24.01.2018

Was die Sterne über Sex sagen Laut Sternzeichen: So sind Frauen im Bett

Von

Jede Frau hat (je nach Sternzeichen) andere Vorlieben, wenn es um Sex und Zärtlichkeiten geht.

Foto: iStock

Jede Frau hat (je nach Sternzeichen) andere Vorlieben, wenn es um Sex und Zärtlichkeiten geht.

Typische Charakterzüge sind nur der Anfang: Das Sternzeichen kann auch Hinweise liefern, wie Frauen im Bett ticken. Erkennen Sie sich wieder?

So gerne die meisten Menschen Sex haben, so unterschiedlich sind ihre Bedürfnisse und Eigenheiten. Und wer sich mit dem eigenen Horoskop beschäftigt, weiß: Auch sexuelle Vorlieben können von den Sternen beeinflusst sein. Hier erfahren Sie, was das Sternzeichen über die Vorlieben von Frauen im Bett aussagen kann.

Laut Sternzeichen: So ist die Steinbock-Frau im Bett

Steinbock-Frauen (22. Dezember bis 21. Januar) wissen, was sie wollen – und nehmen es sich auch. Das gilt im Berufsleben genauso wie im Bett. Gelangt sie erst mal dahin – sei es mit ihrem Partner oder einem One-Night-Stand – sind sexuelle Euphorie und Sinnlichkeit vorprogrammiert.

Aber: Wie es im Bett zu laufen hat, bestimmt allein sie! Der Mann muss ihr zeigen, dass er sie begehrt. Er muss sinnlich und stark sein, aber nicht zu dominant. Denn der Boss im Bett ist immer noch die Steinbock-Frau.

Unabhängig: Die Wassermann-Frau im Bett

Wassermann-Frauen (22. Januar bis 19. Februar) lieben ihre Unabhängigkeit und wollen sie in jedem Fall bewahren. Das gilt auch im Bett. Sich auf ihren Partner vollkommen einzulassen, fällt ihr schwer. Schlecht im Bett ist sie deshalb aber noch lange nicht. Sie liebt es wild und animalisch. Wenn keine Emotionen im Spiel sind – wie etwa bei einem One-Night-Stand – kann sie sich der Erotik voll hingeben und genießen.

Kurioserweise ist die Wassermann-Frau dennoch eher selten für erotische, wechselnde Abenteuer zu haben. Insgeheim wünscht sie sich nämlich, sich in den Armen ihres Partners voll und ganz fallen lassen zu können.

Die Fische-Frau ist im Bett der emotionale Typ

Fische-Frauen (20. Februar bis 20. März) sind, genauso wie ihr männliches Pendant, äußerst emotional und tiefgründig. Eine derbe, plumpe Anmache fruchtet bei ihnen eher selten.

Ausschließlich auf Romantik steht sie allerdings auch nicht. Ein Mann, der mit der Fische-Frau ins Bett will, sollte deshalb erotisch faszinierend und sinnlich sein. Empathie und Einfühlungsvermögen sind allerdings auch von Vorteil, um die Fische-Frau zu betören. Dann wird auch gerne mal die Welt des Tantra mit besonderen sexuellen Praktiken im Bett ausgelebt.

Wild & aufbrausend: So ist die Widder-Frau im Bett

Wild, aufbrausend und kaum zu bändigen: Das sagt man der Widder-Frau (21. März – 20. April) nach. Ihr Freigeist lässt sie in sexueller Hinsicht gerne Dinge ausprobieren – auch mit wechselnden Partnern. Allerdings nur, wenn ihre Unabhängigkeit dabei bestehen bleibt! Deshalb bevorzugt die Widder-Frau auch eher eine prickelnde, überraschend erotische und spontane Affäre als alltäglichen Beziehungs-Sex.

Widder-Frauen sind auch im Bett umtriebig und leidenschaftlich. Sie will nicht gejagt und erobert werden, sondern selbst auf die Jagd gehen. Und das gelingt ihr in der Regel recht gut, denn sie weiß, was sie will – und wie sie es bekommt.

Auf der nächsten Seite geht's weiter mit dem Thema "Sternzeichen: So sind Frauen im Bett". Einfach umblättern!

 

Die Stier-Frau hat hohe Ansprüche

In Sachen Sex stellen Stier-Frauen (21. April bis 20. Mai) besonders hohe Ansprüche. Eines ist aber sicher: Sie verstehen es, ihr Gegenüber nach allen Regeln der Kunst zu verführen, und wissen dabei ganz genau, was sie im Bett wollen. Gepaart mit den besonders hohen Ansprüchen ist es also gar nicht so leicht, eine Stier-Frau ins Bett zu bekommen. Ist es doch gelungen, sollte der Mann vor Kraft und Ausdauer nur so strotzen.

Sex bedeutet für Stier-Frauen nämlich nicht nur das Liebes-Spiel im Bett. Für sie beginnt das Vorspiel bereits am Morgen. Mit einem Frühstück am Bett, verführerischen SMS und einem romantischen Candlelight-Dinner am Abend. So kann man sich als Mann ganz sicher sein, dass die Stier-Frau treu bleibt.

Offen für alles: Die Zwillinge-Frau im Bett

Mit einer Zwillinge-Frau (21. Mai bis 21. Juni) im Bett ist Langeweile absolut kein Thema! Sie liebt es, neue Dinge auszuprobieren. Ob besondere Praktiken, einen Dreier oder auch mal eine Liaison mit einer anderen Frau – die Neugier ist bei diesem Sternzeichen groß. Deshalb haben sie auf Männer meist eine faszinierende Ausstrahlung.

Besonders dürfte den potenziellen Partner allerdings freuen, dass Zwillinge-Frauen gar nicht zu Eifersucht neigen. Dafür sind sie absolut offen, Dinge auszuprobieren. Spaß steht für sie im Vordergrund. Komplizierte Partner, die auch in Sachen Sex am liebsten alles lang und breit ausdiskutieren wollen, schätzen diese Sternzeichen meist weniger.

Laut Sternzeichen: So ist die Krebs-Frau im Bett

Krebs-Frauen (22. Juni bis 22. Juli) sind emotional, keine Frage. Das heißt aber nicht, dass sie nur dann Sex haben wollen, wenn auch Liebe im Spiel ist. Sie haben eine ungezähmte, wilde Seite, die sie auch gern ausleben.

Ein Dreier oder ein Besuch im Swingerclub? Kein Problem! Ihre geheimnisvollen Tiefen kennen fast keine Grenzen. Wenn sie wirklich verliebt ist, kann sie ihrem Partner auch treu sein. Intensiv muss es aber allemal sein. Auch im Bett.

Löwe-Frauen wollen Exklusivität

Das Selbstbewusstsein von Löwe-Frauen (23. Juli bis 23. August) ist nahezu grenzenlos. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass sie lange und ausgiebig umgarnt und umworben werden wollen, ehe sie es überhaupt in Betracht ziehen, eine Beziehung mit Sex einzugehen. Sie halten sich für exklusiv und wollen deshalb auch Exklusivität.

Männerverschlingende Sexsüchtige sind Löwe-Frauen so gut wie nie. Aufregung und Spaß im Bett lieben sie trotzdem. Zumindest, solange die Bewunderung des Partners anhält. Löwe-Frauen wollen angehimmelt werden und spüren, wie besonders sie für ihren (Sex-)Partner sind. Das ist der Löwe-Frau wichtiger als große Experimente im Bett. Treue hingegen ist eines ihrer höchsten Güter.

Auf der nächsten Seite geht's weiter mit dem Thema "Sternzeichen: So sind Frauen im Bett". Einfach umblättern!

 

Jungfrau-Damen setzen im Bett auf Leidenschaft

Jungfrau-Frauen (24. August bis 23. September) gelten als penibel, gewissenhaft, ordentlich und immer korrekt. Im Berufsleben mag das von Vorteil sein, doch im Bett will die Jungfrau genau diese Eigenschaften bewusst ablegen.

Sie sehnt sich nach hemmungsloser Leidenschaft und bis zu einem gewissen Punkt auch nach Grenzüberschreitungen. Ihr auserwählter Partner sollte hier aber Diskretion walten lassen und nicht im Bekanntenkreis herumposaunen, was Frauen dieses Sternzeichens im Bett alles mögen. Nichts wäre schlimmer für sie, als vor anderen ihr Gesicht zu verlieren. Ist das Vertrauen da, kann sie sich voll und ganz ihrer Leidenschaft hingeben – und mindestens genauso viel zurückgeben.

Die Waage-Frau braucht Bestätigung

Waage-Frauen (24. September bis 23. Oktober) haben im Bett viele Übereinstimmungen mit Löwe-Frauen. Sie wollen Bestätigung und Anerkennung. Sie wollen umgarnt und mit Präsenten und Zuneigung förmlich überhäuft werden. Nur wer sich wirklich Mühe gibt, wird bei ihr eine Chance haben.

Auf plumpe Erotik steht sie überhaupt nicht und Zärtlichkeit und Romantik sind bei ihr das A und O. Bewunderung und Anerkennung nehmen da teilweise sogar einen höheren Stellenwert ein als der Sex selbst. Einfach ist die Waage-Frau im Bett also keineswegs. Deshalb aber nicht weniger interessant und begehrenswert!

Unwiderstehlich: So ist die Skorpion-Frau im Bett

Skorpion-Frauen (24. Oktober bis 22. November) haben die Gabe, nahezu jeden in ihren Bann zu ziehen. So hart und erbarmungslos sie manchmal nach außen wirken, so emotional sind sie tief in ihrem Inneren. Ihr Partner muss dazu bereit sein, steinige, neue Wege zu gehen – auch in sexueller Hinsicht.

Sie liebt es, Dinge auszuprobieren und auch Grenzen zu überschreiten. Nicht selten nutzt die Skorpion-Frau das Bett, um Machtspiele auszuüben – und gleichzeitig ins Ekstase zu geraten.

Die Schütze-Frau behält gern die Oberhand im Bett

Ungestüm und wild: So lässt sich die Schütze-Frau (23. November bis 21. Dezember) beschreiben. Hemmungslos ist ihr Sexualtrieb deshalb aber noch lange nicht. Sie ist sehr mit sich beschäftigt und lässt sich davon auch nur schwer abbringen.

Respekt hat bei ihr daher auch eine große Bedeutung – sowohl im Alltag als auch im Bett. Sie hat keine Lust, ständig nach der großen Liebe zu suchen. Was nicht heißt, dass sie die Chance nicht ergreift, wenn sie da ist. Sex ist für Schütze-Frauen ein Spiel, bei dem sie gern die Oberhand behalten wollen. Immerhin sind sie Jägerinnen! Dann können Frauen dieses Sternzeichens im Bett auch wollüstig sein.

Sie wollen wissen, wie Männer laut ihrem Sternzeichen im Bett sind? Wir verraten es Ihnen. In unserem Mond-Horoskop erfahren Sie auch, ob Sie im Jahr 2018 Ihre große Liebe finden.

Weitere interessante Ratgeber zu Sternzeichen gibt's auf unserer Themenseite.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen