freiheit einzubüßen und an die Kette gelegt zu werden. Ihre Freiheit geht ihnen über alles.

Diese Tierkreiszeichen sind auffallend lange oder oft Single

Gehören Sie zu den Tierkreiszeichen, die als Single stärker sind als in einer Beziehung? Lesen Sie mehr!

Stier: Zu schüchtern für die Liebe

Wenn ein Stier als Single durch das Leben geht, ist das wirklich traurig, denn am liebsten würde dieses Gewohnheitstier jeden Abend mit seiner Liebsten oder seinem Liebsten gemütlich auf der Couch verbringen. Doch das Erdzeichen unterschätzt seine erotische Ausstrahlung und nimmt oft gar nicht wahr, dass es angeflirtet wird.

Um selbst die Initiative zu ergreifen, ist das Erdzeichen viel zu schüchtern. Die Angst vor einer Zurückweisung ist groß und so reiht sich eine verpasste Gelegenheit an die andere. Es braucht Zeit, bis der Stier sein Herz verschenkt, denn Wandel und Abenteuer liegen ihm nicht – und einen Menschen in sein Leben zu lassen, ist mit viel Veränderung verbunden.

Als Single dagegen kommt er gut klar, denn er steht mit beiden Beinen im Leben, kann sich auf sich selbst verlassen und ist mit sich im Reinen. Das Single-Dasein erspart ihm darüber hinaus, auf seinen Partner aufpassen zu müssen. Böse Zungen sprechen auch von Kontrolle, denn Stiere können sehr eifersüchtig sein. Einen Betrug wird er nicht verzeihen. Ist dieser Vertrauensmissbrauch geschehen, leidet er lange unter der Demütigung. Es kann sogar sein, dass er dadurch den Glauben an die Liebe komplett verliert.

Große Nähe macht den Zwillingen Angst

Das Flirten fällt dem Tierkreiszeichen Zwillinge leicht, denn dieses kommunikative Luftzeichen stellt schnell neue Kontakte her. Gespräche mit Zwillingen sind kurzweilig und informativ und man hat schnell den Eindruck, ihnen näher zu kommen. Wer sich ernsthaft verliebt, sollte allerdings bedenken, dass Zwillinge in der Regel Sex und Liebe sehr gut voneinander trennen können.

In der Tat sind dem Luftzeichen Gefühle ein bisschen suspekt. Vor allem tiefe Gefühle machen ihm eher Angst. Enge Beziehungen verbinden sie mit Komplikationen, die ihnen die Leichtigkeit rauben, mit der sie sich durch das Leben bewegen, solange sie ungebunden sind.

Dass Zwillinge auch gut ohne langjährige Beziehungen durchs Leben gehen, könnte auch mit ihrer Neugier zusammenhängen. Wenn sich nach der Verliebtheitsphase die ersten Beziehungsroutinen einstellen, fühlen sie sich schnell gelangweilt und suchen – manchmal auch in anderen Betten – Zerstreuung. Bleiben Zwillinge länger bei einem Partner, geschieht das eher weniger wegen der tief empfundenen Liebe, sondern nicht selten aus Gründen der Vernunft.

Schützen genießen ihre Freiheit

Der Schütze ist der Globetrotter des Tierkreises. Seine Angst vor der Liebe ist in erster Linie die Angst vor dem Verlust seiner Freiheit. Er braucht Raum, um sich zu entfalten. Ein Partner könnte seinen (Reise-)Plänen eher hinderlich im Weg stehen und viele Tierkreiszeichen werden das Fernweh des Schützen als mangelnde Wertschätzung oder Liebe missverstehen und sich abwenden. Darüberhinaus räumt er auch seinem Job einen hohen Stellenwert ein, was Beziehungszeit kostet.

Der Zentaur empfindet nicht nur das Leben, sondern auch die Liebe als Abenteuer und geht diesbezüglich gern auf Entdeckungsreise. Nicht selten reist er von einer Liaison zur nächsten, ohne irgendwo dauerhaft sesshaft zu werden. Den Verlockungen des anderen Geschlechts kann der Schütze eben nur schwer widerstehen.

Neben seiner Suche nach Abwechslung ist auch der hohe Anspruch an einen potentiellen Partner hinderlich beim Eingehen und/oder Führen einer langfristigen Beziehung, denn nur wenige Menschen werden der Idealvorstellung des Schützen gerecht.

Steinbock: Verliebt in das Single-Dasein?

Der Steinbock kann sich sehr wohl verlieben – in die Einsamkeit. Er führt die Liste der Tierkreiszeichen, die am häufigsten Single sind, an. Das könnte zum Beispiel daran liegen, dass er voll in seinem Job aufgeht, ihm viel Raum gibt und eine hohe Bedeutung beimisst. Dass er Überstunden macht, merkt er häufig nicht, wenn er in seiner Aufgabe aufgeht. Da bleibt wenig Zeit für die Liebe und ein fordernder Partner steht den Karriereplänen der Steinböcke eher im Weg.

Auch der Dialog mit dem Partner fällt dem ernsten Steinbock bisweilen schwer. Das leidenschaftliche Feuer des Widders ist ihm beispielsweise völlig suspekt und das Geplapper des Zwillings geht ihm schrecklich auf den Keks. Bevor er sich für das Chaos einer Liebesbeziehung entscheidet, vergeht viel Zeit und ein potentieller Partner muss viel Geduld mitbringen, um diese harte Schale zu knacken.

Die Angst, in einer Beziehung leiden zu müssen, ist bei Steinböcken sehr ausgeprägt. Wertschätzung und Respekt sind die Schlüssel zum Beziehungserfolg – und bis die aufgebaut sind, kann es dauern.

Fische leben lieber in ihrer Traumwelt als in der Realität

Anstatt in der Realität zu leben, flüchten sich Fische lieber in ihre Traumwelt. Hier ist die Liebe perfekt. Diese Traumwelt ist ein Zufluchtsort, an dem Fische ganz für sich sein können ohne die Härten und Enttäuschungen der Realität. Anderen Menschen und potentiellen Partnern fällt es allerdings schwer, ihnen dorthin zu folgen.

Angst vor der Liebe entwickeln Fische vor allem, wenn sie schon mal ausgenutzt wurden. Dafür ist dieses hilfsbereite und einfühlsame Wasserzeichen geradezu prädestiniert. In einer Beziehung opfern sie sich für ihren Partner auf, was bis zur Selbstaufgabe gehen kann. Geht die Beziehung dann in die Brüche, bleiben Gefühle der Hilflosigkeit und Ohnmacht zurück. Fische, die diese ernüchternde Erfahrung schon gemacht haben, werden sich gründlich überlegen, ob sie wieder eine Beziehung eingehen und Liebe zulassen möchte. Die Angst vor der Verletzung wird immer mitschwingen und dann erfordert es viel Zeit, bis wieder Vertrauen aufgebaut werden kann.

Erschwerend kommt hinzu, dass Fische lange brauchen, um über eine Beziehung hinwegzukommen. Sie idealisieren ihren Partner und trauern ihm meist noch lange hinterher. Als hoffnungslose Romantiker muss die Partnerschaft Idealvorstellungen entsprechen, die schwer zu erfüllen sind. Das macht es schwierig, Mr. oder Mrs. Right zu finden.

___________________

Manche Zeichenkombinationen können dafür sorgen, dass vorsichtige Tierkreiszeichen ihre Angst vor der Liebe überwinden. Wir verraten, mit welchen Männern Ihr Tierkreiszeichen in der Beziehung wahre Harmonie erlebt.

Tierkreiszeichen mit komplizierten Beziehungen haben jede Menge explosives Potential. Auch wenn Amors Pfeil trifft, fliegen irgendwann die Fetzen. Häufig ist die Kluft zwischen den Elementen nur schwer oder gar nicht zu überwinden.

Weitere spannende Beiträge zu den Tierkreiszeichen finden Sie auch auf unserer Themenseite!

Astrologie Videos

Astrologie Videos

Neues von den Sternen und allen Tierkreiszeichen

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe