Aktualisiert: 06.06.2021 - 11:03

Stiftung Warentest untersucht 18 Präparate Nur ein rezeptfreier Wirkstoff gegen Reisekrankheit "geeignet"

Von Gabriele Eisenrieder

Vor allem Kindern wird im Auto schnell übel, aber auch Erwachsene können unter Reisekrankheit leiden. Helfen Mittel aus der Apotheke? Stiftung Warentest hat gestestet.

Foto: Getty Images/Imgorthand

Vor allem Kindern wird im Auto schnell übel, aber auch Erwachsene können unter Reisekrankheit leiden. Helfen Mittel aus der Apotheke? Stiftung Warentest hat gestestet.

Gegen Reiseübelkeit gibt es verschiedene Mittel, Stiftung Warentest hat sich jetzt 18 davon angesehen. Es überzeugte ein rezeptfreier Wirkstoff.

Den einen wird im Auto auf Serpentinen schlecht, bei den anderen verursacht schon leichter Wellengang Schwindelanfälle – Diagnose "Kinetose". So heißt die Reisekrankheit in korrekter Medizinsprache. An sich verbirgt sich hinter ihr keine wirkliche Krankheit, sondern eine Form von Bewegungsschwindel. Dieser wird durch Gleichgewichtsschwankungen hervorgerufen, auf die etwa 5 bis 10 Prozent aller Menschen besonders sensibel reagieren. Für sie kann eine längere Fahrt oder Reise zum Höllentrip werden, oft schon allein durch die Angst vor der Reisekrankheit.

Dann können Mittel helfen, die idealerweise schon bei Reiseantritt genommen werden und die unangenehmen Symptome verhindern sollen. Stiftung Warentest hat sich verschiedene Präparate gegen Reisekrankheit angesehen (erschienen in "test" 06/2021). Ein rezeptfreier Wirkstoff wurde von den Arzneimittelexperten als "geeignet" eingestuft, daneben auch ein verschreibungspflichtiger Stoff.

Reisemedikamente im Test: Wie kommt es überhaupt zur Reisekrankheit?

"Motion Sickness", also "Bewegungskrankheit" heißt es auf Englisch und tatsächlich hat die Entstehung mit Bewegung zu tun. Die Ursache liegt in den Ohren bzw. zwischen ihnen. Im Innenohr befindet sich das Gleichgewichtsorgan, von ihm werden Bewegungsreize registriert und ans Gehirn weitergeleitet. Ein Problem entsteht, wenn dem Gehirn widersprüchliche Infos vorliegen, ob der Körper gerade in Bewegung ist oder nicht.

Beispiel: Ihnen wird schwindlig und übel, wenn Sie im Auto / Bus ein Buch lesen – das Gleichgewichtsorgan meldet dem Gehirn die Bewegungsreize der Fahrt, die Augen sind aber die ganze Zeit relativ ruhig und signalisieren daher "Körper im Ruhemodus". Durch diese Verwirrung im Gehirn können die Symptome der Reisekrankheit ausgelöst werden, diese sind hauptsächlich:

  • Kopfschmerzen
  • Schweißausbrüche
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schwindel
  • Blässe
  • schneller Atem

Frauen werden häufiger als Männer reisekrank, vermutlich haben die Hormone einen Einfluss auf die Reisekrankheit, der genaue Zusammenhang ist noch nicht bekannt. Außerdem sind vor allem Kinder zwischen zwei und zwölf anfälliger für Reisekrankheit. Meist lässt sich das Problem der oder rezeptfreie Mittel aus der Apotheke einfach in den Griff bekommen. Allerdings sind nicht alle uneingeschränkt geeignet, vor allem für Kinder, wie Stiftung Warentest jetzt zeigt.

Stiftung Warentest testet Mittel gegen Reiseübelkeit – die Ergebnisse

Stiftung Warentest hat sich 18 Produkte gegen Reisekrankheit angesehen, darunter Zäpfchen, Tabletten, Sirup und Pflaster. Das Fazit: Für Erwachsene und Jugendliche eignen sich Mittel mit Diphenhydramin, die es in Tablettenform von verschiedenen Herstellern rezeptfrei in der Apotheke gibt. Für schwerere Fälle und lange Reisen werden außerdem Pflaster mit dem Wirkstoff Scolopin als geeignet eingestuft. Sie müssen allerdings vom Arzt verschrieben werden.

Was die Experten nicht überzeugen konnte: Sirup, Zäpfchen und Kaugummis, die vor allem an Kinder gerichtet sind, befindet Stiftung Warentest maximal als "eingeschränkt geeignet".

Einschätzung von Stiftung Warentest: Wirkstoffe gegen Reisekrankheit im Überblick

GEEIGNET – Diphenhydramin

  • Geeignet für Jugendliche und Erwachsene zur Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen bei Reisekrankheit.
  • Gehört zur Gruppe der Antihistaminika, die üblicherweise gegen Allergien eingesetzt werden.
  • Häufige Nebenwirkungen: Macht sehr häufig müde und schläfrig, außerdem kann es zu Verstopfung und trockenem Mund führen.
  • Rezeptfrei, Preis ca. 3 Euro für 10 Tabletten á 50 mg Diphenhydramin.

GEEIGNET – Scopolamin

  • Geeignet für Erwachsene und Kinder über zehn Jahre zur Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen bei länger andauernden Reisen.
  • Gehört zur Gruppe der Tropan-Alkaloiden, die viele verschieden Einsatzgebiete haben. Niedrig dosiert wirkt Scopolamin vor allem auf das Brechzentrum im Gehirn.
  • Wird ca. fünf Stunden vor Reiseantritt als Pflaster hinter das Ohr geklebt. Wirkung kann bis zu drei Tage anhalten.
  • Häufige Nebenwirkungen: Trockener Mund und trockene Augen, Schläfrigkeit, Schwindel.
  • Verschreibungspflichtig, Preis ca. 30 Euro für 5 Pflaster.

EINGESCHRÄNKT GEEIGNET – Dimenhydrinat

  • Dimenhydrinat Ist eine Abwandlung des Wirkstoffs Diphenhydramin. Zu ihm kommt der Stoff 8-Chlortheophyllin, was die Müdigkeit verhindern soll.
  • Die Experten halten das für unwahrscheinlich: "In der Praxis bringt es aber keinen Vorteil zu Diphenhydramin allein."
  • Dafür kann das zugesetzte 8-Chlortheophyllin aber noch zusätzliche Nebenwirkungen auslösen. Daher rät Stiftung Warentest eher zum einfachen Diphenhydramin.
  • Rezeptfrei, ca. 5 Euro für 10 Tabletten á 50 mg Dimenhydrinat bzw. für 10 Zäpfchen á 40 mg Dimenhydrinat.

Eltern aufgepasst! Gerade von Dimenhydrinat gibt es verschiedene Darreichungsformen wie Zäpfchen, Saft, Kaugummi etc. Deshalb gehen viele davon aus, dass der Stoff besonders für Kinder geeignet sei. Allerdings kann Stiftung Warentest keinen der verfügbaren Wirkstoffe gegen Reisekrankheit uneingeschränkt für Kinder empfehlen, denn gerade kleinere Kinder reagieren generell empfindlicher auf Medikamente. Nebenwirkungen wie Müdigkeit können sie daher auch viel stärker treffen oder auch das Gegenteil bewirken, sie unruhig und erregt machen.

EINGESCHRÄNKT GEEIGNET – Ingwer

  • Ingwer gilt als Hausmittel bei Übelkeit und Reisekrankheit.
  • Stiftung Warentest untersuchte pflanzliche Kapseln mit Ingwer-Pulver, konnte aber kein eindeutiges Fazit fällen.
  • Vorteil: Keine Nebenwirkungen. Nachteil: schwache Wirkung.
  • Da außerdem kaum wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Ingwer gegen Reiseübelkeit vorliegen, ist er bislang nur „eingeschränkt geeignet“.
  • Rezeptfrei, 10 Kapseln mit 250 mg Ingwer-Extrakt für ca. 7 Euro.

Reisekrankheit ohne Medikamente bekämpfen

Gerade bei Kindern sollten Medikamente erst zum Einsatz kommen, wenn andere Maßnahmen gegen Reisekrankheit nicht helfen. Es gibt einiges was Groß und Klein zur Vorbeugung tun können, wie z.B.:

  • Gehen Sie am Vorabend der Reise rechtzeitig ins Bett und verzichten Sie auf Alkohol und schwer Verdauliches, um die Reiseübelkeit nicht durch Übernächtigung zu provozieren.
  • Wählen Sie Ihren Sitzplatz strategisch aus! Im Auto sitzen Sie am besten auf dem Beifahrersitz, auf einer Busreise am besten so weit vorne wie möglich, so können Ihre Augen sich einfacher auf die Straße richten und die Fahrzeugauslenkung ist schwächer. Im Flugzeug spüren Sie Erschütterungen am Fensterplatz über den Tragflächen am wenigsten.
  • Verzichten Sie aufs Lesen und generell über längere Zeit nach unten zu schauen, wie aufs Handy. Richten Sie Ihren Blick auf den Horizont oder die Fahrbahn.
  • Lenken Sie sich ab, nur eben nicht mit Lesen. Geeignet ist z.B. ein Hörbuch oder Musik zu hören und den Blick dabei nach vorne zu richten.

Vielleicht können auch diese Hausmittel gegen Übelkeit helfen, die wir Ihnen im Video zeigen:

Hausmittel gegen Übelkeit
Hausmittel gegen Übelkeit

Sehr wichtig: Wenn bei Ihnen häufiger Symptome wie bei der Reisekrankheit auftreten, obwohl Sie nicht unterwegs sind, sollten Sie das ärztlich abklären lassen. Das Gleichgewichtsempfinden kann auf unterschiedlichen Wegen gestört werden, es gibt mehrere verschiedene Arten von Schwindel, über die Sie Bescheid wissen sollten. Je nach Ursache können auch bestimmte Übungen gegen Schwindel helfen.

Stiftung Warentests komplette Untersuchung von Mitteln gegen Reiseübelkeit ist in der Ausgabe 06/2021 von "test" zu lesen.

Noch mehr zu den Tests und Bewertungen von Stiftung Warentest zu allen möglichen Produkten finden Sie auf unserer Themenseite. Und alles rund ums Reisen gibt's ebenfalls bei uns.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe