12.05.2020 - 11:49

Sex in Corona-Zeiten Coronaviren im Sperma: Ist Covid-19 sexuell übertragbar?

Ist das Coronavirus sexuell übertragbar? Forscher haben Viren-RNA in Sperma gefunden. Doch andere Übertragungswege sind weitaus wahrscheinlicher.

Foto: iStock/jacus

Ist das Coronavirus sexuell übertragbar? Forscher haben Viren-RNA in Sperma gefunden. Doch andere Übertragungswege sind weitaus wahrscheinlicher.

Dass Coronaviren bei engem Kontakt übertragen werden, ist klar. Aber auch über andere Körperflüssigkeiten als den Speichel? Forscher aus China haben Sars-CoV-2 in Sperma nachgewiesen. Was bedeutet das jetzt?

Gerade wer seinen Partner normalerweise für den Geschlechtsakt häufig wechselt, hat dieser Tage schlechte Karten. Wir alle müssen zumindest von den Menschen, die nicht mit in unserem Haushalt leben, Abstand halten. Und näher als beim Sex kann man sich eigentlich nicht kommen. Das Ansteckungsrisiko ist also sowieso enorm, denn ist einer von beiden mit Sars-CoV-2 infiziert, ist die Ansteckung sehr wahrscheinlich. Man küsst sich, atmet sich an... das Virus sitzt vor allem in den oberen Atemwegen und überträgt sich daher leicht. Doch steckt es auch in anderen Flüssigkeiten wie Vaginalsekret und Sperma? Forscher haben das jetzt herausgefunden: Sie konnten das Virus in Sperma nachweisen. Aber ist das Coronavirus wirklich sexuell übertragbar? Und wenn ja, spielt dieser Weg überhaupt eine Rolle?

Coronavirus sexuell übertragbar? Forscher finden Viren-RNA im Sperma

38 Patienten haben die Wissenschaftler in China untersucht, alle wurden im Shangqiu Minicipal Hospital in der Provinz Henan in China wegen ihrer Covid-19-Erkrankung behandelt. Dabei wurden Samenproben von 15 Patienten während der akuten Phase der Krankheit und 23 kurz nach der Genesung genommen und untersucht. Bei vier der 15 Akut-Patienten sowie bei zweien der 23 genesenen Patienten konnten die Forscher RNA des Coronavirus Sars-CoV-2 nachweisen.

"Wir haben herausgefunden, dass das Sars-CoV-2-Virus im Sperma von Covid-19-Patienten präsent sein kann – und auch noch bei Patienten nachweisbar ist, die schon gesundet sind", fasst einer der Studienautoren, Diangeng Li vom Hospital der chinesischen Volksbefreiungsarmee in Peking, zusammen.

Forscher schlagen vor: Nutzt Kondome

Doch ob das Virus nun auf diesem Weg übertragen werden kann, muss in weiteren Studien untersucht werden. Denn auch, wenn Erbgut des Virus im Sperma gefunden wurde, bedeutet das nicht, dass es dort auch ansteckend ist.

Viren können im Fortpflanzungstrakt von Männern leben, das ist auch von anderen Virenarten schon bekannt und liegt möglicherweise an der sogenannten "privilegierten Immunität" der Hoden (das Immunsystem kann diese Region nicht vollständig erreichen, um Viren und andere Eindringlinge zu bekämpfen). Es gibt Viren, etwa Ebola oder das Zika-Virus, die sich dort vermehren können, doch muss das beim Coronavirus nicht so sein. Es könnte auch inaktiv sein oder in zu geringer Konzentration. Auch eine mögliche Aufnahme über den Genitalbereich der Geschlechtspartnerin oder des Geschlechtspartners ist nicht geklärt.

"Sollte sich in künftigen Studien nachweisen lassen, dass Sars-CoV-2 sexuell übertragbar ist, könnte dieser Übertragungsweg ein entscheidender Faktor bei der Einschränkung der Verbreitung von Covid-19 sein", erklären die Wissenschaftler in ihrer Studie. Daher raten die Forscher Menschen, die Covid-19 überstanden haben, vorsichtshalber Kondome zu nutzen.

ANZEIGE: Sicher ist sicher – schnell und einfach Kondome bestellen bei eis.de

Ansteckungsgefahr über Luft und Speichel aber weitaus relevanter

Die Studiendaten sind gering und die Möglichkeit einer Ansteckung nicht geklärt, doch Vorsicht ist besser als Nachsicht. Allerdings ist die Ansteckungsgefahr über die Atemluft und vor allem beim Küssen weitaus höher. Das erklärt auch Dr. Georg-Christian Zinn, der Direktor des Hygienezentrums Bioscientia, gegenüber RTL:

Bei jeder schwereren Virusinfektion – er nennt HIV, Hepatitis B und C – seien auch in unterschiedlicher Ausprägung Viren in Körperflüssigkeiten zu finden, etwa in Speichel oder der Muttermilch. Daher sei es nicht verwunderlich, dass sich Viruskonzentrationen oder auch Übertragungsmöglichkeiten finden.

Doch, schränkt der Mediziner ein: "Das eher Wahrscheinliche [einer Übertragung, Anm. d. Red.], gerade bei sexuellen Kontanten, ist der enge Kontakt." Und so erklärt er: "Ein Kuss ist da viel, viel gefährlicher als Ansteckungsmittel, als andere Kontakte."

Sex in Zeiten von Corona

Fassen wir zusammen: Ein hohes Ansteckungsrisiko besteht bei:

  • Körperlicher Nähe
  • Anhusten oder Anhauchen
  • Küssen

All diese Handlungen finden beim Sex statt und sind zum jetzigen Zeitpunkt der Pandemie-Eindämmungsmaßnahmen wohl auch weit wahrscheinlichere Übertragungswege.

Wer in einer monogamen Beziehung lebt und sowieso viel Kontakt miteinander hat, muss jetzt trotzdem nicht auf Sex und körperliche Nähe verzichten. Nur, wenn ein Partner mit Sars-CoV-2 infiziert ist, der andere aber nicht, sollte möglichst Abstand genommen werden. Achten Sie also auf mögliche Symptome.

Für Singles oder Menschen mit wechselnden Partnern aber ist es zurzeit schwieriger. Treffen sollten vermieden werden, um sich selbst und andere nicht zu gefährden. Das bedeutet leider auch, dass Sex besser vermieden werden sollte. Wer gar nicht verzichten kann, sollte zumindest eine feste "Sexbeziehung" mit einem Partner für die Zeit eingehen oder die Zahl der Sexpartnerinnen und -partner auf ein Minimum verringern. Achten Sie auf sich und auf andere.

Bei uns finden Sie Tipps, wie Sie sich und andere vor dem Coronavirus schützen können und wo das Risiko einer Coronavirus-Infektion am höchsten ist.

Joggen, Oberflächen, Masken: Alles über Ansteckungsgefahren

Joggen, Oberflächen, Masken: Alles über Ansteckungsgefahren

Beschreibung anzeigen

Mehr Infos über das Coronavirus lesen Sie auf unserer Themenseite.

Quellen:

rtl.de, rnd.de, CNN, aidshilfe.de

Studie: Clinical Characteristics and Results of Semen Tests Among Men With Coronavirus Disease 2019

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen