28.12.2020 - 10:00

Zu durchlässig Rückrufe: Diese KN95-Masken bieten kaum Schutz!

Von der Redaktion

Vorsicht, unzureichender Eigenschutz: Diese KN95-Masken werden zurückgerufen!

Foto: Getty Images/jumabufu

Vorsicht, unzureichender Eigenschutz: Diese KN95-Masken werden zurückgerufen!

Eigentlich sollen Atemschutzfilter-Halbmasken sowohl die Mitmenschen schützen, als auch den Trägern einen gewissen Schutz gegen das Coronavirus bieten. Nicht alle aber halten ihre Versprechen. Daher wurden in Deutschland nun fünf Masken der Art "KN95" zurückgerufen. Was Sie jetzt tun sollten:

Einfach eine gut sitzende, eng anliegende partikelfilternde Halbmaske auf und schon schützt der Träger nicht nur andere vor eigenen, möglicherweise infektiösen Tröpfchen und Aerosolen, sondern zu einem gewissen Grad auch sich selbst – so sollte es jedenfalls sein. FFP2-Masken stehen hoch im Kurs. Diese Maskenart wird aber nicht überall so bezeichnet – und das kann ein eindeutiger Hinweis auf gesundheitsgefährdende Qualitätsmängel sein. In China etwa werden solche Masken unter der Kennung "KN95" vertrieben und manchmal unzulässigerweise mit "FFP2" gekennzeichnet. Doch zeigen Prüfungen: Oft bieten diese Masken nicht den Schutz, den sie versprechen. Daher wurden nun fünf KN95-Masken zurückgerufen.

Alle Infos rund um Mund-Nase-Schutzmasken
Alle Infos rund um Mund-Nase-Schutzmasken

Rückruf von KN95-Masken: Die Filterwirkung ist unzureichend

Das Problem: Wer damit rechnet, dass seine Maske schützt, wird möglicherweise unvorsichtiger. Ist die versprochene Schutzwirkung aber nicht gegeben, ist das Risiko, sich selbst mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 (oder einer anderen respiratorischen Infektionskrankheit wie der Grippe) anzustecken und an Covid-19 zu erkranken, wesentlich höher als beim Tragen einer zertifizierten FFP2-Maske mit nachgewiesener Schutzwirkung. Der Fremdschutz wäre bei solchen Masken wohl ähnlich hoch wie bei OP-Masken, denn eigene Tröpfchen halten die Masken trotzdem ab.

Aus Kostengründen und aufgrund von anhaltenden Lieferproblemen greifen jedoch viele Menschen mittlerweile auf Importe aus China zurück, die etwa online günstiger zu erhalten sind. Doch auch Apotheken wurden teilweise mit solchen Masken beliefert. Per se bedeutet "KN95" nicht, dass die Masken Qualitätsmängel aufweisen, auch hier gibt es durchaus gute Produkte mit ausgezeichneter Filterwirkung. Doch leider eben auch schwarze Schafe. Es wird daher seitens produktwarnung.eu vom Gebrauch folgender Masken abgeraten:

Welooo FFP2/KN95

  • Warnungsnummer: A12 / 01886/20
  • Kategorie: Schutzausrüstung
  • Produkt: Partikelfiltermaske
  • Marke: Welooo
  • Name: KN95 Halbmaske
  • Typ / Nummer des Modells: KN95 / FFP2
  • Barcode: 6973109940017
  • Chargennummer: 20200417
  • Fälschung: UNBEKANNT
  • Maske trägt eine nicht gültige CE Kennzeichnung!
  • Verpackungsbeschreibung: Das Produkt wird in einer weißen und blauen Faltschachtel mit schwarz / blauer Beschriftung verkauft. Eine Schachtel enthält 10 Masken, von denen jede in einen Folienbeutel eingewickelt ist.

Die Maske hält Partikel und Mikroorganismen nur unzureichend ab (Messwert 44,1 Prozent), ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen wie Abstand und Lüften ist das eigene Infektionsrisiko daher erhöht. "Das Produkt entspricht nicht der Verordnung über persönliche Schutzausrüstung und der einschlägigen europäischen Norm EN 149", schreibt produktwarnung.eu.

purvigor KN95 Maske

  • Warnungsnummer: A12 / 01887/20
  • Kategorie: Schutzausrüstung
  • Produkt: Partikelfiltermaske
  • Marke: purvigor
  • Name: KN95 Maske
  • Typ / Nummer des Modells: KN95
  • Barcode: 6973129750016 (einzeln), 6973129750023 (Packung mit 10 Artikeln)
  • Chargennummer: 20200328
  • Fälschung: UNBEKANNT
  • Risikotyp: Gesundheitsrisiko / Sonstiges

Das Material schützt nicht ausreichend vor Partikeln und Mikroorganismen (Messwert 64,6 Prozent). Das Produkt wird in einem transparenten Folienbeutel mit schwarzer Kennzeichnung verkauft, der einen Artikel mit dem Barcode 6973129750016 enthält. Das Produkt befindet sich in einer zusätzlichen Umverpackung für 10 Einzelverpackungen mit einem anderen Barcode auf der Außenverpackung (6973129750023). Auf der Maske ist der Markenname seitlich aufgeprägt.

SUNLU KN95 Atemschutzmasken

  • Warnnummer: A12 / 01890/20
  • Kategorie: Schutzausrüstung
  • Produkt: Partikelfiltermaske
  • Marke: SUNLU
  • Name: Partikelfilter-Halbmaske
  • Typ / Nummer des Modells: KN 95
  • Barcode: Unbekannt
  • Chargennummer: Unbekannt
  • Fälschung: NEIN
  • Herkunftsland: Volksrepublik China
  • Risikotyp: Gesundheitsrisiko

Die unauffällige weiße Atemschutzfilter-Halbmaske mit der seitlichen Prägung "KN95" und einem Metallbügel weist eine unzureichende Partikel-/Filterretention auf (Messwert nur 31,5 Prozent). Ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen bietet sie daher keinen ausreichenden Schutz für den Träger. "Das Produkt entspricht nicht der Verordnung über persönliche Schutzausrüstung", so produktwarnung.eu.

KN95 Atemschutzmasken

Die weiße Atemschutzfilter-Halbmaske hat lediglich eine seitliche Prägung mit "KN95" und einen Metallbügel, ist sonst unauffällig. Sie filtert allerdings ungenügend (Messwert lediglich 37 Prozent). "Das Produkt entspricht nicht der Verordnung über persönliche Schutzausrüstung", bemerkt produktwarnung.eu in Bezug auf RAPEX.

Produktwarnung.eu gibt folgende Infos zu KN95-Masken:

  • "Für KN95 / N95 Masken gelten folgende gesetzliche Grundsätze
    KN95 Masken müssen eine Sonderzulassung oder einen Schnelltest einer zugelassenen Prüfstelle in Deutschland nachweisen und dürfen nur mit einer Genehmigung der Marktüberwachungsbehörden verkauft oder abgegeben werden. Diese muss jeder Abgabeeinheit beigefügt werden oder zumindest vorgelegt werden."
  • "Wenn sie dieses behördliche Dokument nicht mit den Masken erhalten haben, oder dieses auch auf Nachfrage nicht erhalten, war der Verkauf bzw. die Abgabe nicht zulässig!"
  • "Solange der Eigenschutz nicht durch entsprechende Dokumentationen nachgewiesen ist, rate ich dringend vom Einsatz als Eigenschutz ab!"
  • "Masken die keinerlei Aufdruck zu Hersteller, Modell etc. haben, sind solchen Dokumenten nur sehr schwer oder gar nicht zuzuordnen. Solche Masken sollten nicht gekauft oder benutzt werden!"

Wie erkenne ich nun eine Maske mit ausreichender Filterwirkung, die hält, was sie verspricht? KN95-Masken stehen schon länger in der Kritik, insbesondere, wenn sie falsch ausgewiesen sind:Vorsicht: Diese angeblichen FFP2-Masken schützen NICHT! Hier lesen Sie auch, wie Sie gefälschte Masken erkennen. Und auch produktwarnung.eu gibt hilfreiche Tipps zum Erkennen von Masken.

Zudem stellt sich die Frage: Wie lange kann man so eine FFP2-Maske eigentlich tragen? Denn es handelt sich schließlich um Einwegmasken, so wie OP-Masken übrigens auch. Wird nicht auf Hygiene geachtet, kann der Mundschutz auch krank machen.

Wer ganz sicher gehen will, kann übrigens auch zwei Masken übereinander tragen – in manchen Fällen keine schlechte Idee. Eine Übersicht finden Sie außerdem hier: Stoff, OP, FFP3: Welche Maske hilft wem? Masken helfen, richtig und hygienisch getragen, übrigens nicht nur gegen das Coronavirus, sondern auch gegen andere respiratorische Krankheiten, etwa gegen Grippeviren oder Erkältungsviren. Die beste Schutzwirkung erhalten wir aber, wenn wir das Masketragen mit den anderen Schutzmaßnahmen kombinieren: Abstand halten, Lüften. Was die AHA+C+L-Formel bringt.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe