19.11.2020 - 10:00

Krankenkassen-Umfrage Von wegen Corona: Diese Krankheiten machen den Deutschen viel mehr Angst!

Darum schützt die AHA+L+C-Formel

Darum schützt die AHA+L+C-Formel

Beschreibung anzeigen

Die Corona-Pandemie bereitet den Menschen Sorgen auf vielerlei Ebenen. Doch Covid-19 ist nicht die Krankheit, die der deutschen Bevölkerung am meisten Angst macht. Das hat die DAK-Gesundheit anhand einer Umfrage bekanntgegeben.

Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus und einem möglicherweise schweren Verlauf? Dann gehören Sie zu dem Drittel der Bundesbürger, die derzeit befürchten, sich mit dem Virus anzustecken. Doch die Angst vor anderen Krankheiten ist viel größer – Covid-19 liegt recht abgeschlagen. Dennoch fällt im Jahresvergleich auf: Die Angst vor Lungenkrankheiten nimmt zu. Die größte Bedrohung sehen die Deutschen aber in einer anderen Art von Krankheit: dem Krebs.

Krankheitsangst im Ranking: Diese Krankheiten machen den Deutschen am meisten Angst

Laut der repräsentativen Umfrage des Instituts vom 29. und 30. Oktober 2020 fürchten sich insgesamt etwa ein Drittel der 1.003 befragten Männer und Frauen vor dem Coronavirus. Bei den Älteren ab 60 ist es sogar jeder Zweite. Doch die größte Angst hat die Bevölkerung vor Krebs. 72 Prozent der Befragten gaben an, hier die größte Gefahr zu sehen, gefolgt von Alzheimer/Demenz und von Unfällen mit schweren Verletzungen.

Obwohl Herz-Kreislauf-Krankheiten die häufigsten Erkrankungen mit Todesfolge in Deutschland sind, fürchtet sich nur rund die Hälfte vor Schlaganfall (51 Prozent) und Herzifarkt (47 Prozent). Die Sorge vor diesen beiden Krankheiten sowie vor Alzheimer und Demenz steigt allerdings mit steigendem Alter.

  1. Krebs (72 Prozent)
  2. Alzheimer/Demenz (55 Prozent)
  3. Unfall mit schweren Verletzungen (55 Prozent)
  4. Schlaganfall (51 Prozent)
  5. Herzinfarkt (47 Prozent)
  6. Schwere Augenerkrankung (45 Prozent)
  7. Covid-19 (37 Prozent)
  8. Psychische Erkrankung (33 Prozent)
  9. Schwere Lungenerkrankung (32 Prozent)
  10. Diabetes (20 Prozent)
  11. Geschlechtskrankheiten (12 Prozent)

Seit zehn Jahren befragt das Forsa-Institut nun schon die Bevölkerung zum Thema Krankheitsangst für die DAK-Gesundheit. Krebs liegt dabei schon seit Jahren ganz oben.

Angst vor Lungenerkrankungen gestiegen

Auffällig ist aber, dass in diesem Jahr mehr Menschen befürchten, eine Lungenerkrankung zu erleiden, die sich dann negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 auswirken könnte. Im vergangenen Jahr gaben hier nur 21 Prozent an, eine solche Erkrankung zu befürchten.

Auch auffällig: Die Angst vor Covid-19 sinkt mit steigendem Bildungsniveau. Jeder Zweite mit Hauptschulabschluss sorgt sich vor der noch immer mysteriösen Krankheit, dagegen nur jeder Dritte mit Abitur. Frauen haben etwas mehr Angst als Männer.

Frauen sorgen sich mehr um die Gesundheit

Das passt auch zu einem anderen Ergebnis: Frauen geben der Umfrage zufolge mehr acht auf die Gesundheit als Männer – sie kümmern sich mehr um Prävention, nehmen zu 73 Prozent etwa Krebs-Vorsorgeuntersuchungen wahr. Bei den Männern tun dies nur 47 Prozent. 80 Prozent aller Befragten treiben aber regelmäßig Sport, um Krankheiten vorzubeugen.

Insgesamt bewerteten die Befragten ihren Gesundheitszustand aber als gut oder sehr gut (insgesamt 89 Prozent) – je jünger, desto gesünder fühlten sie sich.

Interessant: Der Anteil der Nichtraucher ist im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen – ebenfalls im Zuge der Corona-Pandemie: Waren es damals durchschnittlich 67 Prozent der Befragten, gaben nun 74 Prozent an, nicht (mehr) zu rauchen.

Übrigens: Eine gesunde Angst vor einer Infektion – ob jetzt Corona oder etwas anderes – ist vollkommen natürlich und gesund. Denn diese Besorgnis hilft uns, Bedrohungen ernstzunehmen und uns (und andere) entsprechend davor zu schützen. Mit blanker Panik hat das nichts zu tun. Acht Prozent der Befragten sehen das laut DAK und Forsa anders: Sie beachten die Corona-Schutzregeln nicht.

Dabei ist es ganz einfach:

Mehr zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und auch Krebs erfahren Sie auf unseren Themenseiten.

Hier gibt's die DAK-Studie zum Download als PDF.

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe